Moderator: Isabelle Tausend
Sendung: AllgäuHIT-Drivetime
mit Isabelle Tausend
 
 
Am Samstag werden die letzten Atomkraftwerke in Deutschland abgeschaltet
(Bildquelle: Pixabay)
 
Allgäu
Freitag, 14. April 2023

Aus für Kernkraftwerke am 15. April: Wird es im Allgäu dunkel?

Das Kernkraftwerk Gundremmingen ist seit mehr als einem Jahr nicht mehr am Netz, zum 15. April werden nun die letzten verbliebenen Atomkraftwerke in Deutschland abgeschaltet. Die Entscheidung war nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima noch unter der Regierung Merkel gefallen. Zuletzt waren wegen der Energiekrise Debatten über eine nochmalige Verlängerung der Laufzeit der Kernkraftwerke aufgekommen. Drohnen nun großflächige Stromausfälle?

Die Sorge vor einem Blackout nach der Abschaltung der verbliebenen Kernkraftwerke ist unbegründet, das sagen viele Experten. Und das sagt auch ein Sprecher der Allgäuer Überlandwerke (AÜW). Im Gespräch mit Allgäuhit erläutert er, dass die Laufzeit der Kernkraftwerke bereits von Ende 2022 bis zum 15. März verlängert wurde, aus Angst vor einer drohenden Energieknappheit im Winter. Diese Energieknappheit ist jedoch gar nicht eingetreten, weshalb alle Sorgen unbegründet waren, so der Sprecher. Würde der Strom für die Versorgung in Deutschland nicht ausreichen, würden die Kraftwerke auch nicht abgeschaltet. "Es wird am Sonntag also sicherlich nicht dunkel werden im Allgäu", verspricht er.

Die CSU in Bayern steht der Abschaltung jedoch kritisch gegenüber, Ministerpräsident Markus Söder hat gar einen eigenen Kernkraftplan vorgelegt. Die Allgäuer Bundestagsabgeordnete der CSU, Mechthilde Wittmann, bemängelt in erster Linie, "dass wir immer noch Kohle verfeuern und die vergleichsweise saubere Atomkraft nicht weiter nutzen!" In Deutschland hätten die sichersten und technisch besten Atomkraftwerke gestanden. "Jetzt kaufen wir den Strom, was aber keiner zugeben will, in unerträglichem Maße aus Ländern, die ihn auch durch Atomkraft erzeugen. Das ist eine der größten Heucheleien, die man sich hier leistet!", kritisiert die Abgeordnete die Regierung. Was sie ebenfalls kritisiert: "Ich kann auch nicht verstehen, dass wir groß damit argumentieren, dass wir ja die Gasspeicher gefüllt haben, weil niemand in dieser Regierung sagt, zu welchem Preis das Gas eingekauft wurde. Und vor allem mit welcher Technologie, die wir eigentlich nicht haben wollten, nämlich mit Fracking aus den USA. Deshalb verstehe ich nicht warum diese Entscheidung gefallen ist!"


Tags:
allgäu strom kernkraft


© 2024 AllgäuHIT e.K. • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der AllgäuHIT e.K.
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Tom Gregory
River
 
Madcon
Are You Ready
 
Cassö x RAYE x D-Block Europe
Prada
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bauernproteste im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Chlorgasunfall am Klinikum Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Auto prallt in Sonthofen in Hauswand
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum