Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Die Patenazubis von HOERBIGER unterstützen die Jungforscher bei allen wichtigen Themen und sorgen dafür, dass der Wettbewerb reibungslos abläuft.
(Bildquelle: HOERBIGER Deutschland Holding GmbH)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Montag, 11. Februar 2019

Schüler aus Sonthofen bauen Warngehört für Blinde

Der Countdown läuft: Ende Februar starten die Wettbewerbe

Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ in der Region Voralpenland. 105 Teilnehmer präsentieren am 27. und 28. Februar  der Jury ihre Projekte. Sechs von ihnen stammen aus der Region Sonthofen. Sie treten mit insgesamt drei Forschungsarbeiten beim Regionalentscheid an. HOERBIGER unterstützt den Wettbewerb bereits zum 15. Mal als Patenunternehmen.

Das diesjährige Motto der Wettbewerbe „Jugend forscht“ undSchüler experimentieren“ lautet „Frag nicht mich. Frag Dich.“ Die Nachwuchswissenschaftler sind dieser Aufforderung gefolgt und zeigen auch 2019 wieder eine große Bandbreite an spannenden und innovativen Arbeiten in den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik. Insgesamt wurden 57 Projekte eingereicht. Ein großer Teil von ihnen beschäftigt sich mit Application Softwares, Umweltschutz und Gesundheit.

Julian Hörmann (14) und Nico Kiewald (13) haben eine Blindenhilfe konstruiert. Ziel der beiden Schüler des Gymnasiums Sonthofen war es, eine moderne und handliche Alternative zum Blindenstock zu entwickeln. Also bauten sie ein Warngerät. Dieses ist mit Ultraschall-Sensoren ausgestattet, das den Abstand zu Objekten misst. Eine Vibration am Arm gibt dem Sehbehinderten ein Signal, sobald ein Hindernis auftaucht.

Mit dem Wirkungsgrad von Photovoltaik-Anlagen beschäftigen sich Hendrik Ondrouschek (14), Mirko Schultheiss (15) und Valentin Schmid (13). Die Neuntklässler, die das Gymnasium Sonthofen besuchen, ermittelten in ihrem Projekt zunächst den Einfluss von Wärme auf den Wirkungsgrad von Photovoltaik-Anlagen. Danach konstruierten sie eine geeignete Wasserkühlung. Dazu führten sie Wärme gezielt ab und nutzten diese anderweitig. Eine Kopplung von Strom- und Wärmegewinnung war möglich. Abschließend untersuchten sie die wirtschaftliche Rentabilität ihrer Methode.

Der 16-jährige Timon Steinhilber vom Gymnasium Sonthofen entwickelte einen verbesserten Ventilschutz für Tauchflaschen. Damit möchte er Tauchern bei Kaltwasser-Tauchgängen unterstützen. Er änderte die Position der Flasche, damit der Taucher im Falle einer Vereisung des Erstventils leichter auf ein Zweitventil umsteigen kann und stattete das Ventil mit einer Schutzfunktion aus, damit es beim Absetzen des Geräts nicht beschädigt wird.

Vorgestellt werden die Forschungsarbeiten am 27. und am 28. Februar in der Lechsporthalle Schongau. Die Ausstellung ist am Mittwoch,  27. Februar, von 10.30 Uhr bis 16 Uhr, und am Donnerstag, 28. Februar, von 10 Uhr bis 13 Uhr, geöffnet. Die Siegerehrung findet am Donnerstag, 28. Februar, ab 15 Uhr, in der Schlossberghalle Peiting statt.

Die Gewinner des Regionalentscheids qualifizieren sich für die bayerischen Landeswettbewerbe. Diese finden vom 1. bis zum 3. März in Vilsbiburg („Jugend forscht“) sowie am 11. und 12. April in Dingolfing („Schüler experimentieren“) statt. Den Abschluss bildet das Bundesfinale vom 16. bis zum 19. Mai in Chemnitz.(pm)


Tags:
Blinde Jugendforscht Schule Wettbewerb



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
CSU-Fraktion will Höfe- Sterben verhindern - Dringlichkeitsantrag an die Staatsregierung
Eine Vielzahl von Politikern von CSU und FREIE WÄHLER haben gemeinsam einen Dringlichkeitsantrag zur Sicherung der landwirtschaftlichen Familienbetriebe abgegeben. ...
Weggeworfene Zigarette löst Großeinsatz aus - Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei vor Ort
Am späten Mittwochnachmittag wurde eine Rauchentwicklung im Keller eines Gebäudes an der Hauptstraße gemeldet. Der Betreiber einer Sportschule bemerkte ...
IHK & HWK: Innovationsregion Schwaben - Wirtschaftskammern treffen sich mit Wirtschaftsminister Aiwanger
Die Spitzen der schwäbischen Wirtschaftskammern, IHK und HWK, haben sich mit dem Bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger auf zahlreiche Modellprojekte ...
12-Jähriger wird in Kempten von Auto angefahren - Junge drehte wegen roter Ampel auf der Straße um
Bereits am Dienstagmorgen, 03.12.2019, gegen 07.25 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Lindauer Straße und Mozartstraße ein Unfall. Ein 12-jähriger Junge ...
AllgäuPflege: Generationswechsel vollzogen - Junge Nachwuchskräfte in Führungspositionen übernommen
Wer als Unternehmen dauerhaft wettbewerbsfähig bleiben will, braucht einen kompetenten Mitarbeiterstamm und junge Nachwuchskräfte, die in der Lage und willens ...
Kaufbeuren: Niedrigste Arbeitslosenquote seit 20 Jahren - Nur 3,4 Prozent arbeitslos
Bereits der Prognos Zukunftsatlas führte die niedrige Arbeitslosenquote als Merkmal für die Aufsteigerregion Kaufbeuren an. Detailliert stellen die Zahlen der ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sasha
Immer wie immer
 
Shinedown
GET UP
 
Blanco Brown
The Git Up
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum