Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Hans Josef Pschierer, Hartmut Wimmer und Prof. Dr. Werner Kießling
(Bildquelle: Alpstein Tourismus)
 
Oberallgäu - Immenstadt
Donnerstag, 21. November 2013

Unternehmen aus Immenstadt erhält Förderbescheid

Neue Buchungsplattform könnte Tourismus attraktiver machen

Den Förderbescheid zur Realisierung einer innovativen Reise-Buchungsplattform erhielt das Technologieunternehmen ALPSTEIN Tourismus am Mittwoch aus den Händen von Wirtschafts-Staatssekretär Hans Josef Pschierer. Der Anspruch an das Forschungsprojekt: „Nutzer sollen künftig nicht mehr nach Informationen suchen müssen, sondern passende Empfehlungen den Nutzer selbstständig finden“, so ALPSTEIN-Geschäftsführer Hartmut Wimmer.

Das Projekt zur Verwirklichung der „Tourism Service Matching Plattform“ (TSMP) ist auf zwei Jahre angelegt, wird in Zusammenarbeit mit der my.IRS GmbH und der Universität Augsburg umgesetzt und wird vom Bayerischen Wirtschaftsministerium maßgeblich unterstützt.

Förderung durch Bayerisches Wirtschaftsministerium
Das Bayerische Wirtschaftsministerium ist von der Zukunftsträchtigkeit des Projekts überzeugt und fördert das Projekt im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprogramms „Informations- und Kommunikationstechnik Bayern“. Mit dem Vorhaben treibe man die Digitalisierung Bayerns kontinuierlich voran und erhöhe damit die Wettbewerbsfähigkeit der Bayerischen Industrie, erklärte der Bayerische Wirtschafts-Staatssekretär Hans Josef Pschierer, der den Förderbeschied überreichte. Dass ein Unternehmen aus dem Allgäu solch hochinnovative Technologie entwickelt, wird auch den Tourismus in dieser Region noch ein Stück attraktiver machen, ist der Politiker überzeugt.

Intelligente Daten, intelligente Dienste
Damit passende Ergebnisse gefunden werden können, benötigt das System zum einen möglichst viele Informationen über den Nutzer und dessen Präferenzen. Diese werden zum Beispiel aus den Profildaten, dem Suchverhalten, favorisierten Aktivitäten und anderen Daten gesammelt, die das Smartphone überträgt. Aus Standort und Uhrzeit können dann wiederum Informationen über die Jahreszeit oder Tageslänge abgeleitet werden. Aktuelle Wetterinformationen und die Vorlieben von Freunden aus sozialen Netzwerken und deren Empfehlungen und persönliche Erfahrungen spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle. Zum anderen ist es auch wichtig, dass für die touristischen Angebote und Informationen möglichst hohe Daten-Qualitätsstandards erreicht werden, denn nur mit intelligenten Daten können auch intelligente Dienste am Ende ein perfektes Ergebnis liefern, darüber sind sich die beteiligten Partner einig.

Grundlegende Veränderungen möglich
Die Grundlage für das Projekt liegt in Europas größter Outdoor-Plattform outdooractive, die ALPSTEIN Tourismus betreibt. Professor Kießling freute sich, dass die Nutzer der outdooractive-Plattform zukünftig auch von den Forschungsergebnissen seines Lehrstuhls profitieren können. Die Kooperation ist eng: „Wir schätzen die intensive Zusammenarbeit mit der Universität Augsburg und mit der my.IRS GmbH. Durch die Unterstützung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums haben wir in dem Projekt die große Chance, den Reisebuchungsprozess wirklich grundlegend zu verändern. Das ist eine anspruchsvolle, aber auch Maßstäbe setzende Herausforderung für unser Team“, kommentiert Hartmut Wimmer.


Tags:
tourismus buchungsplattform forschung allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Weiterhin große Nachfrage nach Wohneigentum - Sparkasse über die Immobiliengeschäfte im Allgäu
Das Interesse an Wohnimmobilien ist im Raum Kempten, Oberallgäu und Ostallgäu weiterhin groß. Das betonten Vertreter der Sparkasse Allgäu und der ...
Höchststand an Studenten in Bayern - Insgesamt 398.000 Studenten an Bayerns Hochschulen
Mehr Studentinnen und Studenten als jemals zuvor sind an Bayerns Hochschulen eingeschrieben: Zum Wintersemester 2019/2020 studieren im Freistaat insgesamt 398.000 junge ...
Wanderweg bei Hinanger Wasserfälle gesperrt - Aktuelle Wetterlage führte bereits zu Baumabgang
Der Abgang führte dazu, dass derzeit am Hang des Wasserfalls ca. 15 - 20 m rechtsliegend, Erd- und Gesteinsmassen frei über dem Wanderweg hängen und ...
Ehrenzeichen für zwei Oberallgäuer verliehen - Christine Ritter und Dr. Hans-Joachim Unger ausgezeichnet
Über Jahre hinweg haben sich Christine Ritter aus Diepolz (Immenstadt) und Dr. Hans-Joachim Unger aus Sonthofen ehrenamtlich für das Allgemeinwohl eingesetzt. ...
Grenzenloser Freizeitspaß mit der Wintersaisonkarte - "Allgäu/Tirol-Vitales Land" mit großem Freizeitangebot
Grenzenloser Freizeitspaß für alle Generationen: Der Liftverbund „Allgäu/Tirol-Vitales Land“ (www.vitalesland.com) bietet Abenteuer, Erholung ...
Literaturfest im Kleinwalsertal - "Überschreiten" vom 11. bis 13. Oktober
Zum zweiten Mal findet das Literaturfest im Kleinwalsertal von 11. bis 13. Oktober 2019 statt. „ÜBERSCHREITEN“ von Grenzen zwischen Wirklichkeit und ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Magic!
Rude
 
Linkin Park
Talking to Myself
 
Felix Jaehn & Mesto
Never Alone [feat. VCATION]
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum