Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolfoto
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christian Veit)
 
Allgäu
Montag, 27. April 2020

Klaus Holetschek: Info-Plakate zum Schutz im ÖPNV

Verkehrsministerin Schreyer und Verkehrsstaatssekretär Holetschek bitten um die Kooperation der Fahrgäste in der aktuellen Coronakrise. Ab heute hängen Plakate aus mit Verhaltenshinweisen in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie an Bahnhöfen und Haltestellen. Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Nahverkehr ist dem heutigen ab 27. April 2020 verpflichtend.

Mit dem schrittweisen Wiederhochfahren des öffentlichen Lebens wird sich in den nächsten Tagen auch das Fahrgastaufkommen in den öffentlichen Verkehrsmitteln langsam wieder steigern. Um das Infektionsrisiko dennoch gering zu halten, sind Schutzmaßnahmen unbedingt erforderlich. Darüber informieren Verkehrsministerin Kerstin Schreyer und Staatssekretär Klaus Holetschek ab Montag im Rahmen einer Plakataktion.

Mit einer bayernweiten Plakataktion unter dem Motto „Dein Schutz schützt uns alle“ will das bayerische Verkehrsministerium zusammen mit zahlreichen Partnern das Bewusstsein für die wichtigen Hygieneregeln schärfen. Ab Montag werden die Plakate in den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie an Bahnhöfen und Haltestellen zu sehen sein. Verkehrsministerin Kerstin Schreyer erläutert dazu: „Corona stellt uns täglich aufs Neue auf die Probe. Jeder einzelne kann mit seinem Verhalten dazu beitragen, die Krise möglichst schnell zu überwinden. An diese Verantwortung möchten wir mit unserer Aktion erinnern.“

Verstöße gegen die Maßnahmen können als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld geahndet werden und auch zum Ausschluss von der Beförderung in öffentlichen Verkehrsmitteln führen. Verkehrsstaatssekretär Klaus Holetschek appelliert an die Vernunft der Fahrgäste: „Lassen Sie es nicht darauf ankommen. Beachten Sie die jetzt erforderlichen Maßnahmen und schützen Sie so nicht nur sich selbst, sondern vor allem Ihre Mitmenschen.“

Die Plakataktion ist Teil eines umfangreichen Maßnahmenbündels, mit dem das Verkehrsministerium die ersten Lockerungen im öffentlichen Leben begleitet. Neben dem schrittweisen Hochfahren des ÖPNV auf den Regelfahrplan gehört dazu etwa auch die Einrichtung einer Meldestelle am Verkehrsministerium, bei der Fahrgäste von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr unter der Telefonnummer 089 / 2192-3020 oder per E-Mail unter enge-im-nahverkehr@stmb.bayern.de zu volle Züge oder Busse melden können.


Tags:
Maske Coronavirus ÖPNV Informationen


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sia & David Guetta
Floating Through Space
 
Kygo, Zara Larsson, Tyga
Like It Is
 
Purple Disco Machine
Fireworks (feat. Moss Kena & The Knocks)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Stall-Großbrand in Kranzegg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum