Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Lindau am Bodensee
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Bodensee - Lindau
Donnerstag, 3. März 2016

Lindau Bund Naturschutz setzt sich für den Erhalt der Schindlerwiese ein

Verantwortliche fordern rechtsverbindliche Festschreibung

Der Lindauer Stadtrat hat im Februar des vergangenen Jahres auf Antrag des Stadtrates Max Strauß mit einer Mehrheit von 17 : 13 Stimmen beschlossen, die Schindlerwiese am Nordufer des Kleinen Sees dauerhaft als Grünfläche zu erhalten. Zuvor hatte die Lindauer SPD-Fraktion beantragt, diese Wiese in einen Parkplatz umzuwandeln. Es erhob sich daraufhin ein Sturm der Entrüstung in der Öffentlichkeit. auch die BN-Kreisgruppe Lindau hatte sich diesem Protest angeschlossen. Kreisvorsitzender Erich Jörg bezeichnete die Schindlerwiese als „letztes großes grünes Auge“ nördlich des Kleinen Sees, das unbedingt bewahrt werden müsse. Die SPD zeigte sich einsichtig und nahm umgehend ihren Antrag zurück. 

Mit dem Beschluss vom 26. 2. 2015 allein ist es aber nicht getan. Um ihn umzusetzen, muss der Bebauungsplan Nr. 68 „Aeschacher Ufer“ aus den 1960er-Jahren geändert werden. Darin ist zur Überraschung vieler Lindauer die Schindlerwiese noch als Parkplatz rechtsverbindlich festgeschrieben. Durch den Stadtratsbeschluss muss nun also der Bebauungsplan geändert und ein entsprechendes Verfahren eingeleitet werden. Das ist aber bis heute nicht geschehen. Deshalb hat sich der Lindauer Kreisvorsitzende des BUND Naturschutz vor Kurzem in einem Brief besorgt an Lindaus Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker gewandt. Er wollte wissen, wann denn der Wille des Stadtrates, die Schindlerwiese auf Dauer zu bewahren, umgesetzt und der Bebauungsplan geändert werde, um so den Schutz der Schindlerwiese rechtsverbindlich festzuschreiben. Erich Jörg äußerte die Befürchtung, dass der Mehrheitsbeschluss ja jederzeit ersetzt und so die „wundervolle Entscheidung“ vom Februar 2015 hinfällig sei. Er verwies dabei auf die in Lindau leidenschaftlich geführte Parkplatzdiskussion. Sie könne jederzeit ein Umdenken im Stadtrat herbeiführen. Das habe man schon an anderer Stelle in Lindau erlebt.

In seiner Antwort beruhigte Oberbürgermeister Gerhard Ecker die Lindauer Naturschützer. Für seine Verwaltung sei der Stadtratsbeschluss bindend und es bestünden keinerlei andere Pläne. Durch die vielen laufenden Projekte sei seine Verwaltung stark ausgelastet und deshalb hätte die Schindlerwiese nicht die allererste Dringlichkeit. Die Veränderungen am Karl-Bever-Platz erforderten ein Bebauungsplanverfahren. In ihm sei vorgesehen, die Schindlerwiese dauerhaft als Grünfläche zu sichern. BN-Kreisvorsitzender Erich Jörg nahm diese Zusicherung gerne zur Kenntnis. Er fügt jedoch an: „Wir werden sehr aufpassen! Zu oft sind Stadtratsbeschlüsse schon geändert und in eine andere Richtung verkehrt worden.“

(PM)


Tags:
naturschutz erhalt schindlerwiese festschreibung



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Landrat Weirather nimmt Staatsregierung in die Pflicht - 60-Jähriger wendet sich erneut an Thorsten Glauber
„Die Unterstützung, die wir erfahren, ist nicht nur völlig unzureichend, sie ist eine Farce.“ Mit diesen Worten bringt Landrat Hans-Joachim ...
Sicherung des Voith Standortes in Sonthofen - Thomas Gehring stellt Anfrage im Plenum
Thomas Gehring, Mitglied des Bayerischen Landtags, stellte nun hinsichtlich der Schließung des Voith Standortes in Sonthofen eine Anfrage. Dabei appelliert er ...
"Das Internet vergisst nichts!" - Digital Day in Durach - Internetexperte Holger Weber warnt von den Gefahren im Netz
Welche Gefahren lauern im Internet? Antworten darauf bekamen 200 Schüler, Auszubildende, Lehrkräfte und Eltern beim „Digital Day 2019“ in  der ...
"Von Bach bis Brass" - Kulturpreisverleihung in Lindau - Zudem ein Konzert im Rahmen der Preisverleihung
In der Kombination von Akkordeon (Krisztián Palágyi) mit zwei Klarinetten (Klarinettenduo Zelinski / Smeyers) erklingen bei diesem Konzert anlässlich ...
Bürgerentscheid gegen ein Parkhaus in Lindau - Stellungnahme der Stadtverwaltung zu den Folgen
Selbstverständlich ist dieses Ergebnis ein Rückschlag für die Lösung der saisonalen Parkplatzprobleme in den kommenden Jahren. Als Stadt werden wir ...
Mindelheim: Stark alkoholisiert Polizisten attackiert - Beleidigung & Sachbeschädigung von Bodycam aufgezeichnet
In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 00.45 Uhr, meldete eine Bedienung einer Bar in Mindelheim der Polizei, dass bei ihnen soeben ein stark alkoholisierter junger ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Poptracker feat. ArianA
Hold
 
Robin Schulz & Marc Scibilia
Unforgettable
 

1015_HOLD
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum