Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Ein deutsches Fahnenmeer bei der Vierschanzentournee in Oberstdorf
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Oberstdorf
Montag, 30. Dezember 2013

Auftakt zur Vierschanzentournee in Oberstdorf

34.500 Zuschauer waren am Wochenende dabei

Insgesamt 34.500 Zuschauer haben den Auftakt der Vierschanzentournee am Samstag und Sonntag in der Erdinger Arena in Oberstdorf mitverfolgt.

Gewonnen hatte den Wettkampf Simon Ammann (Schweiz). Zweiter wurde der Norweger Anders Bardal vor dem Österreicher Thomas Diethart. Bester deutscher Skispringer war Marinus Kraus auf Rang acht. Die Top-Favoriten Gregor Schlierenzauer und Kamil Stoch mussten sich mit den Plätzen neun und 13 begnügen. Mit 20 bzw. 30 Punkten Rückstand auf Ammann liegt der Tourneesieg für beide aktuell in weiter Ferne. Bei Sky Sport News HD übte Schlierenzauer anschließend Kritik an der Punktevergabe und das Wechseln der Startluken.

Simon Ammann, der seinen insgesamt zweiten Tagessieg bei der Tournee feiern konnte: „Es war für uns Springer extrem. Ich habe schon am Mittag gedacht, das Adrenalin ist aufgebraucht, wollte nur noch durch kommen. Von Anfang an sind sie 140 Meter gesprungen. Ich bin positiv geblieben, hab im ersten Durchgang meinen besten ersten Versuch der Saison gezeigt. Bei zweiten Sprung hat der Ski ein wenig gewackelt. Ich hatte die grüne Linie im Auge, wusste aber nicht ob es reicht. Der Anders Bardal hat ja immer eine sehr schöne Landung. Am Ende war ich einfach froh, als die Eins aufgeleuchtet ist. Der Applaus war Wahnsinn. Ich habe das Glück, dass mich das Skispringen immer noch freut wie beim ersten Mal. Das mit 25.000 Menschen zu teilen ist toll. Gesteigert werden kann das eigentlich nicht mehr. Schauen wir mal, ob es bis Bischofshofen reicht.“

AllgäuHIT-Bildergalerie
Skispringen in Oberstdorf
 
       
 
       
 
         

Ammann beeindruckte bereits im ersten Durchgang mit dem drittweitesten Sprung des Tages auf 139,0 Meter und ging als Führender ins Finale. 133,0 Meter brachten ihm da schließlich 301,9 Punkte und damit vier Zähler Vorsprung auf Bardal, der auf 133,0 und 133,5 Meter flog. Peter Prev´ Versuche auf 139,5 Meter und 134,0 Meter sowie Diethart mit 139,0 und 134,5 Meter brachten jeweils 297,3 Zähler. Um einen halben Punkt das Podest verpasst hat Thomas Morgenstern nach starken Weiten von 132,0 und 134,5 Metern. Der älteste Wettkampfteilnehmer Noriaki Kasai aus Japan kam nach 133,0 und 130,5 Metern auf 2,3 Zähler weniger und Rang sechs.

Anders Bardal war mit seinem Wettkampf zufrieden: „Es war ein guter Tag für mich. Ich habe zwei gute Sprünge gemacht, wenn auch nicht perfekt. Ich hatte gehofft, dass es für das Podium reicht und das hat es am Ende. Für mich waren die Bedingungen nicht zu schwierig, aber die Schanze ist anfällig für wechselnden Wind. Über den Gesamtsieg der Tournee mache ich mir noch keine Gedanken. Ich nehme Wettkampf für Wettkampf. Die Punkte werden dann in Bischofshofen zusammen gezählt.“

Wie auch das Deutsche Team, bei dem Andreas Wellinger mit fast 60 Punkten Rückstand auf Ammann nur 29. wurde und Richard Freitag nach verpasstem Finale bereits alle Tourneeträume begraben muss, wurde auch das bislang beeindruckende japanische Team geerdet. Mit Ausnahme von Kasai konnten Taku Takeuchi als 12. und Daiki Ito auf Platz 16 nicht an die bisherigen Saisonergebnisse anknüpfen.

Nach einem Ruhetag am morgigen Montag, wird die Vierschanzentournee am Dienstag mit der Qualifikation zum Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen fortgesetzt. (AllgäuHIT / vierschanzentournee.com)


Tags:
4hills vierschanzen skispringen allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Bauarbeiten in Audi Arena im vollem Gange - Vieles sogar schon fertig
In der Audi Arena liefen die Bauarbeiten in den vergangenen Wochen auf Hochtouren. Mittlerweile sind die Rohbauten für den neuen Athletenbereich und die erweiterte ...
Baumaßnahmen in Oberstdorf voll im Zeitplan - Umbau für FIS Nordische Ski-WM laufen auch Hochtouren
So sportlich wie der Zeitplan für das Bauprogramm zu den FIS Nordische Ski Weltmeisterschaften 2021 Oberstdorf / Allgäu ist, gehen auch die Arbeiten voran. ...
Hubschrauberabsturz an Skisprungschanze in Oberstdorf - Pilot nach Polizeiangaben verletzt
Am Donnerstagmorgen ist im Skisprungstadion "Audi-Arena" in Oberstdorf im Oberallgäu ein Hubschrauber abgestürzt. Der 66-Jährige Pilot ...
Polizeieinsätze im Nachgang der Vierschanzentournee - 26-Jähriger tritt nach den Sicherheitskräften
Im Nachgang zur Vierschanzentournee musste die Polizei Oberstdorf mehreren Einsätzen mit betrunkenen Randalierern und Schlägern ausrücken. In einem Fall ...
Joachim Herrmann zu Gast in Oberstdorf - Freistaat unterstützt Ski-WM 2021 mit rund 20 Millionen Euro
Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann hat sich am Rande des Auftaktspringens der Vierschanzentournee in Oberstdorf über die geplanten ...
Polizei zeigt Präsenz um Skispringen in Oberstdorf - Sicherheitskonzept der Vierschanzentournee weiterentwickelt
Am Samstag und Sonntag findet in Oberstdorf das Auftaktspringen zur 67. Vierschanzentournee statt. In Abstimmung zwischen dem Veranstalter, der Marktgemeinde Oberstdorf ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
AC/DC
Moneytalks
 
Dua Lipa
IDGAF
 
Eros Ramazzotti
Siamo
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum