Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
St. Lorenz Basilika in Kempten
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Mittwoch, 17. Juni 2015

Stadt Kempten trauert um verstorbenen, langjährigen Kappellenmeister

Helmut Müller stirbt wenige Wochen vor seinem 90. Geburtstag

Die Stadt Kempten (Allgäu), die Sing- und Musikschule und die Stadtkapelle Kempten trauern um den ehemaligen Stadtkapellmeister und langjährigen Lehrer der Sing- und Musikschule, Helmut Müller, der wenige Wochen vor seinem 90. Geburtstag verstorben ist.

Vor mehr als vier Jahrzehnten begann Helmut Müller seinen Dienst bei der Stadt Kempten und war - als 1970 durch vorausgegangenen Stadtratsbeschluss der damals Städtischen Singschule Kempten eine Instrumentalabteilung angegliedert wurde – dort ein „Mann der ersten Stunde“. Zum Fachlehrer für Blechblasinstrumente, Klarinette, Klavier, Akkordeon und Blockflöte an der Sing- und Musikschule Kempten bestellt, war er bis Ende August 1990 als hauptamtliche Lehrkraft für diese Unterrichtsfächer tätig.

Was er hier leistete, bleibt genauso unvergessen wie seine Arbeit mit der Jugendkapelle, der von ihm gegründeten Jazzabteilung sowie mit vielen weiteren Ensembles, die er in seiner Laufbahn betreute. Mit diesen Formationen hatte er zahlreiche Auftritte bei Veranstaltungen der Sing- und Musikschule, bei Spielaufträgen, bei Musikschultagen und einer ganzen Reihe verschiedener Anlässe.

Bei Eintritt mit 65 Jahren in den Ruhestand war es für ihn eine Selbstverständlichkeit, dem Wunsch der Schulleitung entsprechend, weiterhin bis 1997 als nebenberufliche Lehrkraft tätig zu sein.

Dabei hat er es als ebenso fähiger wie leidenschaftlicher Lehrer immer verstanden, jeden seiner Schüler optimal zu fördern. Dies zeigte sich u. a. an den großen Erfolgen seiner Schülerinnen und Schüler beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und der Teilnahme an vielen Auswahlorchestern, z. B. dem Schwäbischen Jugendsinfonieorchester, Landesjugendorchester, Bundesjugendorchester und „Weltjugendorchester des International Youth Camp Interlochen“. Etliche der jungen Leute wählten, durch ihn inspiriert, ebenfalls die Laufbahn des Berufsmusikers.

Eine hohe Anerkennung für sein Wirken erfuhr Helmut Müller mit der Verleihung der Rathausmedaille in Gold im Jahr 1995. Die Ehrung mit der Goldenen Residenzmünze 1996 anlässlich seines Abschieds nach 24-jährigem Wirken als Stadtkapellmeister war ein sichtbarer Ausdruck der tiefen Dankbarkeit und Wertschätzung durch die Stadt Kempten.  Mit höchster fachlicher und menschlicher Qualität, mit Professionalität,  mit ganzem Herzen und mit Leidenschaft hatte der Vollblutmusiker die Stadtkapelle von November 1972 bis zum Juli 1996 geleitet und sie zu zahlreichen Erfolgen geführt, auch auf Konzertreisen ins benachbarte Ausland oder in die USA. Stets verstand er es, die Musikerinnen und Musiker zu Höchstleistungen anzuspornen, was nicht zuletzt eine ganze Anzahl von Auszeichnungen bei Leistungswettbewerben belegt. In Anerkennung seiner außerordentlichen Verdienste, gerade auch um die Jugendarbeit, hatte ihn die Stadtkapelle Kempten ebenfalls 1996 zu ihrem Ehrendirigenten ernannt.   

Oberbürgermeister Thomas Kiechle sieht Helmut Müller als einen musikalischen Botschafter weit über Kempten hinaus und spricht von ihm als einer „Ausnahme-Erscheinung“: „Ich habe als Musiker selbst unter dem Dirigat von Helmut Müller gespielt und es immer als etwas Besonderes empfunden, dass er die Noten auf die Musikerinnen und Musiker ganz individuell „zugeschnitten“ hat.

Stadt Kempten, Sing- und Musikschule und Stadtkapelle Kempten bleiben Helmut Müller verbunden.“


Tags:
musik verstorben trauer helmut müller



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Größtes Lebkuchenhaus im Allgäu steht in Memmingen - Das Lebkuchenhaus ist absoluter Besuchermagnet
Das größte Lebkuchenhaus im Allgäu - und mutmaßlich sogar in Deutschland - hat sich zu einem echten Magneten des Memminger Christkindlesmarktes ...
Landrat Weirather dankt langjährigen Ehrenamtlichen - Mitglieder des Roten Kreuz und Malteser im Unterallgäu geehrt
Was wäre das Unterallgäu ohne die Ehrenamtlichen beim Roten Kreuz oder beim Malteser Hilfsdienst? Mit dieser Frage leitete Landrat Hans-Joachim Weirather die ...
Angeblicher Todesfall in Ravensburg - Obdachloser war dann doch wohlauf
Glücklicherweise erwies sich am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr die Mitteilung in einem Notruf, unter der Schussentalbrücke liege ein verstorbener ...
Kostenloses Weihnachtsessen im Oberallgäuer Blaichach - Einsame und Senioren feiern gemeinsam Weihnachten
Für Einsame und Senioren findet auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Weihnachtsessen statt. Allerdings hat sich der Ort geändert. Aus Platzgründen ...
Neujahrstournee des Polizeiorchesters Bayern - Kostenloses Konzerthighlight in Kaufbeuren am 27. Januar
Am 27. Januar 2020 um 19.30 Uhr lädt die Stadt Kaufbeuren zu einem Benefizkonzert des Polizeiorchesters Bayern im Kaufbeurer Stadtsaal ein. Der gesamte Erlös ...
Identität von Leiche an Illerzulauf geklärt - Mann (59) wohnte in Ofterschwang
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Kempten ergaben im Laufe des Nachmittages, dass es sich bei dem Verstorbenen um einen 59-Jährigen aus dem Gemeindegebiet ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Alanis Morissette
Guardian
 
Halsey
Graveyard
 
Kygo feat. Kodaline
Raging
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum