Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Landratsamt Ostallgäu in Marktoberdorf
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Marktoberdorf
Samstag, 8. August 2015

Außergewöhnliche Gäste im Landkreis Ostallgäu

Peruaner laden Landrätin Zinnecker nach Südamerika ein

Der Landkreis Ostallgäu hat gemeinsam mit der Stadt Marktoberdorf einen besonderen Gast in Marktoberdorf begrüßt: Roberto Quecano Alarcón, Bürgermeister von Quellouno, einer Provinz in der Region Cusco in Peru. Seit Januar dieses Jahres neu im Amt besucht er Deutschland, um sich über verschiedene Themen zu informieren und sich so für Lösungen diverser Problemlagen und Perspektiven in Peru inspirieren zu lassen. Als Begleiter war Ivan Alcca Galdos, Geschäftsführer für ökonomische Entwicklung in Quellouno, mit auf Reisen.

Einladung nach Peru

In Vertretung der Landrätin Maria Rita Zinnecker begrüßte der Stellvertreter im Amt Ralf Kinkel die Delegation. Dr. German Penzholz, Bildungskoordinator beim Landkreis Ostallgäu, stellte diverse Projekte zum Thema Bildung über die gesamte Lebensspanne vor. Im lockeren Gespräch ergaben sich zahlreiche interessante Themen, wie die Lehrerausbildung, die berufliche Aus- und Weiterbildung, der Wissenstransfer von alt nach jung und umgekehrt, die Bedeutung der Bildung für die Menschen und die Wirtschaft und die Vermittlung der entsprechenden Talente zum jeweiligen Bedarf. Betont wurden dabei auch die Wichtigkeit des niederschwelligen Zugangs und die Motivation zur Bildung. Ein wichtiges Thema für die Südamerikaner war auch die Nachhaltigkeit im Bereich der Aufforstung, die Perspektiven des Tourismus, die Ausgewogenheit und entsprechende Priorisierung der entsprechenden Bereiche bei knappem finanziellem Budget und die globale Betrachtung. Der Wunsch der Gäste nach einer Partnerschaft und eine Einladung nach Peru zeigten die Bedeutung des Austausches.

In der Grundschule St. Martin traf Bürgermeister Quecano seinen Amtskollegen Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell. Vorgestellt wurde dabei die Chorklasse der Grundschule St. Martin, die Bauleistung der Berufsschule im Römerbad, das Imkerprojekt des Gymnasiums Marktoberdorf und das „Haus der kleinen Forscher“ der Kindertagesstätte St. Magnus.

Über die Stadt Quellouno in Peru

Quellouno ist eine Stadt in der Provinz La Convencion mit ca. 16.000 Einwohnern. Sie liegt an der Ostseite der Anden. Nördlich beginnt das Amazonas Quellgebiet mit Bergregenwald.

Die Wirtschaft ist vor allem durch Kaffee- und Früchteanbau sowie Tourismus geprägt. Weitere Einnahmen werden durch Erzgewinnung und Gasförderung erzielt.

Wie der Rest der Provinz La Convencion ist die Stadt sprachlich zweigeteilt. Spanisch ist nur zu 46% Muttersprache. Dominant ist die indigene Sprache Quechua. Der Hauptteil der Bevölkerung hat indigene Wurzeln.

Allgemein ist Peru als Schwellenland klassifiziert, das seit 2001 fast durchgängig Wirtschaftswachstumsraten von mehr als fünf Prozent hat. Das Land ist seit dem Ende der autoritären Präsidialherrschaft Alberto Fujimoris in einen beständigen Demokratisierungsprozess. Die Guerillaorganisation „leuchtender Pfad“ wurde in den 2000er Jahren militärisch geschlagen, die politische Lage stabilisiert.

Nach offiziellen Statistiken konnte die Armut stark zurückgedrängt werden, dies ist jedoch umstritten. Probleme sind weiterhin Landflucht, der starke Zusammenhang zwischen Armut und fehlender Bildung mit geringen Aufstiegschancen und die noch geringe diversifizierte, also sortenarme Wirtschaft. Deutschland ist innerhalb der EU der stärkte Wirtschaftspartner Perus. Das peruanische Bildungssystem hat in der Pisa-Studie eine der letzten Plätze belegt.


Tags:
politik peru einladung besuch



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Zahl der Berufspendler in der Region steigt - Gründe sind teure Mieten und Job-Wachstum in Großstädten
Wenn Lebenszeit im Stau flöten geht: Die Zahl der Berufspendler in der Region hat einen neuen Höchststand erreicht. Auf dem Weg zur Arbeit verließen im ...
Mahnaktion vor der Inselhalle in Lindau - Bayerischer Bauernverband will "Gemeinsam ein Zeichen setzen"
Der Bayerische Bauernverband will "Gemeinsam ein Zeichen setzen!", daher laden sie ein zur friedlichen Kundgebung/Mahnaktion am 19.10.2019 um 10.00 Uhr in ...
Ilona Deckwerth als Landratskandidatin vorgeschlagen - SPD Ostallgäu stellt sich auf für die Kommunalwahl 2020
Bei einer Klausurtagung stellte die SPD Ostallgäu grundlegende Weichen für den Kommunalwahlkampf 2020. Der Unterbezirksvorstand schlägt Ilona Deckwerth ...
Kooperation: bigBOX Allgäu und humedica - Becherpfand wird künftig für Hilfsprojekte gespendet
Die Besucher der bigBOX ALLGÄU können bei Veranstaltungen ihr Becherpfand nun zugunsten der vielfältigen gemeinnützigen Projekte von humedica e.V. ...
Über 1.000 Messebesucher zur Allgäuer Festwoche befragt - Erfreuliche Ergebnisse der Besucher- und Ausstellerbefragung
Die Allgäuer Festwoche ist das Fest der Allgäuer. Die Hälfte der Aussteller kommt von dort, 81 Prozent der Besucher aus Kempten und einem Umkreis bis 50 ...
Runder Tisch zum "Bewegungsbad" in Memmingen - Oberbürgermeister Schilder lädt zur Alternativenfindung ein
Auf Einladung des Oberbürgermeisters Manfred Schilder trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Memmingen, des Kliniksenats, des Stadtrats, des ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
James Blunt
You´re Beautiful
 
Tones and I
Dance Monkey
 
Snap!
Rhythm Is A Dancer
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum