Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Das Allgäu Team Sonthofen präsentiert sich auf der THW/AllgäuHIT-Bühne am Stadtfest in Sonthofen
(Bildquelle: Christian Feger)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Montag, 20. Oktober 2014

Allgäu Team Sonthofen verliert zu Hause

Im Topspiel der 2. Volleyball-Bundesliga verlor das Allgäu Team Sonthofen gegen den Vorjahresmeister NawaRo Straubing mit 1:3 (25:21 / 15:25 / 17:25 / 19:25). In einem packenden Match konnte Sonthofen als Gastgeber nur in Satz Eins überzeugen und musste sich einer konstant hochklassig spielenden Straubinger Mannschaft erneut geschlagen geben. Bereits am vergangenen Sonntag endete das Bayerische Pokalfinale in Plattling mit dem selben Ergebnis.

Für die beiden Teams, die in der letzten Saison Platz Eins und Zwei belegten, war es das erwartet spannende Aufeinandertreffen. Jedoch in diesem Jahr unter gänzlich anderen Voraussetzungen. War Straubing im letzten Jahr noch der unterschätze Underdog, mauserten sich die Niederbayern zum absoluten Topfavoriten und Aufstiegsaspiranten. Gespickt mit 6 Ausländerinnen u.a. vier starke US-Volleyballerinnen, zeigten sie auch in Sonthofen ihre momentane spielerische wie mentale Stärke. Vor allem die US-Amerikanerin Rachel Olinyk, die anschließend auch zur besten Spielerin gewählt wurde, zeigte mit kraftvollen Angriffen die Grenzen der Gastgeber auf. Ebenfalls mit einer starken Vorstellung bei den Niederbayern: Sina Kostorz, die bereits 3 Jahre für das Allgäu Team Sonthofen auf dem Platz stand.

Aber auch Sonthofen zeigte, dass sie trotz des kompletten Umbruchs in der Mannschaft schon zu einem guten und schlagkräftigen Team geformt sind. Besonders in Satz Eins zeigten sie, dass auch Straubing nicht unschlagbar ist (25:21). Mit einer stabilen und genauen Annahme waren es dann vor allem Lina Hummel und Hana Kovarova, die ihre Angriffe zielgenau platzierten. In den darauffolgenden Sätzen konnte das Team von Trainer Martin Peiske dann allerdings nur stellenweise mithalten. Zwar spürte man den Siegeswillen der gutgelaunten Sonthofer Damen, aber der aggressive Block und die kraftvollen Angriffe der Straubinger kauften ihnen nach und nach den Schneid ab. Mit klaren Sätzen von 15:25, 17:25 und 19:25 siegte der Vorjahresmeister verdient mit 3:1 in der mit über 700 Zuschauern vollbesetzten Sonthofer Allgäu Sporthalle.

Beide Trainer zeigten sich zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft. „Für uns war heute mit einem solch starken Gegner nicht mehr drin. Aber mein Team hat wahnsinnig gekämpft.“ so Sonthofens Martin Peiske nach dem Spiel. Für Sonthofen geht es nun zu zwei Auswärtsspielen nach Leipzig und Stuttgart, ehe es am 8.11. im nächsten Heimspiel gegen die roten Raben Vilsbiburg 2 geht.

Im Nachmittags-Spiel der Bayernliga machte es die zweite Garde des TSV Sonthofen besser. Sie gewannen gegen die Straubinger Bayernligavolleyballerinnen (FTSV Straubing 2) mit 3:1 und kletterten auf Tabellenplatz 4.


Tags:
volleyball allgäu straubing dvv


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Alle Achtung
Sono il Destino
 
Emily Roberts x Pyke & Muñoz x STENGAARD
In This Together
 
Jackson Wang
LMLY
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall an Bahnübergang in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bergung am Öschlesee
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Cessna stürzt in Öschlesee bei Sulzberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum