Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolbild
(Bildquelle: ESVK)
 
Ostallgäu - Kaufbeuren
Freitag, 19. März 2021

Joker verlieren mit 6:2 in Crimmitschau

ECT Crimmitschau gegen den ESV Kaufbeuren hieß es am Donnerstagabend im Kunsteisstadion im Sahnpark. Für die Joker das dritte Auswärtsspiel in Folge und dabei mussten sie auf hochkarätige Unterstützung verzichten. Neben den langzeitverletzten Stefan Vajs, Markus Schweiger und Maximilian Meier, musste Max Lukes krankheitsbedingt, Sami Blomiqvist auf Grund einer Verletzung und auch noch John Lammers passen. Letzterer, weil er am Vorabend stolzer Vater geworden war. Im Tor startete dieses Mal Jan Dalgic.



Die Gastgeber waren von Beginn an am Drücker und setzen sich lange Zeit im Angriffsdrittel fest. Mathieu Lemay dabei mit der besten Abschlusschance, aber Jan Dalgic kann parieren. In der sechsten Minute Fabian Voit mit starker Einzelaktion, verlädt Ilya Andryukhov im Eispiraten Tor, dann wird der Winkel aber zu spitz für einen Treffer. Kurz darauf muss Florin Ketterer wegen Beinstellens für zwei Minuten vom Eis. In Unterzahl kommt Philipp Krauß völlig frei zur Direktabnahme, kann den Crimmitschauer Keeper aber nicht überwinden. Auf der anderen Seite macht es Mathieu Lemay dann besser und nutzt eine unübersichtliche Situation vor dem Kaufbeurer Kasten zur 1:0 Führung in der siebten Minute. Die Eispiraten jetzt wie entfesselt und die Joker viel zu offen in der Verteidigung. Petr Pohl zieht ab, Jan Dalgic kann nur abprallen lassen und Luca Böttcher verwandelt in der achten Minute zum 2:0. Dann kann Kaufbeurens Schlussmann, mit einer Glanzparade gegen Lukas Vantuch, vorerst Schlimmeres
verhindern. Florin Ketterer dann mit einem Offensiv-Lebenszeichen, aber Ilya Andryukhov ist mit dem Schoner zur Stelle. Sechs Minuten stehen im ersten Drittel noch auf der Uhr und es kommt Dicke für den ESVK. Immer wieder verlieren die Rotgelben die Scheibe früh im Spielaufbau und dadurch kommt Routinier Petr Pohl zu einem Alleingang und zum nächsten Treffer für Rotweiß. Zwei Minuten später steht Lukas Vantuch, von der Joker Verteidigung vergessen, frei vor Jan Dalgic und netzt humorlos zum 4:0 für die Hausherren ein. Für die zwangsweise neuformierten Joker Reihen läuft bislang nichts zusammen und man verkauft sich deutlich unter Wert. Daniel Oppolzer prüft vor der Sirene nochmal die Reflexe von Andryukhov, aber diese funktionieren bestens.

Im zweiten Drittel konnte es für den ESVK nur besser werden und das wurde es auch. Philipp Krauß muss zwar gleich zu Beginn für zwei Minuten, wegen hohen Stocks, auf die Strafbank, aber die Unterzahl wird konzentriert runtergespielt und auch danach sind die Joker endlich hellwach. In der 23. Minute legt Philipp Krauß bei einem Konter mustergültig auf Tyler Spurgeon ab, der setzt den Abschluss aber über die Torlatte. Ilya Andryukhov hebt in dieser Szene aber zu offensichtlich das Tor aus den Angeln und bekommt dafür zwei Minuten wegen Spielverzögerung. Das Powerplay bringt den Jokern zwar nicht viel ein, doch sie erkämpfen sich immer wieder Torchancen. Es dauert bis zur 27. Spielminute, dass Jan Dalgic gegen Ole Olleff auch wieder ins Geschehen eingreifen muss und dabei sicher abwehren kann. In den Folgeminuten Daueroffensive der Buron Joker. Sören Sturm mit dem Bauerntrick, Daniel Oppolzer und Tyler Spurgeon tauchen im wieder gefährlich im Slot auf, aber Andryukhov hat seine Hände heute
überall und hält auch die Hundertprozentigen. Die 33. Spielminute bringt dann eigentlich Entlastung für die Hausherren, weil es eine etwas kleinliche Entscheidung auf übertriebene Härte gegen Tyler Spurgeon setzt. Der ESVK aber auch in Unterzahl die Spielbestimmende Mannschaft und kurz nachdem sie wieder vollzählig sind, nagelt Branden Gracel das Hartgummi leider nur an den Innenpfosten. Direkt danach Crimmitschaus Keeper erneut mit einem Top Save gegen Spurgeon, aber den Nachschuss kann Florian Thomas dann endgültig zum 4:1 in Minute 35 verwandeln. Die letzten vier Minuten im zweiten Abschnitt spielen die Joker dann Überzahl, weil sich die Eispiraten nur mit unfairen Mitteln gegen den Druck der Gäste zu helfen wissen. Es hagelt weiterhin Schüsse in Richtung von Ilya Andryukhov, aber der mit einem Sahnetag im Sahnpark. Die Joker in diesem Drittel die spielbestimmende Mannschaft, es steht aber weiterhin deutlich 4:1 für den ETC.

Zu Beginn des Schlussdrittels spielen die Rotgelben noch kurze Zeit in Überzahl und das nutzen sie. Tyler Spurgeon zieht trocken aus dem Handgelenk ab und die Scheibe schlägt zum 4:2 hinter Andryukhov ein. Direkt im Anschluss Lukas Vantuch mit der Großchance, aber Jan Dalgic hält seine Farben stark im Spiel. Die Gäste wollen jetzt mehr und drücken auf den Anschluss. Joey Lewis agiert dabei leicht übermotiviert und kassiert im Angriff zwei Strafminuten und im anschließenden Powerplay reicht den Eispiraten wieder die eine Chance für den nächsten Treffer durch Travis Ewanyk. In der 46. Minute steht es somit 5:2. Die Joker weiterhin mit mehr Scheibenbesitz und Zug zum Tor, Julian Eichinger spielt quer vor das Tor zu Tobi Wörle, der mit der Direktabnahme und wieder heißt die Endstation Andryukhov. Die 53. Minute bricht an, die Hausherren kommen jetzt wieder besser in die Angriffszone und plötzlich liegt das Spielgerät erneut hinter der Kaufbeurer Torlinie. Samuel Vigneault umkurvt das Tor,
schießt Timo Gams an und von dem prallt die Scheibe ab zum 6:2. Wenigstens die Moral stimmt und der ESV Kaufbeuren hört nicht auf gegen das Eispiraten Tor anzulaufen. Eine weitere Unterzahl überstehen die Wertachstädter ohne weitere Schäden und die letzten vier Spielminuten gehören erneut den Jokern, die aus allen Lagen auf das Crimmitschauer Tor schießen. Bringt alles nichts mehr, das Spiel wurde im ersten Drittel verloren, die Hausherren gnadenlos beim Nutzen ihrer Chancen und einem sehr starken Schlussmann.


Tags:
eishockey esvk niederlage blomiqvist


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ronan Keating
Live Is A Rollercoaster
 
BTS
Dynamite
 
Pharrell Williams
Marilyn Monroe
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wohnungsbrand in Blaichach
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand in Wohn- und Geschäftshaus in Kaufbeuren
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Voith Sonthofen symbolisch zu Grabe getragen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum