Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Speicherteich
(Bildquelle: Florian Speigel)
 
Oberallgäu - Oberstdorf
Freitag, 28. Juni 2019

Neue Beschneiungsanlage in Oberstdorf

Arbeiten für Erneuerung des Beschneiungssystems

Im Rahmen der Baumaßnahmen zur FIS Nordische Ski Weltmeisterschaften 2021 Oberstdorf / Allgäu wird auch das in die Jahre gekommene und für die zukünftigen Anforderungen nicht mehr ausreichende Beschneiungssystem erneuert und erweitert. Insgesamt 30 Schneeerzeuger in Kombination mit einem größeren Schneiteich und der Möglichkeit, Schnee zu übersommern, werden die Saison auf den Loipen zukünftig absichern.

Nach dem Verfüllen des alten Schneiteichs und dem Aushub des neuen Schneiteichs im Frühjahr wurde in den vergangenen Tagen bereits mit dem Abdichten des neuen Teichs begonnen, neue Zapfstellen für die Schneeerzeuger wurden errichtet und die Baugrube für die neue Pumpstation ausgehoben. Somit ist der Weg nun frei für den Bau der neuen, leistungsfähigeren Pumpstation, die zukünftig bis zu 45 statt wie bisher nur 7 Schneeerzeuger versorgen kann. „Bei einer Stauhöhe von etwa sieben Metern wird der neue Speicherteich ca. 40.000 m³ Wasser fassen und damit die Grundbeschneiung für Trainings-Loipen und Skiflugschanze sowie einen großen Teil einer möglichen Nachbeschneiung sichern“, erläutert Projektleiter Florian Speigl und fügt hinzu: „Der alte Speicherteich fasste lediglich 12.000 m³ Wasser.

Wir haben diese Dimensionierung gewählt, damit im Winter bei Niedrigwasser keine Entnahme aus der Stillach mehr erfolgen muss.“ Auch bei den Arbeiten am neuen Schneiteich wurden Umweltaspekte konsequent berücksichtigt. So wurden etwa die vereinzelten Baumfällungen bereits im Herbst – vor der Vogelbrutzeit und dem Wintereinbruch – durchgeführt. Für die in dem Gebiet ansässige Haselmaus wurden an verschiedenen Stellen Nistkästen aufgehängt, die von den Mäusen sehr gut angenommen wurden. Wurden die Schneeerzeuger bei der bestehenden Anlage über in der Erde verlegte Kabel gesteuert, was aufgrund des verzweigten Leitungsnetzes häufig für Fehler im Ansteuern der Erzeuger sorgte, wird die neue Anlage mithilfe einer modernen, zuverlässigen Funk-Kommunikation computergesteuert durch einen Leitrechner hocheffizient betrieben.

Um den besten Schnee bei maximaler Effizienz zu produzieren, wird ein Wasser-, Ressourcen- und Powermanagement eingesetzt, das die Anlage optimal reguliert und überwacht. So werden Energie und Kosten gespart. Das Bauprogramm zur FIS Nordische Ski Weltmeisterschaften 2021 Oberstdorf / Allgäu Snowfarming – Übersommerung von Schnee hilft, Saisonstart zukünftig abzusichern Der Marktgemeinderat hat in der Sitzung vom 18. Juni der Übersommerung von bis zu 5.000 m³ Schnee im Langlaufzentrum zugestimmt. Beim sogenannten „Snowfarming“ wird technisch erzeugter Schnee auf ein Depot gelegt und mittels Hackschnitzel als Isolierschicht abgedeckt.

Mithilfe der Maßnahme soll ein rechtzeitiger Start in die Langlaufsaison und in die Wettkampfvorbereitung auf Schnee ermöglicht werden. Die zukünftige, hochmoderne Beschneiungsanlage gewährleistet perfekt präparierte Loipen über die gesamte Wintersaison und verbessert die Trainingsbedingungen für Athleten und Sportler maßgeblich, was letztendlich auch dem Image Oberstdorfs als schneesicherer Wintersportort zugute kommt. Somit stellt die neue Anlage für Einheimische, Gäste und Spitzensportler eine wesentliche infrastrukturelle Verbesserung dar. (pm)


Tags:
schnee nordische arbeiten wm



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Harte Vorwürfe gegen Eiskunstlauf-Trainer in Oberstdorf - Hat Trainer Karel Fajfr den 19-Jährigen Isaak Droysen misshandelt?
Der ehemalige Eiskunstläufer Isaak Droysen (19) erhebt schwere Vorwürfe gegen seinen früheren Trainer Karel Fajfr (74) am ...
Glasfaserausbau in Sonthofen schreitet weiter voran - Zusammenarbeit von Stadt Sonthofen und Telekom
Die Telekom beschleunigt den Glasfaserausbau in Deutschland. Profitieren kann hiervon die Stadt Sonthofen, welche zur Gigabit-Stadt werden kann. Voraussetzung ist, dass ...
Erneut Wartezeiten am Riedbergpass - Kurzfristige Felsberäumungsarbeiten am Nachmittag
Am Riedbergpass (Kreisstraße OA 9) lösen sich derzeit oberhalb der Straße im Bereich Hennenbrunnen auf einer Länge von etwa 100 Metern ...
Hochbetrieb am AllgäuAirport ohne Passagiere - Verbreiterung der Start-und Landebahn im September
Noch herrscht am Flughafen Memmingen reges Treiben. Doch während des turbulenten Urlaubsverkehrs bereitet sich der Airport auf ein ...
Ortsdurchfahrt Stein wird wieder geöffnet - Ab Anfang September: Umstellung auf Verkehrsphase II
Anfang September wird auf der Baustelle "Ausbau OA 5 Ortsdurchfahrt Immenstadt-Stein" auf die Verkehrsphase II umgestellt. Das bedeutet, dass auf der ...
Weitere Kooperation für die Hochschule Kempten - Zusammenarbeit mit Robert Bosch GmbH, Werk Blaichach
Hochschule Kempten startet strategische Partnerschaft mit Robert Bosch GmbH, Werk Blaichach Zum Thema Daten-Analyse-Algorithmen in der Fertigungstechnik Kempten. Die ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Alvaro Soler
El Mismo Sol
 
Sigrid
Mine Right Now
 
Whitney Houston
How Will I Know
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Traktorunglück Balderschwang
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sport ist mehr als Bewegung
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum