Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Fans und Mannschaft beim Allianz MTV Stuttgart 2
(Bildquelle: Christian Feger)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Donnerstag, 4. Oktober 2018

AllgäuStrom Volleys unterliegen knapp in Stuttgart

Die AllgäuStrom Volleys mussten sich am Mittwoch beim Auswärtsmatch knapp mit 2:3 (25:23 / 25:27 / 24:26 / 25:19 / 13:15) dem Allianz MTV Stuttgart II geschlagen geben. In einem mehr als spannenden Match schenkten sich die beiden Teams nichts und konnten beide am Ende mit der Punkteausbeute zufrieden sein.

Die Sonthofer Bundesligavolleyballerinnen mussten in jedem Satz einem Rückstand hinterherlaufen und zeigten erneut phasenweise Schwächen in der Annahme und beim Aufschlag. Doch sie zeigten dann jeweils eine sehr gute und kämpferische Teamleistung und machten die verlorenen Punkte schnell wieder wett. Und so waren die Sätze Eins bis Drei auch sehr knapp und umkämpft. Der Gastgeber ging dann mit 2:1 in Sätzen in Führung.

Doch den Vierten Satz entschieden dann die Sonthofer Damen um Trainerin Veronika Majova deutlich für sich. Nachdem sie zur zweiten technischen bereits im Rückstand waren (14:16), konnten Caro Strobl und Co. in einem fulminanten und kämpferischen Endspurt den Satzausgleich erspielen. Insbesondere Alexandra Kettenbach, die nach Spielende zur besten Sonthofer Spielerin gewählt wurde, konnte immer wieder punkten und so den entscheidenden Tiebreak herbeiführen. „Wir konnten in dieser Phase wieder mit unserem Kampfgeist punkten und haben uns nie aufgegeben.“ resümierte die 24-jährige Außenangreiferin nach dem Match.

Im Tiebreak war es dann erneut ein Spiel auf Augenhöhe. Nachdem die AllgäuStrom Volleys Mitte des Satzes leicht in Front lagen, glichen die Gastgeber zum 10:10 aus. Dann hatte Stuttgart den längeren Atem und insbesondere durch deren beste Spielerin Jelena Wlk auch das besser Ende in dem hochklassigen Zweitliga-Match. Während die Gastgeber mit nun insgesamt acht Punkten auf Platz zwei klettern, findet sich Sonthofen mit fünf Zählern auf Rang Sieben wieder.

Am Wochenende steht dann für die Volleys erneut ein Bundesligaspiel, sowie die Pokalrunde auf dem Plan. Am Samstag müssen sie vor heimischem Publikum gegen die jungen Talente des VCO Dresden ran (19:30 Uhr). Gegen den Ex-Verein der Sonthofer Zuspielerin Lisi Kettenbach wollen die Sonthofer den ersten Heimsieg landen, ehe es dann am Sonntag früh ins oberfränkische Memmelsdorf zum Bayerischen Pokalfinale geht. Hier treffen die Volleys auf die Teams aus Hahnbach, Dombühl und Unterhaching, bei dem die letztjährige Spielerin der Volleys Jelena Zulj auf dem Feld steht. Gegen die Landes- und Bayernligisten will Sonthofen die Qualifikation zur Hauptrunde am 21.10. gegen den Regionalpokalsieger Ost erreichen. (pm)


Tags:
volleys allgäustrom stuttgart volleyball


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
LiZZA
Kopfsache
 
Josh.
Wo bist du
 
Pink feat. Cash Cash
Can We Pretend
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum