Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Forum in Kempten
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Dienstag, 18. Oktober 2016

Gold für Kempten

Die Stadt Kempten wird als erste bayerische Stadt für ihre Klimaschutzpolitik mit dem European Energy Award in Gold ausgezeichnet

Als erste Stadt in Bayern wurde Kempten mit dem European Energy Award (eea) in Gold ausgezeichnet. Am Festakt im schweizerischen Luzern, wo neben Kempten noch 35 weiteren europäischen Kommunen der eea in Gold verliehen wurde, nahmen für die Stadt Kempten der Beauftragte des Kemptener Stadtrats für Landwirtschaft, Umwelt- und Klimaschutz Richard Hiepp sowie Baureferent Tim Koemstedt teil. Bereits im Vorfeld hatten sich die eea-Organisatoren beeindruckt von den Klimaschutzaktivitäten der zweitgrößten Stadt in Schwaben gezeigt. Oberbürgermeister Thomas Kiechle stellt dazu fest: „Ich sehe es als große Ehre an, dass Kempten als erste Stadt in Bayern den eea in Gold erhalten hat. Diese Auszeichnung betrachte ich gleichzeitig als Verpflichtung, unser umfassendes Engagement für den Klimaschutz mit gleicher Intensität fortzusetzen und gerade auch mit Blick auf kommende Generationen nachhaltig und verantwortungsbewusst zu handeln.“

Seit 2011 nimmt die Stadt Kempten am European Energy Award teil. Es handelt sich dabei um ein europaweites Betreuungsprogramm und Managementsystem für kommunale Energie- und Klimaschutzpolitik. Ziele werden gesetzt, Projekte gestartet und deren Umsetzung überwacht. So lautet das eea-Konzept. Bereits 2012 konnte der damalige Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer den European Energy Award entgegen nehmen, nachdem 60 Prozent aller möglichen Maßnahmen realisiert worden waren. Vier Jahre später sind es bereits 78 Prozent – 75 Prozent sind für die Auszeichnung in Gold nötig.

Mit der Verabschiedung des „Masterplans 100 % Klimaschutz“ hatte sich Kempten 2012 ein ehrgeiziges Ziel gesetzt, nämlich die Treibhausgasemissionen bis 2050 um 95 Prozent zu reduzieren. Der Masterplan bildet seitdem den Rahmen für sämtliche Projekte und Aktivitäten. Und von denen gibt es jede Menge, wie die externen eea-Prüfer bei ihrer Arbeit lobend feststellten: seien es die Energieberatung und die Energieeffizienz-Angebote für Unternehmen, Kampagnen wie „Sanieren mit GRIPS“ für Hausbesitzer oder Initiativen zur Förderung der Radverkehrs.

Dass sich in Kempten beim Thema Klimaschutz so viel bewegt, ist nach Ansicht von Dr. Hans-Jörg Barth vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu, der Kempten im eea-Verfahren betreut, in hohem Maße Thomas Weiß zu verdanken. „Mit ihm besitzt die Stadt einen sehr engagierten Klimaschutzmanager.“ Und das kommunale Energiemanagement, das einen möglichst energieeffizienten Betrieb der städtischen Gebäude zum Ziel hat, sei bei Hans Räth ebenfalls in allerbesten Händen, fügt der eza!-Experte Barth hinzu.

Reichlich eea-Punkte sammelte die Stadt unter anderem auch mit ihrem kommunalen Unternehmen Allgäuer Überlandwerk, das den Ausbau erneuerbarer Energien kräftig vorantreibt und deshalb als Vorzeigeunternehmen in der Branche gilt. Positiv auf die European Energy Award-Wertung wirkte sich zudem die Fernwärmeversorgung zahlreicher Kemptener Unternehmen und Haushalte durch den Zweckverband Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) aus. Letzterer befindet sich ebenfalls in öffentlicher Hand.

Auf diesen Lorbeeren ausruhen kann und wird sich Kempten freilich nicht. In vier Jahren steht der nächste Besuch der internationalen eea-Auditoren an. Sie werden dann untersuchen, ob Kempten bei seinen Klimaschutzbemühungen weiter vorangekommen ist. Barth: „Stillstand gibt es beim Thema Energie nicht – und damit auch nicht beim European Energy Award.“


Tags:
Gold Stadt EEA Kempten



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Die Ergebnisse aus dem Eishockey im Allgäu - Allgäuer Teams größtenteils erfolgreich
Am Freitag hat sich im Eishockey wieder einiges getan. Mehrere Allgäuer Teams mussten ran, die Ergebnisse fielen unterschiedlich aus. Während der ERC ...
1. FC Sonthofen spielt mit beiden Teams am Wochenende - Auswärtsspiel der Ersten in Illertissen - Zweite empfängt Kottern
Beide Sonthofer Fußballmannschaften sind am Wochenende im Einsatz. Beide Teams treffen auf "bekannte Namen". Die erste Mannschaft reist zum ...
Protest-Pause bei Voith-Werk in Sonthofen - Drohende Schließung: Angestellte wollen Standort retten
Mit einer kurzfristigen Arbeitsniederlegung demonstrierten die Beschäftigten von Voith Turbo Systems in Sonthofen am Freitagmittag: "Nicht mit uns!" Sie ...
Versuchter Trickdiebstahl in Lindenberg - Unbekannte versucht Goldring aus Wohnung zu stehlen
Bereits am 15.10. ereignete sich in Lindenberg ein versuchter Trickdiebstahl. Eine Unbekannte verschaffte sich Zutritt zur Wohnung einer betagten Seniorin in der ...
Symbolischer Spatenstich zur Lindauer Gartenschau - Alles rund um den Spatenstich auf der Hinteren Insel
Mit dem symbolischen Spatenstich am Donnerstag beginnen die Baumaßnahmen für die Gartenschau in Lindau 2021. Die Hintere Insel wird zum ...
Bekanntgabe der Klage Ullrich wird nicht beanstandet - Bad Wörishofens Bürgermeister nimmt Stellung zur Thematik
In einer heute veröffentlichten Pressemitteilung äußert sich Bad Wörishofens Bürgermeister Paul Gruschka zur Klage gegen die Stadt Bad ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
DNA feat. Suzanne Vega
Tom´s Diner
 
MÖWE & Daniel Nitt
Lovers Friends
 
George Michael
Somebody To Love [Live]
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum