Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Dreister LKW- Fahrer mehrfach von der Polizei gestoppt
17.10.2011 - 07:22
Der Fahrer eines Sattelzuges aus dem angrenzenden Baden-Württemberg wird seine Fahrt an diesem späten Samstag Nachmittag so schnell nicht vergessen. Er war zunächst von Beamten der PI Vils auf der B 178 kontrolliert worden. Die österreichischen Kollegen stellten bei dem Sattelauflieger einen gravierenden technischen Defekt an einer Achse fest; außerdem war die Ladung absolut unzureichend gesichert; des weiteren hatte der Lkw-Fahrer das in Österreich am Samstag ab 15.00 h geltende Fahrverbot für Lkw mißachtet.
Unter Polizeibegleitung durfte der Sattelzug noch bis zur nahegelegenen Tankraststätte Musau fahren. Dann wurde die Weiterfahrt aus Sicherheitsgründen untersagt und dem Fahrer eine Anzeige angekündigt; nach Rücksprache mit seinem Chef sicherte der Fahrer zu, dass ein anderer Sattelzug kommen und die Terminfracht übernehmen würde. Zufällig trafen die Beamten dann auf dem Gelände der Raststätte einen ihnen bekannten pensionierten Polizeibeamten aus Pfronten und erwähnten diesem gegenüber auch kurz die soeben erfolgte Kontrolle.

Als der Pfrontener Kollege später sah, dass der Sattelzug die Raststätte in Richtung Grenztunnel / A 7 verließ, telefonierte er mit der PI Vils; von dort wurde die VPI Kempten informiert. Eine Streife konnte den Sattelzug dann auf der B 12 im Bereich Weitnau anhalten. Dem Lkw-Fahrer wurden jetzt die Frachtpapiere endgültig abgenommen und der Sattelauflieger zwangsweise abgestellt. Für die Weiterfahrt erwartet den Fahrer eine zweite Anzeige aus Österreich und eine gesonderte Anzeige in Deutschland.

Nachdem der Fahrer jetzt vorsätzlich gehandelt hat, wird die Sache etwas teurer. Die Geldbuße aus Deutschland beträgt ca. 400 Euro. Erfahrungsgemäß dürften die zwei Geldbußen in Österreich deutlich höher sein.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum