Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Plakat der Kampagne
(Bildquelle: www.leben-statt-schweben.de)
 
Kempten
Sonntag, 23. Oktober 2016
DER MANIPULIERTE MENSCH - Leben statt schweben 2016
Kampagne der Stadt Kempten über die Beeinflussung von Medien

Im zwölften Jahr läuft inzwischen die Kampagne "Leben statt Schweben". Sie findet in diesem Jahr am 22. und 23. November statt und richtet sich wieder an Jugendliche, Erwachsene, Eltern, die Fachöffentlichkeit und Multiplikatoren. Das Projekt war vom Jugendhilfeausschuss der Stadt Kempten ins Leben gerufen worden, weil pädagogische Fachkräfte und Polizei sich zunehmend Sorgen über den Drogenkonsum von jungen Menschen machten. Über den gesamten Zeitraum dieser 12 Jahre gab es regelmäßige Veranstaltungsangebote zu den Präventionsbereichen Alkohol, Drogen, Gesundheit, Sexualität und Medien. Umgesetzt wird die Kampagne in einem Zusammenschluss bestehend aus Stadtjugendring Kempten und dem Amt für Jugendarbeit der Stadt Kempten in Kooperation mit dem Suchtfachdienst für Suchtfragen und Prävention.

Die diesjährige zweitägige Veranstaltung trägt den Titel „Der manipulierte Mensch“.

Ganz selbstverständlich wachsen Kinder und Jugendliche heutzutage mit den unterschiedlichsten Formen von Medien auf. Vor allem die „neuen Medien“, wie das Internet mit Facebook, YouTube, Instagram, Snapchat, etc. nehmen einen hohen Stellenwert in der heutigen Gesellschaft ein. Kaum einem ist jedoch bewusst, wie sehr uns diese Medien beeinflussen und in unserem Denken und Handeln lenken.                                                                                                                                                          

Wie werden Produkte gezielt platziert, um mich in meinem Konsumverhalten zu beeinflussen? Welche Wirkung haben Filme und Videos auf uns und wie schaffen sie es, tiefe Emotionen zu erzeugen? Was weiß das Internet alles über mich? Kann ich meine persönlichen Daten und meine Privatsphäre im Netz schützen? Diese Fragen stehen bei der diesjährigen Veranstaltung „Der manipulierte Mensch“ im Mittelpunkt. Zielgruppe sind Kemptener Schüler und Schülerinnen ab der Jahrgangsstufe 8.

Zwei Medienexperten des „jfc Medienzentrum e. V.“,  einer Fachstelle für Kinder- und Jugendmedienarbeit in Köln und Nordrhein-Westfalenwerden, werden als Referenten bei der Veranstaltung tätig sein und Workshops und ein Planspiel zum Thema „Big Data“ durchführen. Zwei Medienpädagogen der Stadt Kempten und des Stadtjugendrings widmen sich dem Thema Überwachung und Schutz der eigenen Privatsphäre. Zudem wird sich eine weitere Gruppe mit den Themen Werbung und Konsum beschäftigen.

Neben den Schülerworkshops werden Multiplikatorenworkshops für Fachkräfte aus dem Bereich Jugendarbeit, Studierende, angehende Erzieher und andere Interessierte stattfinden. Am Mittwochabend sind dann alle Bürgerinnen und Bürger Kemptens dazu eingeladen, sich mit dem Thema "Gefährliche Bequemlichkeit – Mediennutzung in Zeiten von Big Data" bei einer Podiumsdiskussion auseinander zu setzen.

 

Die Termine:

Am 22.11 und 23.11. finden vormittags verschiedene Workshops für Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse statt. Ort: Jugendhaus an der Landwehrstraße und Geschäftsstelle des Stadtjugendrings, Bäckerstraße 9, Kempten.

Am 22.11., 14.00 Uhr wird der Intensivworkshop "Herausforderungen der neuen Medienwelt an Pädagogen" mit Fach- und Lehrkräften abgehalten. Referenten sind Till Horstmann und Ulrich Laven vom JFC Köln. Ort: Jugendhaus Kempten.

Am 23.11., 15.00 Uhr gibt es den Multiplikatorenworkshop "BIG UP 4 BIG DATA". Referenten sind Daniel Breiter und Katharina Gmeinwieser der Medienfachberatung aus Augsburg. Ort: Jugendhaus Kempten. Und

am 23. 11., 18.30  Uhr: Podiumsdiskussion mit Impulsvortrag der Medienfachberatung Schwaben statt für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger statt. Thema ist "Gefährliche Bequemlichkeit – Mediennutzung in Zeiten von Big Data". Ort: Jugendhaus Kempten.

Weitere Informationen finden sie unter: www.leben-statt-schweben.de

Außerdem findet am  24.11.16, 15.00 Uhr, ein Fachvortrag mit dem Schwerpunkt: „Süchtiges Verhalten - Smartphone, PC, Computerspiele und moderne Medien – Konsum noch unter Kontrolle? – Welche Interventionsmöglichkeiten gibt es?“, statt.
Ort: Talk Inn, Brennergasse 15, 87435 Kempten

Anmeldung wegen begrenzter Plätze, dringend erforderlich an: dkl.kempten@caritas-augsburg.de

 

​Das Thema 2015 war "Legal Highs". Dazu wurde auch ein Videobeitrag produziert:


Der Videobeitrag zum Anschauen:


Tags:
kampagne drogen medien sucht kempten schüler jugendliche leben statt schweben


© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Alice Merton
Why so Serious
 
Möwe
Skyline
 
Eros Ramazzotti feat. Luis Fonsi
Per Le Strade Una Canzone
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
fridaysforfuture-Demos im Allgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Playlist für einen Online Casino Abend
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Eingeschneit in Balderschwang
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum