Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Symbolfoto Lindauer Stadtverwaltung
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Bodensee - Lindau
Montag, 9. Juli 2018

Mehrkosten für Inselhalle in Lindau sind finanziert

Ausblick auf die Kostenentwicklung

Die Mehrkosten für die Inselhalle plus Parkhaus sind finanziert. Dies hat der Lindauer Kämmerer Felix Eisenbach am Mittwochabend in der nicht-öffentlichen Sitzung des Inselhallenausschusses ausgeführt. Gleichzeitig gab er einen Ausblick auf die Kostenentwicklung. So werden diese von zuletzt netto 57,6 Millionen Euro auf 61,8 Millionen Euro ansteigen. „Dies ist ein Worst-Case-Szenario. Wir gehen davon aus, dass wir einige der zusätzlich gestellten Forderungen reduzieren beziehungsweise zurückweisen können“, kommentierte Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker die Entwicklung.

Worst-Case-Szenario heißt in diesem Fall, dass die Stadt damit rechnet, dass einige der in diesem Kostenansatz enthaltenen Forderungen nicht oder nicht in vollem Umfang bezahlt werden müssen. Außerdem bestehen gegenüber einzelnen Firmen auch Gegenforderungen der Stadt. Dabei könnte es durchaus sein, dass diese Fälle noch durch einen Vergleich oder vor Gericht entschieden werden müssen.

 

Die Investitionskosten für die Inselhalle samt Nebenanlagen wie dem Parkhaus sind im Vergleich zum Herbst 2017 nochmals gestiegen. Im Haushalt 2018 inklusive Finanzplan wurden für das Projekt netto 57,6 Millionen Euro eingestellt, die aktuelle Kostenprognose liegt nun bei netto 61,8 Millionen Euro.

 

Der städtische Anteil an den Investitionskosten steigt dadurch um 4,5 Millionen Euro, darin enthalten sind die oben skizzierten Mehrkosten und der Anteil der nicht abzugsfähigen Vorsteuer. Damit liegt der städtische Beitrag zur Halle bei 23 Millionen, der aus Fördergeldern des Freistaates Bayern bei rund 30 Millionen Euro. Dazu kommt das Parkhaus mit knapp zehn Millionen Euro.

 

Es waren vor allem die Verzögerungen zum Baubeginn, Abbruch, Altlasten, Schwierigkeiten im Sanierungsteil, steigende Baupreise sowie der ambitionierte, aber letztlich zu enge Zeitplan, die in der Vernetzung zu einem gestörten Bauablauf und in der Folge auch zu den Kostensteigerungen geführt haben. Um die mittlerweile von allen Teilnehmern positiv aufgenommene Halle rechtzeitig im März betriebsbereit zu bekommen, waren weitere Mehrkosten notwendig.

 

Bereits in der Vergangenheit hat die Kämmerei vorgearbeitet, um auf eventuelle Mehrkosten vorbereitet zu sein. Deshalb konnte Eisenbach auch bereits einen Lösungsvorschlag präsentieren.

 

So können aus dem erzielten Mehrerlös für Grundstücke 1,5 Millionen Euro in die Inselhalle fließen. Die gleiche Summe kommt durch Umschichtungen aus den Rücklagen im Kernhaushalt und des Regiebetriebs Grundstücksmanagement dazu. Eine halbe Million Euro muss der Regiebetrieb Parkraumbewirtschaftung für die höheren Kosten des Parkhauses anteilig tragen. Die restliche Million wird dann im Haushalt 2019 veranschlagt.

 

„Dies ist möglich, weil sich die Zahlungen mindestens bis ins nächste Jahr hinziehen werden“, erklärt Dr. Ecker.

 

Bis die Inselhalle und das Parkhaus zur Gänze abgerechnet sind, wird es noch länger dauern. „Bis Ende des Jahres sollen alle Restarbeiten inklusive der Mängelbeseitigungen abgeschlossen sein, die Außenanlagen inklusive Zwanzigerstraße bis November 2018“, blickt Stadtbaudirektor Georg Speth nach vorn.

 

„Ich bin froh, dass bislang alle Teilnehmer die Inselhalle so begeistert aufnehmen. Auch die Nachfragesituation ist sehr positiv“, zieht der Geschäftsführer der Lindauer Tourismus- und Kongress GmbH. Carsten Holz, ein zufriedenes Fazit. (PM)

 

 


Tags:
inselhalle m ehrkosten lindau mehrkosten allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Apple Pay startet bei der Sparkasse Allgäu - Zukünftig einfach mit dem Smartphone bezahlen
Die Sparkasse Allgäu bietet ihren Kunden ab sofort Apple Pay an und ermöglicht damit einfache, sichere und vertrauliche Zahlungen. Mit Apple Pay können ...
Festnahmen und Drogenfund nach großer Fahndung - Staatsanwaltschaft Memmingen mit überregionalem Einsatz
In einem umfangreichen Ermittlungsverfahren der Polizeiinspektion Mindelheim geriet eine Gruppe von insgesamt zehn Jugendlichen und Heranwachsenden im Alter von 15 bis ...
Mike Mieszkowski verlässt ESV Kaufbeuren - Auch Kooperationsspieler Garret Pruden läuft nicht mehr im Trikot der Joker auf
Der ESV Kaufbeuren und Mike Mieszkowski gehen getrennte Wege. Der 26 Jahre alte Stürmer wird sich innerhalb der DEL2 einem neuen Club anschließen. Der ...
Kaufbeuren: Bild zu Enkeltrickbetrüger veröffentlicht - Polizei hat Täterbeschreibung ebenfalls ausgelegt
Am Mittwoch, 23.10.2019, in der Zeit zwischen 13:00 Uhr und 15:00 Uhr konnten bislang unbekannte Betrüger mit der Masche des „Enkeltrickbetrugs“ eine ...
Afrikaner an der Grenze bei Hörbranz abgewiesen - Bundespolizei kontrolliert mehrfach gesuchten Nigerianer
Am Dienstagmorgen (10. Dezember) haben Bundespolizisten auf der BAB 96 einen Nigerianer beim Versuch ertappt, unerlaubt nach Deutschland einzureisen. Der Afrikaner wurde ...
200.000 Euro für die Entwicklung im Unterallgäu - LAG erhält zusätzliche Fördermittel für ehrenamtliche Projekte
Die Lokale Aktionsgruppe Kneippland Unterallgäu (LAG) erhält zusätzliche Leader-Fördermittel. Diese positive Neuigkeit hat ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Kygo feat. Kodaline
Raging
 
Meduza & Becky Hill & Goodboys
Lose Control
 
Bob Sinclar
Love Generation
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum