Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Die Fasnachtszeit verlief positiv aus Sicht der Polizei
(Bildquelle: pixabay.de)
 
Bodensee
Mittwoch, 1. März 2017

Vorläufige Fasnachtsbilanz der Polizei im Bodenseekreis

Positive Gesamtbilanz der fünften Jahreszeit

Trotz einer im Vergleich zum vergangenen Jahr ungleich längeren Fasnetszeit zieht das Polizeipräsidium Konstanz eine positive vorläufige Gesamtbilanz zur "fünften 
Jahreszeit". Die umfangreichen Vorbereitungen sowie die durchgeführten Maßnahmen im Schulterschluss mit den anderen Sicherheitsbehörden, den Rettungsdiensten und Veranstaltern haben sich aus polizeilicher Sicht bewährt und wesentlich dazu beigetragen, dass die Fasnetstreibenden unbeschwert die zahlreichen und 
überwiegend stark besuchten Veranstaltungen genießen konnten.

Wie schon im Vorfeld angekündigt, war die Polizei verstärkt in Uniform, aber auch in zivil unterwegs, um frühzeitig Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zu erkennen und entsprechend einzuschreiten.

Im Bereich des Polizeireviers Friedrichshafens (östliches Kreisgebiet) wurden von den Einsatzkräften 102 Saal- und Zeltveranstaltungen sowie 85 Umzüge polizeilich begleitet und 
überwacht. Bislang sind 21 Straftaten angezeigt, darunter drei Diebstähle, vier Beleidigungen, fünf einfache Körper- und drei gefährliche Körperverletzungsdelikte. Im Vergleich zum Vorjahr haben die Gewaltdelikte zwar um acht Straftaten zugenommen, bewegen sich aber in Relation zur Dauer der diesjährigen Fasnetszeit auf niedrigem Niveau.

Bei den zahlreichen Jugendschutzkontrollen, bei denen nahezu 400 Jugendliche überprüft wurden, haben die Beamten 14 Jugendliche unter 16 Jahren beim Alkoholkonsum und 12 unter 18 Jahren beim Konsum von Branntwein sowie 98 unter 18 Jahren beim Rauchen in der 
Öffentlichkeit angetroffen. Insgesamt 12 alkoholisierte Jugendliche wurden ihren Eltern übergeben, einer von vier stark alkoholisierten Jugendlichen musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Meist im Zusammenhang mit alkoholisierten jungen Menschen, die insbesondere durch Streitigkeiten, Ruhestörungen oder tätliche Auseinandersetzungen auffielen, erteilte die Polizei 59 Platzverweise.

Durch das Polizeirevier Überlingen (westlicher Bodenseekreis) mit den dazugehörigen Polizeiposten wurden seit Beginn der Fasnetszeit 47 Veranstaltungen in Hallen, Sälen oder Festzelten sowie 17 Umzüge überwacht. Trotz teilweise höherer Besucher- und Teilnehmerzahlen verlief die fünfte Jahreszeit aus polizeilicher Sicht bemerkenswert 
ruhig. Bislang wurden im Zusammenhang mit der Fasnet acht Straftaten, vergangenes Jahr waren es 20, angezeigt. Dabei handelte es sich um zwei Diebstähle und sechs Körperverletzungsdelikte. Bei ihren Jugendschutzkontrollen stellten die Einsatzkräfte drei Jugendliche unter 16 Jahren beim Alkoholkonsum und einen unter 18-Jährigen beim 
Konsum von Branntwein fest. Aufgrund von Streitigkeiten und Ruhestörungen meist alkoholisierter Jugendlicher und Heranwachsender mussten von den Beamten fünf Platzverweise erteilt werden. Von insgesamt drei erheblich alkoholisiert angetroffenen Jugendlichen musste einer mit Verdacht auf eine Alkoholvergiftung ins Krankenhaus 
eingeliefert werden.


Tags:
Fasching Polizei Bilanz Positiv



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Fahrt unter Drogeneinfluss in Waltenhofen - Bekannter Abholer ohne Führerschein
Zur Mittagszeit des 20.11.2019 fiel auf der B19 der Pkw eines 23-jährigen durch entstempelte Kennzeichen auf. Die Fahrt nach der Abmeldung zur Fahrzeugverwertung ...
Kempten: Streitschlichter wird verletzt - Auseinandersetzung mehrerer Jugendlichen am Parktheater
In der Nacht auf Donnerstag gegen 00:30 Uhr kam es im Bereich zwischen der Linggstraße und dem Stadtpark Kempten zu einer Streitigkeit zwischen mehreren Personen. ...
Verdächtige Wahrnehmungen in Sonthofen - Mann ohne Hose hinter Büschen gesehen
Gestern Abend, gegen 20.45 Uhr, haben zwei Fußgängerinnen im Bereich Am Gribesgraben eine unbekannte, männliche Person beobachten können, wie dieser ...
Mehrere Sachbeschädigungen in Immenstadt - Immenstädter Polizei sucht nach Zeugen
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beschädigte ein unbekannter Täter eine Parkbank im Klostergarten, indem er diese mittels Zeitungen anzündete. ...
Polizei warnt vor Fake-Shops im Internet - Fälschungen um die Weihnachtszeit sehr beliebt
Dabei handelt es sich um täuschend echt aussehende Verkaufsplattformen im Internet mit dem Unterschied, dass nur die Betrüger damit Geld verdienen, ...
Schwerpunktkontrollen gegen Wohnungseinbrüche - Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mit Zusammenfassung
Im Zeitraum vom 04. bis 19. November 2019 führte das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West im gesamten Zuständigkeitsgebiet verstärkte ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Chumbawamba
Tubthumping
 
Lauv & Troye Sivan
i´m so tired...
 
Lauv & Troye Sivan
i´m so tired...
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum