Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Bürgerbüro der Stadt Füssen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Füssen
Montag, 8. Dezember 2014
Ein Bericht von Lars Peter Schwarz

Bürgerbegehren in Füssen auf den Weg gebracht

Erneut sollen in der Stadt Füssen die Bürgerinnen und Bürger entscheiden, wie es mit der geplanten Neugestaltung des Bahnhofs weitergeht. Dafür wurden am heutigen Montag gleich drei Bürgerbegehren auf den Weg gebracht. Das sei die Reaktion auf die erst kürzlich veröffentlichten Pläne der Stadt, gegen die einige Einwohner jetzt vorgehen wollen, so die Initiatoren der Bürgerbegehren.

Mitinitiator Harald Vauk: Ich habe heute drei Bürgerbegehren auf den Weg gebracht. Das erste Begehren beschäftigt sich mit dem Freybergpark, die anderen beiden Bürgerbegehren beschäftigen sich mit dem geplanten Neubau des Bahnhofs selber. Wenn man sich das mal anschaut, die Post, das Finanzamt und das Luitpoldhotel, zu diesem Ensemble passt dieser geplante Bahnhof einfach nicht dazu.

Erst am vergangenen Donnerstag hatte Füssens Bürgermeister Paul Iacob die Pläne für den Bahnhofsneubau den Medien präsentiert. Geplant ist ein Gebäude mit 3 Stockwerken und einer modernen Glasfront. Für den heutigen Dienstag hat der Füssener Stadtrat eine Sondersitzung angesetzt, in der über den Bauantrag entscheiden werden soll. Stimmt der Stadtrat zu, kann bereits im Frühjahr mit dem Bau begonnen werden. Dagegen sollen jetzt Unterschriften gesammelt werden, so Vauk.

Bisher seien die Resonanzen auf das Vorhaben groß, Unterzeichner finden sich viele. Die Mehrheit sei klar gegen die jetzige Form und das Aussehen des geplanten, neuen Bahnhofs. Die nötigen Unterschriften zu bekommen, hält Harald Vauk deswegen für kein großes Problem.

Während weiter fleissig Unterschriften gesammelt werden, wird der Füssener Stadtrat am Dienstag Abend über den Bauantrag der Marktoberdorfer Firma Hubert Schmid entscheiden. Bleibt also abzuwarten, wie dieses Ergebnis dann aussehen wird, immerhin befinden sich unter den 24 Räten auch Mitglieder der Bahnhofsfreunde, die für den Erhalt des alten Gebäudes kämpfen.

Bereits im Jahr 2006 hatte es in der Lechstadt ein Bürgerbegehren zum Thema Bahnhof gegeben. Damals antworteten die Bürger auf die Frage "Erhalt des historischen Bahnhofs" und "Erhalt der Ottostraße und des Freyberggartens". Die Wahlbeteiligung lag bei 38,5%. In beiden Fällen wurde das notwendige Quorum von mindestens 2191 "Ja-Stimmen" nicht erreicht, beide Bürgerentscheide waren damit nicht erfolgreich.


Tags:
Füssen Bahnhof Neubau Bürgerbegehren


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Jay-Z
Empire State Of Mind (feat. Alicia Keys)
 
Matt Simons
Cold
 
Seiler und Speer
Herr Inspektor
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum