Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Fußballstadion Bodenseestraße in Memmingen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Donnerstag, 21. Juli 2016

Nach dem FC Memmingen Sieg gegen Wacker Burghausen

Auch mit ein paar Tagen Abstand schwärmen Augenzeugen des 3:0 Auftaktsieges gegen Vize-Meister Wacker Burghausen immer noch von der höchst ansehnlichen Leistung des FC Memmingen. Den sportlichen Leiter des Fußball-Regionalligisten Bernd Kunze freut das anhaltende positive Echo über den geglückten Start. Er tritt aber auch ein wenig auf die Euphoriebremse. Platz eins nach dem ersten Spieltag sei eine schöne Momentaufnahme – mehr aber auch nicht. Die nächste schwere Aufgabe steht am Freitag (19 Uhr) beim TSV Buchbach bevor – ein Gegner, der für die Memminger immer sehr unangenehm zu spielen war.

Seit beide Mannschaften in der Regionalliga Bayern aufeinandertreffen, hat der FCM noch kein Punktspiel gegen die Oberbayern gewonnen. In der vergangenen Saison konnte der „Buchbach-Fluch“ immerhin mit einem 3:2 Erfolg im bayerischen Pokal-Viertelfinale gebrochen werden. Trotz des Sieges erinnert sich Stefan Heger daran nicht gerne. Er zog sich gleich zu Beginn eine schwere Armverletzung zu. Der zentrale Mittelfeldmann fiel lange aus und muss jetzt noch mit einer Manschette spielen.

FCM-Trainer Stefan Anderl will den positiven Schwung vom Auftakt mitnehmen und seine Jungs in Buchbach genau da weitermachen lassen, wo sie gegen Burghausen aufgehört haben. Das Video gegen Wacker hat er analysiert und kam zum Schluss, „dass wir wirklich so gut waren. Und das nicht erst in Überzahl“. Auch den Gegner will er sich nicht schlechtreden lassen: „Burghausen hat wirklich gefighted und wir haben einen richtig guten Tag erwischt“. Noch wichtiger als der Sieg über den Favoriten ist für den Chefanweiser, „dass meine Spieler überzeugt davon sind, dass sie’s können“. Anderl impft fleißt weiter Selbstvertrauen ein.

Die Buchbacher Verhältnisse sind ihm wohl bekannt. Ein kleines enges Stadion wartet hier und alle machen kräftig Radau. Die Gastgeber stehen nach der Auftaktniederlage beim Aufsteiger VfR Garching (2:3) auch schon etwas unter Druck. „Ich freue mich auf eine Wiedersehen mit meinem langjährigen Freund und Weggefährten Stefan“, sagt TSV-Coach Anton Bobenstetter, der sowohl mit Buchbach, als auch mit Ampfing und Markt Schwaben immer wieder Duelle gegen Aindling und den FC Gundelfingen mit Trainer Anderl ausgetragen hat. Wer Bobenstetter kennt, weiß dass am Freitagabend die Freundschaft für 90 Minuten ruhen wird. Wenn die Memminger ihren Lauf fortsetzen, könnten sie beste Eigenwerbung betreiben: In einer Woche kommt der nächste Meisterschaftsaspirant SpVgg Unterhaching.


Tags:
fußball FCM sport herausforderung


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Christina Kosik
Akku
 
Reamonn
Tonight
 
Kygo, Zara Larsson, Tyga
Like It Is
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wohnungsbrand in Blaichach
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Voith Sonthofen symbolisch zu Grabe getragen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum