Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Pfronten
(Bildquelle: Pixabay)
 
Ostallgäu - Pfronten
Mittwoch, 23. Januar 2019

Wegen des Zugunglücks in Pfronten im Ostallgäu

Bürgermeisterin Waldmann äußert sich zu dem Vorfall

Wegen des Zugunglücks, dass sich am Montagabend in Pfronten im Ostallgäu ereignet hatte, hat Radio AllgäuHIT mit Martina Waldmann, der Bürgermeisterin aus Pronten gesprochen, was unternommen wird um diese Gefahrenstelle zu entschärfen.

Zuallererst drückte Martina Waldmann ganz klar Ihre Betroffenheit für die Angehörigen aus und dass es ganz Pfronten mit diesem Ereignis mitgenommen hätte.

Desweiteren teilte die Bürgermeisterin mit, dass es in den vergangenen Jahren an besagtem Bahnübergang des öfteren zu Unglücken gekommen war.

Martina Waldmann äußerte, dass sich die Beschrankung des Bahnüberganges problematisch darstellt, weil auch die Deutsche Bahn mitziehen müsste und wollte in diesem Zuge auf Grundlage des letzten Unglücks mehr Druck ausüben.

Die Deutsche Bahn hatte im letzten Jahr vorgeschlagen, an diesem Bahnübergang eine Über- oder Unterführung zu errichten, das ist jedoch aufgrund der Lage beides nicht möglich. Eine Beschrankung ist dementsprechend die einzige Lösung für dieses Problem.

Die Finanzierung einer Beschrankung dieses Bahnüberganges stelle wohl kein Problem dar, laut Waldmann, weil sowohl die Firma Deckel Maho als auch die Gemeinde Pfronten sich an den Kosten beteiligen würden. Damit in dieser Richtung endlich etwas geschehen würde, wolle Sie sich auch Unterstützung von weiter oben holen.


Tags:
Pfronten Zug Unglück Bürgermeisterin



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Füssen: Bund erhöht Fördersatz für Flachdachsanierung - Zehn Prozent mehr Förderung für Füssener Eisstadion
Sehr gute Nachrichten für die Stadt Füssen hat der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU). Wie ihm der Parlamentarische Staatssekretär ...
Ergebnis des "Länderübergreifenden Sicherheitstags" - Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mit Zusammenfassung
Am gestrigen Tag fand der länderübergreifende Sicherheitstag statt. Neben Bayern beteiligten sich auch noch die Bundesländer Baden-Württemberg, ...
Urteil des Bundesgerichtshofs am Bodensee - "Uferkrawatte" gehört dem Land Baden-Würtemberg
Der unter anderem für das Wasserrecht zuständige III. Zivilsenat hat die Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision in einem Urteil des ...
Integrierte Migranten als Kulturdolmetscher - 193.000 Euro Förderung für innovatives Integrationsprojekt
Menschen, die nach Deutschland zuwandern, haben sprachliche und kulturelle Hürden zu überwinden. Viele Zugewanderte haben diese Herausforderungen bereits ...
AllgäuHIT verbessert Empfang über DAB+ - 626.000 Hörer im Kerngebiet Allgäu profitieren
Der regionale Radiosender AllgäuHIT verbessert seine Verbreitung über DAB+ im Landkreis Ostallgäu und in der kreisfreien Stadt Kaufbeuren. Im Oktober ...
Bis zum Winter noch viel zu tun in Oberstdorf - Schanzen- und Langlaufzentrum aber weiterhin im Plan
Dank einer guten Bauplanung und einem vorbildlichen Hand-in-Hand der beteiligten Gewerke konnte der Zeitplan für die Baumaßnahmen in der Audi Arena und im ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Justin Bieber
Love Yourself
 
Darius & Finlay & Max Landry & Adam Bü
Famous
 
Pink
Whatever You Want
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum