Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Konsequente Qualitätssicherung der eza!-Energieberater garantiert solide Beratungsleistung
09.05.2012 - 07:42
Meldungen über mangelhafte Energieberatungen verunsichern derzeit manche Hauseigentümer. Das Energie- und Umweltzentrum Allgäu stellt sich hier durch konkrete Maßnahmen zur Qualitätssicherung entgegen.
Denn die Stiftung Warentest hat ermittelt, dass nur zwei von neun exemplarisch beauftragten Energieberatern akzeptable Ergebnisse brachten. Die Berater sollten in dem Test erforderliche Baumaßnahmen an Testhäusern bestimmen und die Kosten kalkulieren - mit enttäuschenden Ergebnissen.

Martin Sambale, Geschäftsführer des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza!), weiß um die Bedeutung einer hochwertigen Qualitätssicherung bei den Energieberatungen: „Uns sind die Probleme bekannt und wir wissen, wie wichtig eine gute Energieberatung ist. Deshalb führen wir bei eza! seit vielen Jahren eine konsequente Qualitätssicherung unserer Berater durch.“ Jeder Berater werde von seinen Beratungskunden laufend bewertet. Bei negativen Rückmeldungen der Kunden zieht eza! dann jeweils entsprechende Konsequenzen. Zum anderen sind die eza!-Energieberater zur regelmäßigen Weiterbildung verpflichtet.

eza! bietet gemeinsam mit vielen Städten und Gemeinden Energieberatungen in 50 Energieberatungsstellen im Allgäu an. Hier bekommen Kunden qualifizierte Impulsberatungen – für die Bürger der beteiligten Kommunen kostenlos: Sie erhalten einen Überblick über ihre Möglichkeiten rund ums Bauen und Sanieren, Informationen übers Energiesparen und natürlich auch über alle aktuellen Förderprogramme. Wird eine weitergehende Beratung gewünscht – also zum Beispiel mit Vor-Ort-Termin für eine anstehende Sanierung – können Kunden aus einer Liste qualitätsgesicherter freiberuflicher Energieberater und Fachleute auswählen.

Diese Energieberater, die für ihre Beratungsberichte und Energieausweise auch das eza!-Qualitätssiegel einsetzen dürfen, übernehmen dann die Vor-Ort-Beratung. Der Energieberater besucht das Gebäude und begutachtet den tatsächlichen Zustand der Gebäudehülle sowie der Heizungsanlage. Er untersucht die Qualität der Bauteile, ermittelt gegebenenfalls fehlende Daten und prüft, welche Modernisierungsempfehlungen für das Gebäude sinnvoll sind. „Dank unserer Qualitätssicherung kann der Kunde sich bei einer Beratung durch einen eza!-Energieberater sicher sein, dass er eine solide Beratungsleistung erhält“, betont Martin Sambale.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum