Moderator: Ted & Felix
mit Ted & Felix
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Sturmtief Niklas sorgt für Orkanböen im Allgäu
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Allgäu - Kempten
Dienstag, 31. März 2015

Extreme Orkanböen im Allgäu und Kleinwalsertal befürchtet

Sturmtief Niklas hat sich im Allgäu, am Bodensee und im Kleinwalsertal bemerkbar gemacht. Die kräftigen Böen haben lose Gegenstände durch die Luft gewirbelt und vereinzelt Bäume entwurzelt - Zum Glück wurde bislang niemand verletzt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h. Am Bodensee leuchten die rund 60 rund um den See verteilten Sturmwarnlampen.

Vor allem in den Vormittagsstunden soll das Sturmtief intenisver werden. Daher verweist die Allgäuer Polizei auf den heutigen Mittag, bevor sie Bilanz ziehen möchte. Selbst im Allgäuer Flachland über 400 Meter sollen die Böen eine Windstärke von über 105 bis 120 km/h erreichen, über 1.500 Meter sogar bis zu 140 km/h. So heißt es in einer "Amtlichen Unwetterwarnung" vor "extremen Orkanböen". Diese gilt für die Landkreise Oberallgäu und Ostallgäu. Für die Landkreise Lindau und Unterallgäu, sowie die kreisfreien Städte Kaufbeuren, Kempten und Memmingen gilt immerhin eine Unwetterwarnung vor "orkanartigen Böen".

Hinweis auf mögliche Gefahren:
"Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können zum Beispiel entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen!Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien! Verlassen Sie nicht das Haus und suchen Sie sichere Räume auf! Stellen Sie Fahrzeuge nach Möglichkeit in die Garage!", heißt es von Seiten des Deutschen Wetterdiensts in München.

Bergbahnen und Erlebnispark teils geschlossen
Zahlreiche Allgäuer Bergbahnen bleiben heute den ganzen Tag geschlossen, so beispielsweise das Skigebiet Gunzesried-Ofterschwang, die Hörnerbahn in Bolsterlang, die Imbergbahn und Skiarena Steibis. Rund um Oberstdorf und das Kleinwalsertal war man sich bis neun Uhr heute Morgen noch nicht sicher. Bei der Fellhornbahn stand aber zu lesen, dass ein Skibetrieb aufgrund des starken Windes wohl eher nicht möglich ist. Der Skylinepark bei Bad Wörishofen bleibt heute geschlossen. Hier war man erst vergangenes Wochenende in die neue Saison gestartet.

Behinderungen im Allgäuer Bahnverkehr
Am Morgen musste die Bahnstrecke zwischen Türkheim und Bad Wörishofen gesperrt werden. Hier blockierte ein durch den Sturm umgestürzter Baum die Schienen.

Eine detaillierte Wettervorhersage für Ihre Region gibt es bei www.wetter-allgaeu.de.

Hören Sie hier das komplette Interview mit Diplom-Meteorologe Joachim Schugg mit den genauen Aussichten bis über die Osterfeiertage hinaus:


Der Radio-Programmbeitrag zum Nachhören:



Tags:
orkan niklas allgäu wetter


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Imany
Don´t Be So Shy (Filatov & Karas Remix)
 
Sunrise Avenue
Wonderland
 
Fury In The Slaughterhouse
Time To Wonder
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum