Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolfoto
(Bildquelle: AllgäuHIT | Thomas Häuslinger)
 
Allgäu
Dienstag, 3. März 2020

Allgäuer Alpen: Lawinengefahr wieder angestiegen

Heute gilt: oberhalb von 1600 Metern den frischen, störanfälligen Triebschnee beachten! Durch den Neuschnee in der Nacht, gepaart mit dem Wind, steigt die Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen wieder an. Inzwischen gilt wieder die Warnstufe 3 von 5.



Beurteilung der Lawinengefahr:
In den bayerischen Alpen ist die Lawinengefahr über der Waldgrenze regional als erheblich einzustufen.
Frischer Triebschnee stellt das Hauptproblem dar. Gefahrenstellen befinden sich im kammnahen Steilgelände der Hangrichtungen Nordwest über Nord bis Süd sowie in frisch eingewehten Rinnen und Mulden. Hier ist bereits bei geringer Zusatzbelastung, zum Beispiel durch einen einzelnen Skifahrer, die Auslösung auch mittelgroßer Schneebrettlawinen möglich.
Vor allem in der westlichen Hälfte des bayerischen Alpenraums kann es aus neuschneebeladenen, felsdurchsetzten Steilflächen höherer Lagen zur Selbstauslösung mittelgroßer Lockerschnee- und Schneebrettlawinen kommen.

Schneedecke:
Mit dem vorhergesagten Neuschnee und kräftigem Wind aus westlichen Richtungen entstehen bis Dienstagvormittag frische Triebschneeansammlungen. Sie werden bis in die Hochlagen hinein auf verharschten Schneeoberflächen, dünnen lockerem Pulver sowie  Graupelschichten abgelagert und sind störanfällig. Die Altschneedecke ist allgemein gut gesetzt und verfestigt. Insgesamt ist die Schneedecke vom Wind geprägt und kleinräumig unterschiedlich. Grate und Kämme sind bis zum Boden abgeblasen, oft sind glatte Harschschichten freigelegt. Dort ist die Absturzgefahr höher einzuschätzen, als die Gefahr, verschüttet zu werden. Unterhalb 1400m ist die Schneedecke stark zurückgegangen und beginnt flächig auszuapern.


Hinweise und Tendenz:
Das Wetter der nächsten Tage gestaltet sich ruhiger. Die Lawinengefahr wird sich langsam entspannen.

Gefahrenstufen regional

Hauptproblem: Triebschnee

Allgäuer Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 3 Wald-<br>grenze
Z-u: Gefahrenstufe 2
----------------------------------------------------
Ammergauer Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 2 1600m
Z-u: Gefahrenstufe 1
----------------------------------------------------
Werdenfelser Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 3 Wald-<br>grenze
Z-u: Gefahrenstufe 1
----------------------------------------------------
Bayerische Voralpen
Z-o: Gefahrenstufe 2 1600m
Z-u: Gefahrenstufe 1
----------------------------------------------------
Chiemgauer Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 2 1600m
Z-u: Gefahrenstufe 1
----------------------------------------------------
Berchtesgadener Alpen
Z-o: Gefahrenstufe 2 1600m
Z-u: Gefahrenstufe 1
----------------------------------------------------


Tags:
Allgäu Alpen Lawinen Gefahr


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Parov Stelar
Go Wake Up (feat. Lilja Bloom)
 
matakustix
Irgendwas geht imma
 
Passenger
A Song For The Drunk and Broken Hearted
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum