Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Fußballstadion in Memmingen (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Montag, 4. März 2019

Frühjahrs-Auftakt für den FC Memmingen unter Flutlicht

Restart für Neuzugang Helmbrecht und Routinier Heger

„Wir wollen nicht so starten, wie wir aufgehört haben“, erinnert sich Trainer Stephan Baierl ungern an den Abschluss 2018 zurück. Der FC Memmingen (5. Platz / 35 Punkte) verlor im Jahresendspurt zweimal hintereinander gegen den FC Augsburg II (0:2) und den TSV Buchbach (0:1). 12 Spieltage stehen in der Frühjahrsrunde der Regionalliga Bayern noch an. Das erste Heimspiel nach der Winterpause am heutigen Montagabend um 20.15 Uhr gegen den abstiegsgefährdeten TSV 1860 Rosenheim (16. / 22 Punkte) steht nicht nur wegen der Fernseh-Liveübertragung bei Sport1 besonders im Fokus.

Die Fans stellen einige Fragen: Was ist für den FCM in den restlichen 12 Begegnungen noch drin? Kann der Platz in der Spitzengruppe gehalten werden und vielleicht sogar noch an den VfB Eichstätt in Sachen DFB-Pokal-Startplatz herangeschnuppert werden? Und wie formt Baierl die Truppe für die Restsaison, nachdem sich im Winter personell doch einiges getan hat?

Erste Antworten gibt es heute. Per Last-Minute-Transfer wurde Nicholas Helmbrecht vom TSV 1860 München geholt, der nicht nur die Lücke des zum FC Bayern abgewanderten Jannik Rochelt einigermaßen schließen soll. Von den Neuzugängen hat er jedenfalls die besten Startelfchancen, weil mit den Gelb-Gesperrten Fatjon Celani und Marco Schad zum Wiederauftakt zwei Offensivkräfte fehlen werden. Für Helmbrecht ist es Wiedersehen mit seinem ehemaligen Klub. Nach der Ausbildung in er Jugend der SpVgg Unterhaching absolvierte er die Spielzeit 2014/16 in Rosenheim bevor er zu den Münchner „Löwen“ ging. Das Engagement im Allgäu sieht der 24-jährige als eine Art Neustart, „weil ich hier die Chance bekomme, mich sportlich und menschlich weiter zu entwickeln“.

Aktuell dezimiert ist der Memminger Kader auch weiter durch die Langzeitverletzten Lukas Rietzler und Jamey Hayse. So könnte ein erfahrener Mann wie Stefan Heger noch ganz wichtig werden. In der Vorrunde konnte er wegen seines Lehrerjobs in Augsburg nicht regelmäßig trainieren, kam deshalb bislang nur auf zehn Einsätze in der laufenden Runde – zumeist als Einwechselspieler. Eine Situation, die den 27-jährigen natürlich nicht befriedigt. In der Vorbereitung hat er sich jedenfalls noch einmal voll reingehängt. „Stefan hat sehr gut trainiert“, lobt auch Baierl.

Der Gegner TSV 1860 Rosenheim kommt vollmotiviert, steht nach den Wochenend-Ergebnissen aber auch unter Zugzwang. Mit dem neuen Trainer Thomas Kasparetti soll der Kampf um den Klassenerhalt gewonnen werden. (ass)


Tags:
fussball allgäu regionalliga sport



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Zusammenarbeit Bergwacht und Naturschutzwacht - Statt Verletzten zwei Waschmaschinen in der Gebirgstrage
Bei einem Streifengang im Tobel der Rohrach bei Altusried entdeckte Naturschutzwächterin Sandra Mendler zwei Waschmaschinen, die illegal hierher ...
Memmingen nimmt nächste Hürde im BFV-Toto-Pokal - Sieg in Wasserburg nach vierstündiger Busfahrt
Der FC Memmingen hat die schwere Hürde beim TSV Wasserburg mit 2:1 (1:0) genommen und steht mit einer überzeugenden Vorstellung im Achtelfinale des ...
Frank Jost wird neuer Tourismusdirektor in Oberstdorf - Amtsantritt wird am 1. Oktober 2019 sein
Nach intensiver Suche hat der Marktgemeinderat in seiner Sitzung am 30. Juli 2019 diese Entscheidung getroffen. Zusätzlich leitet der Diplom-Betriebswirt (FH) als ...
"Tote-Hosen-Trikots" für den EV Füssen - Der Song "Steh auf, wenn du am Boden bist" als Inspiration
„Als der EV Füssen mit dem Wunsch an uns herantrat, unser Logo und den Songtitel 'Steh auf, wenn du am Boden bist', auf seinen Trikots ...
Zwei Niederlagen für den FC Memmingen - Keine Punkte für die Memminger Fußballer am Wochenende
Für beide Mannschaften des FC Memmingen gab es am Wochenende zu Hause nichts zu holen. Während die erste Mannschaft gegen den Tabellenführer aus ...
Defensivallrounder für die Lindauer Islanders - Gabriel Federolf wechselt vom Ligakonkurrenten SC Riessersee
Mit Gabriel Federolf können die EV Lindau Islanders einen neuen Spieler präsentieren, der in der Defensive zu Hause ist, aber in der Vergangenheit auch schon ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Madonna
Ghosttown
 
Zara Larsson
Lush Life
 
Robbie Williams
Strong
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Traktorunglück Balderschwang
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sport ist mehr als Bewegung
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum