Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Das Logo der Indians
(Bildquelle: ecdc)
 
Memmingen
Montag, 23. Januar 2017

Memminger Indians siegen in Pegnitz

Memmingen/Pegnitz (mfr). Der ECDC Memmingen hat das Auswärtsspiel in Pegnitz knapp mit 2:1 gewonnen und bleibt damit weiterhin ungeschlagen in der Verzahnungsrunde. Durch Tore von Benda und Miettinen siegten die Rot-Weißen auch bei klirrender Kälte und müssen nun am nächsten Wochenende nach Peißenberg reisen, ehe mit Schönheide der erste Oberligist am Hühnerberg gastiert.

Eine äußerst umkämpfte Partie stand den Indians in Pegnitz am Sonntagabend bevor. Unter freiem Himmel warteten motivierte Gastgeber und Minusgrade auf die Memminger, die aber einen starken Start erwischten. Die Hausherren wurden zu Beginn regelrecht eingeschnürt, Torhüter Braun stand förmlich unter Dauerbeschuss. Mehr als das 1:0 durch Jan Benda sprang allerdings vorerst nicht heraus, noch bitterer aus Memminger Sicht: Noch vor der ersten Pause konnten die „Ice Dogs“ die Partie durch Verteidiger Bogner ausgleichen, somit ging es mit einem Unentschieden in die warmen Kabinen.

Die rund 80 mitgereisten Fans mussten auch im Mitteldrittel weiter zittern, und dies nicht nur aufgrund der Temperaturen. Die Indians, die mittlerweile ohne Kapitän Jan Benda auskommen mussten, ließen die Hausherren etwas besser in die Partie kommen. Gerade im richtigen Moment aus Sicht der Rot-Weißen schlug dann Topscorer Miettinen zu und erzielte die abermalige Führung für die Maustädter, die sich in der Folge auf ihren sicheren Rückhalt im Tor, Joey Vollmer, verlassen konnten, der einige Pegnitzer Angriffe parieren konnte und für die Pausenführung sorgte.

Im Schlussabschnitt kamen beide Mannschaften zu Möglichkeiten, doch ließen sich beide Torhüter nicht mehr überwinden. Vollmer und Braun, die jeweils zu den Spielern der Partie ihrer jeweiligen Teams gewählt wurden, hielten sich tadellos und auch die Indians-Defensive, die zu diesem Zeitpunkt auch noch auf Sven Schirrmacher verzichten musste, hielt die Gastgeber bestmöglichst vom Memminger Gehäuse fern. Selbst das Herausnehmen des Pegnitzer Schlussmannes zugunsten eines sechsten Feldspielers brachte in den letzten Minuten keinen Erfolg mehr. Um ein Haar hätten die Indians sogar noch das 3:1 erzielt, doch Antti Miettinen wurde kurz vor dem Abschluss durch eine fehlerhafte Icing-Entscheidung gestoppt. So endete die Partie mit dem knappen Spielstand von 2:1, der aufgrund der größeren Spielanteile sicherlich in Ordnung geht.

Die Indians halten sich damit, zusammen mit Oberligist Höchstadt, ungeschlagen an der Spitze der Verzahnungsrunden-Gruppe A. Weitere Möglichkeiten den Vorsprung auf Rang drei und damit auch den Heimvorteil zu verteidigen, folgen bereits am nächsten Wochenende. Am Freitag reisen die Maustädter nach Peißenberg, ehe am Sonntag mit Oberligist Schönheide ein gänzlich neues Gesicht am Hühnerberg erwartet wird. Der Vorverkauf für diese Partie hat bereits begonnen, Karten können an den bekannten Stellen erworben werden.


Tags:
Eishockey ECDC Memmingen Indians Erfolg


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Christina Kosik
Akku
 
Pharrell Williams & Camila Cabello
Sangria Wine
 
Bakermat & Nic Hanson
Walk That Walk
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Cessna stürzt in Öschlesee bei Sulzberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bombendrohung gegen Impfzentren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wohnungsbrand in Blaichach
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum