Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
SKISPRINGER GRANERUD (NOR): POSITIVER CORONA-TEST BEI SKI-WM IN OBERSTDORF
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Urteil gefallen: Frau drängt Enkel zu Falschaussage
06.02.2012 - 15:38
Ein Jahr und 8 Monate auf Bewährung und 5.000 Euro Geldstrafe an den Geschädigten, so lautet das Urteil gegen eine 55-jährige Frau aus dem Ostallgäu. Sie hatte den Lebesgefährten Ihrer Tochter in Untersuchungshaft gebracht, obwohl dieder garnichts verbrochen hatte.
Dies gelang der Angeklagten mittels einer Falschaussage ihres 8-jährigen Enkels, den sie zuvor dazu gedrängt hatte. Er hatte ausgesagt, dass ihn der Lebensgefährte sexuell mißbraucht hätte. Hierzu hatte die Angeklagte esoterische Mittel benutzt, so der Sprecher des Amtsgerichts Kaufbeuren, Fritz Weber. 13 Tage Untersuchungshaft für den Geschädigten waren die Folge.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die 55-jährige hat bereits angekündigt in Berufung zu gehen.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum