Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Mit sogenannten Trailern kann besonders effektiv Holz abgefahren werden.
(Bildquelle: BaySF)
 
Oberallgäu - Buchenberg
Freitag, 10. April 2020

Sturmschäden rund um Buchenberg und Kempter Wald

Die Frühjahrstürme Sabine und Bianca haben im gesamten Allgäu Schäden verursacht. Im Forstbetrieb Sonthofen der Bayerische Staatsforsten sind fast 80.000 Festmeter auf 18.000 ha Waldfläche angefallen. Das ist fast der gesamte Jahreseinschlag des Forstbetriebes.

„Besonders Sabine hat im Kempter Wald und im Wirlinger Wald zugeschlagen. Alleine bei mir im Revier liegen schätzungsweise 20.000 fm Fichte. Mit unserer eigenen Forsttechnik, einem T 50 Raupenharvester und einem Radharvester Log Set, haben wir in den letzten vier Wochen schon über die Hälfte des Schadholzes aufgearbeitet. Voraussichtlich werden wir bis Anfang Mai die Aufarbeitung abschließen können“, berichtet Revierleiter Markus König, der den Staatswald in diesem Bereich pflegt. Und Forstwirtschaftsmeister Gerhard Briechle, der die Aufräumarbeiten der Forsttechnik im Wirlinger Wald koordiniert, ergänzt: „Für Sie, liebe Wanderer und Radfahrer, hat das leider mit Unannehmlichkeiten zu tun. Die Wege sind durch die Bändertechnik unserer Rückmaschinen zeitweise in einem schlechten Zustand. Die breiten Raupen benötigen wir, um den Bodendruck auf den Rückegassen zu reduzieren und Schäden im Wald dadurch vermeiden.“

Sonthofens Staatsforsten-Chef Jann Oetting erklärt: „Obwohl wir aufgrund der Borkenkäfergefahr unter enormen Zeitdruck stehen, haben wir uns entschieden, über die Osterfeiertage für Sie die Arbeiten komplett einzustellen. Zudem werden die Wege soweit instandgesetzt, dass Sie ungefährdet Ihrer Erholung nachgehen können. Aber ab Dienstag, den 14. April, werden wir in einem großen Kraftakt die riesen Mengen an aufgearbeitete Sturmholz in unser eigenes Nasslager transportieren. Somit verhindern wir ein Behandeln der Hölzer mit Insektiziden gegen den Borkenkäfer. Das ist Teil unseres biologischen Waldschutzes.“

Dazu wird ab kommenden Dienstag die Abfuhr zwischen sechs und 20 Uhr mit zehn Trailern, das sind Holzlastzüge, konzentriert durchgeführt. Forstwirtschaftsmeister Gerhard Briechle: „Vermeiden Sie bitte zu dieser Zeit den Westteil des Wirlinger Waldes. Wir werden die Route der Trailer sperren. Bitte respektieren Sie die Sperrung, das dient vor allem Ihrer Sicherheit und die Arbeiten dem Waldschutz – denn der Borkenkäfer hat leider kein Corona!“

 


Tags:
#sturmschäden #buchenberg #kemptenerwald #allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Aerosmith
Livin On The Edge
 
Alicia Keys
Love Looks Better
 
Little Mix
Happiness
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum