Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 

Memminger Arbeitsagentur zieht positive Bilanz zum Ausbildungsmarkt
07.11.2011 - 12:09
Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt hat sich im Vergleich zu den Vorjahren weiter verbessert.
Junge Menschen hatten gute Chancen auf eine Lehrstelle, denn auf Seiten der Ausbildungs-plätze war ein sattes Plus zu verzeichnen. Insgesamt meldeten sich weniger junge Menschen bei den Berufsberatern als Bewerber um einen Ausbildungsplatz als noch im vergangenen Jahr.

„Der Ausbildungsmarkt war ein Spiegelbild des Arbeitsmarktes. Der Arbeitsmarkt entwickelte sich in den letzten Monaten ausgezeichnet, immer weniger qualifizierte Fachkräfte stehen für Stellenbesetzungen zur Verfügung. Betriebe stellen sich auf den demografischen Wandel ein und bieten mehr Ausbildungsplätze an, um den eigenen Fachkräftenachwuchs zu sichern“, so das Fazit von Peter Rasmussen, Leiter der Agentur für Arbeit Memmingen.

Zum 30. September endete das Beratungsjahr der Berufsberatung und die Arbeitsagentur zieht Bilanz. Betriebe meldeten der Agentur für Arbeit Memmingen insgesamt 3.765 Ausbildungsstel-len. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutete dies eine Zunahme um 257 Ausbildungsplätze. Der gegenläufige Trend der letzten drei Jahre hielt auf Seiten der jungen Bewerber an. Mit 3.262 Jugendlichen meldeten sich 45 weniger als Bewerber um eine Ausbildungsstelle bei den Be-rufsberatern als noch im Vorjahr. Hier zeigen sich erste Anzeichen des demografischen Wandels. Aber auch eine früher einsetzende berufliche Orientierung in den Schulen und die damit verbundene stärkere Eigeninitiative bei Bewerbungen spielen eine zunehmende Rolle.

Positiv wirken bei jungen Menschen auch die stark ausgebauten Online-Aktivitäten, die interaktiv bei der Berufswahl unterstützen (www.ich-bin-gut.de und www.planet-beruf.de).

Rasmussen appelliert an Arbeitgeber: „Geben sie auch schwächeren jungen Menschen eine Chance auf eine Ausbildung. Berufliche Bildung ist der Schlüssel um auch künftig den Bedarf an Fachkräften zu sichern Als Arbeitsagentur unterstützen wir mit gezielten Hilfen.“ Eine Möglichkeit sind ausbildungsbegleitende Hilfen. Mit einer Art Nachhilfeunterricht werden während der Ausbildung vor allem Schwächen in der Fachtheorie ausgeglichen. Zum Abschluss des Beratungsjahres waren dieses Mal noch sieben junge Menschen unversorgt, gleichzeitig blieben 359 Ausbildungsstellen unbesetzt.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum