Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
ALLGÄU/REGIONAL
Oberstdorf - Brand einer Hütte
Nach ersten Informationen der Polizei soll am Freibergsee bei Oberstdorf eine Hütte in Brand stehen. Personen sollen nach Erstinformationen keine in Gefahr sein. (Stand: 08:00 Uhr)
 
Ostern im Augsburger Dom
(Bildquelle: Pressestelle Bistum Augsburg | Annette Zoepf | http://sites.google.com/site/havecamerawilltravelde/)
 
Allgäu
Sonntag, 5. April 2015

Osterpredigt des Augsburger Bischofs Konrad Zdarsa

Mit beiden Füßen auf der Erde stehen und sich am Himmel orientieren

Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat heute im Augsburger Dom während des Pontifikalamts zum Hochfest der Auferstehung des Herrn den Blick auf jene Menschen gerichtet, die zur Zeit Jesu von Anfang an dabei waren. Sie hätten mit ihrem Leben, ihrer Sehnsucht, ihren Erwartungen, ihren Enttäuschungen und ihrem Versagen nicht weniger Geschichte geschrieben als jeder Heutige von uns.

„Die Grunderfahrungen, die Menschen machen, wenn sie dem Herrn begegnen, dürften einander ziemlich ähnlich sein“, so der Bischof. Sich aber nicht in sie hineinzuversetzen hieße, sich selbst zu verleugnen und nicht kennen zu wollen. „Die Verkündigung der Frohen Botschaft hält uns eben auch immer wieder einen Spiegel vors Gesicht.“

Die Botschaft von der Auferstehung sei durch lebendige Menschen überliefert worden und bis zu uns gekommen. „Aber durch Menschen, die vom Geist Gottes erleuchtet und erfüllt und von der Kraft der Liebe beseelt und durchdrungen waren“, ergänzte er. „Die an Christus glauben, haben Ja gesagt zum Willen Gottes und nicht zu ihrem eigenen.“ Sie richteten ihren Sinn auf das Himmlische aus, nicht auf das Irdische. Denn der Herr sei nach seiner Auferstehung nicht einfach wieder in den irdischen Lauf der Dinge zurückgekehrt. Er sei uns vielmehr zu seinem und zu unserem Vater vorausgegangen. Den Sinn aufs Himmlische zu richten bedeute jedoch keineswegs abzuheben, betonte Bischof Konrad, sondern mit beiden Füßen auf der Erde zu stehen und sich am Himmel zu orientieren. „Das österliche Hier und Heute, der Tag der Auferstehung entsendet uns, jung oder alt, in eines jeden Lebenswirklichkeit.“

Dies hatte gestern Abend während der Feier der Osternacht auch Weihbischof Florian Wörner hervorgehoben. Er rief die Gläubigen im Augsburger Dom dazu auf, nach Ostern nicht einfach wieder zur Tagesordnung überzugehen, als ob nichts gewesen wäre. Was in der Auferstehung Jesu geschehen sei, sprenge unser Vorstellungsvermögen. „Hier tut sich eine völlig neue Dimension des Lebens und des Menschseins auf“, so Weihbischof Florian. Ostern sei deshalb eine gute Gelegenheit, „die alten Klamotten einer gewissen Lauheit im Leben und Glauben auszuziehen und Christus sowie seinen Lebensstil anzuziehen“. Wer Ostern feiere, könne „nicht alles nach dem alten Stiefel weitergehen lassen.“

Verdeutlicht wurde dieser Wunsch nach – wie es Weihbischof Wörner formulierte – „einem neuen Outfit“ während der Osternacht von 19 Mitgliedern des neokatechumenalen Wegs. Sie waren mit weißen Gewändern in den Dom eingezogen, um ganz bewusst ihr Taufversprechen zu erneuern. „Innerlich haben wir diese weißen Gewänder alle an“, richtete sich Weihbischof Wörner an die Gläubigen. „Unser inneres Taufkleid sollten wir nie ausziehen und an den Nagel hängen.“ Es mache uns zu neuen Menschen.


Tags:
osterpredigt zdarsa augsburg allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage - Babenhausen beteiligt sich an deutschlandweitem Netzwerk
Wie gestaltet sich das Zusammenleben in einem Land der Vielfalt? Wie geht man miteinander gut und gleichberechtigt um? Solche Fragen stellen sich auch im Schulalltag. ...
Sperrstunde für Memminger "Eiskeller" - Diskothek gelte als sicherheitsrechtlicher Brennpunkt
Mit Urteil vom 13. Februar 2020 hat das Verwaltungsgericht Augsburg die Rechtmäßigkeit der durch die Stadt Memmingen angeordneten Verlängerung der ...
Ausbau der St2027 bei Forsthofen (Unterallgäu) - Planfeststellungsverfahren eingeleitet
Die Regierung von Schwaben führt auf Antrag des Staatlichen Bauamts Kempten ein Planfeststellungsverfahren für den Ausbau der Staatsstraße 2027 ...
Lebenshilfe Ostallgäu im Austausch mit der Ukraine - Jahrelange Partnerschaft mit Experten aus Bukowina
Zwar mit reichlich Verspätung wegen Sturmtief Sabine, aber dennoch sicher landeten unlängst Gäste aus der Ukraine in Memmingen: Die fünf ...
Kottern wird bayerischer Vizemeister - U13-Mannschaft muss sich nur 1. FC Nürnberg geschlagen geben
Der 1. FC Nürnberg ist neuer Bayerischer Hallenmeister bei den U13-Junioren. In einem umkämpften und spannenden Finale setzten sich die Club-Junioren vor 450 ...
Verkehrsunfall in Kaufbeuren - Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro
Am Freitag, den 14.02.2020, kam es um 19:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Augsburger Straße in Kaufbeuren. Ein 26-jähriger Pkw-Fahrer befuhr mit seinem ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Lewis Capaldi
Bruises (Delta Jack Remix)
 
Eros Ramazzotti
Vita Ce N´è
 
Emily Roberts x Pyke & Muñoz x STENGAARD
In This Together
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum