Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Die Bergwacht Hinterstein bei ihrem Nebeleinsatz am Samstag
(Bildquelle: Bergwacht Hinterstein)
 
Oberallgäu - Hinterstein
Sonntag, 27. Juli 2014

Einsatz in luftiger Höhe

Bergwacht Hinterstein am Kugelhorn gefragt

Eine Gruppe von drei Frauen aus Baden-Württemberg wollte am Samstag von der Willersalpe über den Jubiläumsweg zum Schrecksee wandern. Auf über 2.000 m Höhe, unterhalb des Kugelhorns rutschte gegen Mittag eine 48-jährige Bergsteigerin an einer mit Drahtseilen versicherten Stelle aus. Sie konnte sich zwar am Seil festhalten, erlitt durch die Aktion aber eine schmerzhafte Luxation der Schulter. Ihre Begleiterinnen setzten per Handy einen Notruf bei der Leitstelle Allgäu ab, welche die Bergwacht Hinterstein alarmierte.

Auf Grund des dichten Nebels an der Unfallstelle, es herrschte ca. 50 m Sicht, war ein Erreichen der Verletzten mit dem Hubschrauber nicht möglich. So wurde vom alarmierten Hubschrauber Christoph 17 in insgesamt 5 Flügen der Einsatzleiter und weitere Bergretter, der Notarzt des Hubschraubers und jede Menge Material bis zur Nebelgrenze, ca. eine Stunde Fußmarsch von der Verunfallten entfern, geflogen. Ausgerüstet mit Gebirgstrage und Sicherungsmaterial machte sich die Mannschaft auf den Weg zur Patientin.

Ein Voraustrupp erreichte den Unfallort ca. eineinhalb Stunden nach der Alarmierung. Auf Grund der großen Schmerzen, war ein Transport vorerst nicht möglich. Nach dem der Notarzt eingetroffen war, konnte dieser die Schmerzen medikamentös bekämpfen und die Schulter wieder einkugeln. Danach ging es der Patientin wieder so gut, dass sie sogar, gestützt durch zwei Bergretter, selbständig absteigen konnte.

Zur Bergung der Mannschaft mit Material und der beiden Begleiterinnen wurde zusätzlich ein Transporthubschrauber vom Typ Puma der Bundespolizei nach Hinterstein geordert, der zufällig in Bad Hindelang eine Übung mit der Bergwacht Allgäu durchführte. Während des Einsatzes sank die Nebelgrenze allerdings so weit ab, dass ein weiterer Einsatz eines Helikopters nicht mehr möglich war. So musste bis zur Fahrstraße am Kraftwerk Auele zu Fuß abgestiegen werden. Die sehr sportliche Patientin konnte den zweieinhalbstündigen Marsch komplett selber gehen, was wegen der schweren Verletzung eine große Leistung ist. Dadurch wurde der Einsatz der der Gebirgstrage nicht mehr notwendig, was den Rettern eine schwierige, langwierige Aktion durch absturzgefährdetes Gelände ersparte. Dies hätte die Rettung, die letztendlich über fünf Stunden dauerte, sicherlich nochmal um ein bis zwei Stunden verzögert.

Im Einsatz waren 15 (völlig durchnässte) Bergretter der Bergwacht Hinterstein, die Rettungshubschrauber „Christoph 17“ und „Pirol“, sowie ein Tankfahrzeug der Bundespolizei. Hervorzuheben ist die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Team von Christoph 17 und dessen Notarzt.


Tags:
bergwacht kugelhorn jubiläumsweg oberallgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Jugendkulturtage 2019 in Sonthofen - Anmeldung zu den Workshops ist bereits möglich
Inzwischen fast schon eine Institution sind die Jugendkulturtage in Sonthofen. Nach den positiven Rückmeldungen der vergangenen drei Jahre werden auch dieses Jahr ...
Bus streift Fußgängerin in Kempten - Kinderwagen kippt samt Kinder um
Am Montag, 14.10.2019, gegen 16.25 Uhr bog ein Busfahrer vom Residenzplatz in die Königstraße ab. Als er sah, dass eine Fußgängerin, die einen ...
Räuberische Erpressung in Immenstadt - Drohungen von Knochenbrüchen fallen
Am Dienstag, gegen 13.00 Uhr sprach ein 15-Jähriger, der mit einem betrunkenen 36-Jährigen unterwegs war, zwei Jugendliche, 15 und 16 Jahre am Marienplatz an ...
Bis zum Winter noch viel zu tun in Oberstdorf - Schanzen- und Langlaufzentrum aber weiterhin im Plan
Dank einer guten Bauplanung und einem vorbildlichen Hand-in-Hand der beteiligten Gewerke konnte der Zeitplan für die Baumaßnahmen in der Audi Arena und im ...
IG Metall will um Voith-Standort in Sonthofen kämpfen - Gewerkschaft kündigt Widerstand an und erwartet Verantwortung
Die IG Metall im Allgäu kündigt Widerstand gegen die Schließung des Standorts von "Voith Turbo Systems" in Sonthofen an. Die Konzernleitung der ...
61-Jährige stürzt im Söllerkopf bei Oberstdorf tödlich ab - Frau war mit ihrem Ehemann auf einer Wanderung
Zu einem tödlichen Bergabsturz kam es gestern Nachmittag am Söllerkopf bei Oberstdorf in den Allgäuer Alpen. Eine 61-Jährige befand sich mit ihrem ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sigala feat. Bryn Christopher
Sweet Lovin´
 
Ava Max
Torn
 
Kygo feat. Valerie Broussard
Think About You
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum