Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Freiwillige Helfer
(Bildquelle: BDKJ)
 
Ostallgäu
Donnerstag, 16. Mai 2019

BDKJ mit 72-Stunden-Aktion im Landkreis Ostallgäu

3.300 Aktionsgruppen engagieren sich in sozialen Projekten

Rund 80.000 junge Menschen in ganz Deutschland machen die Welt ein bisschen besser. Vom 23. bis 26. Mai setzen rund 3.300 Aktionsgruppen soziale Projekte im Rahmen der 72-Stunden-Aktion um und beweisen wieder einmal, dass Jugendliche die Zukunft der Gesellschaft aktiv mitgestalten. Veranstaltet wird die Aktion vom Bund der deutschen katholischen Jugend.

Die Vorbereitungen laufen derzeit auch in Kaufbeuren und dem Landkreis Ostallgäu auf Hochtouren. „Wir freuen uns, dass am Wochenende ca. 680 Jugendliche und junge Erwachsene aus unserer Region in 28 Aktionsgruppen ihre Ideen umsetzen werden“, freut sich Sr. M. Daniela Martin von der Kath. Jugendstelle, die gemeinsam mit Jugendreferent Christian Lieb, Vertretern der Stadt, dem Landkreis Ostallgäu, und dem Stadt- bzw. Kreisverband des BDKJ die Großaktion seit Monaten koordinierend vorbereitet. „Kirchliche und weltliche Einrichtungen und Gruppen arbeiten konstruktiv und positiv Hand in Hand“, betont sie. Es gelte, Sponsoren zu suchen, Material günstig zu besorgen, rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen zu klären und vor allem, die einzelnen Aktionsgruppen bei ihren Vorhaben zu begleiten.

Dort werden in diesen Tagen die letzten Abstimmungen getroffen und noch vieles organisiert. So zum Beispiel bei der Kolpingjugend Blonhofen-Aufkirch. „Wir wollen auf dem Spielplatz in Blonhofen einen Kleinkinderspielturm aufbauen und sammeln noch Spenden“, erzählt Projektverantwortliche Daniela Zitt.

Neben Bauprojekten gibt es auch viele ökologische Projekte, die der Artenvielfalt und dem Naturschutz dienen, sowie soziale Vorhaben, wie ein Nachbarschaftsfest oder eine große Spendenaktion für den Verein Müllstadtkinder e.V.

Schirmherrn der 72-Stunden-Aktion in der Region sind Oberbürgermeister Stefan Bosse und Landrätin Maria Rita Zinnecker. Die 72-Stunden-Aktion wird auf Regionalebene mit einer Auftaktveranstaltung im Schulhof der Realschule Marktoberdorf am Donnerstag, den 23.5. von 16.00 – 18.00 Uhr eröffnet. Am Sonntag, den 26.5. feiern wir einen Abschlussgottesdienst um 18.00 Uhr in St. Magnus, Marktoberdorf. Auch zu einzelnen Projekten ist die Öffentlichkeit herzlich eingeladen (siehe Infokasten).

„Ich beteilige mich bei der 72-Stunden-Aktion, weil ich glaube, dass man in 72 Stunden richtig was bewegen kann. Mich fasziniert, dass so viele junge Menschen zur gleichen Zeit die Welt ein Stück verbessern wollen“, freut sich Lucia Hacker, 17, die sich in der Aktionsgruppe des Mariengymnasiums engagiert.

Weitere Informationen unter:

www.72stunden.de

 

 

Hintergrund:
„Uns schickt der Himmel – die 72-Stunden-Aktion des BDKJ“ 2019 zum zweiten Mal bundesweit statt. Der bundesweite Auftakt findet am 23. Mai in Würzburg statt, der Abschluss am 26. Mai in Hamm. Während der Aktion des BDKJ und seiner Diözesan- und Jugendverbände engagieren sich junge Menschen in ganz Deutschland drei Tage lang für ein soziales Projekt in ihrer Nähe. Der Einsatz für Andere und mit Anderen steht dabei im Mittelpunkt. Mitmachen können nicht nur Gruppen aus den katholischen Jugendverbänden. Auch Schulklassen, Jugendeinrichtungen und andere Gruppen können sich auf der Webseite der Aktion (www.72stunden.de) anmelden. Das BDKJ-Webteam berichtet live auf Twitter, Facebook, Instagram und www.bdkj.de. Außerdem wird das Internetportal katholisch.de während der Aktion allen vier Abenden um 19 Uhr live aus dem Jugendhaus in Düsseldorf senden.


Tags:
BDKJ 72-Stunden-Aktion Soziale Projekte Engagement



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Verleihung der Geiger-Förderpreise in Oberstdorf - Insgesamt neun Schüler ausgezeichnet
Strahlende Gesichter bei der diesjährigen Geiger Förderpreisverleihung Oberstdorfer Schüler für besonders gute Leistungen mit ...
Verabschiedung von Volker Kraus in Memmingen - Geschäftsleiter des Landestheaters im Rathaus verabschiedet
„Sie haben den Rahmen gestaltet, damit unser Theater sich entfalten konnte. Die Zusammenarbeit war sehr angenehm und äußerst hilfreich“, ...
Integrationskonferenz in München - Oberallgäuer Integrationslotsin Hülya Dirlik vor Ort
„Ehrenamtliches und sportliches Engagement verbindet die Menschen unabhängig von Nationalität und Herkunft. Es kann für die  Integration von ...
Flughafen Memmingen: Jahresüberschuss verdoppelt - Alle Zeichen stehen auf weiteren Wachstum
Mehr Flugziele, mehr Passagiere – im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 wurde in Memmingen erneut erfolgreich gearbeitet. Dies spiegelt sich auch in der Bilanz ...
Entwicklungsdynamik der Stadt Leutkirch beeindruckt - Fortbildungsveranstaltung in der Verwaltungsschule
Rund 50 Bürgermeister aus ganz Baden-Württemberg waren bei einer Fortbildungsveranstaltung der Verwaltungsschule des Gemeindetags Baden-Württemberg zu ...
Weiter Verbesserung der Seniorenarbeit im Unterallgäu - Sozialausschuss begrüßt Vorschlag zur Konzeptaktualisierung
Die Seniorenarbeit im Unterallgäu ist schon sehr gut, sie kann aber noch besser werden: Dieses Fazit zog Dr. Hanspeter Buba vom BASIS-Institut nun im ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Saving Jane
Girl Next Door
 
Wincent Weiss
Kaum Erwarten
 
Anna Loos
Hier
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Traktorunglück Balderschwang
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sport ist mehr als Bewegung
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Hochwasser im Allgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum