Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
ESVK
(Bildquelle: ESVK)
 
Kaufbeuren - Keufbeuren
Mittwoch, 6. April 2016

Kaufbeuren überholt Heilbronn im Abstiegskampf

Am  Dienstagabend konnte der ESV Kaufbeuren den Bann brechen und ging als erstes Heimteam in der Serie als Sieger vom Eis. In Spiel 5 besiegte der ESVK die Heilbronner Falken vor 1.395 Zuschauern nach einem harten Fight mit 4:1.



Die Gäste kamen überraschend offensiv in die Begegnung und tauchten gleich zu Beginn mehrmals gefährlich vor Vajs auf. Auf der Gegenseite konnten die Kaufbeurer gleich ihre erste Chance zum 1:0 nutzen als Oppolzer einen 2 auf 1 Konter selbst abschloss und Hartzell im Tor der Gäste zum ersten Mal in einem Heimspiel überwinden konnte. In der Folge waren die Joker die aktivere Mannschaft, allerdings ohne echte Torgefahr auszustrahlen. Kurios wurde es in der Schlussminute, als innerhalb von 26 Sekunden gleich vier Heilbronner auf die Strafbank wanderten und den Jokern eine dreieinhalbminütige doppelte Überzahl bescherten.

Diese konnte zu Beginn des Mitteldrittels Woidtke mit einem Schlagschuss, der Hartzell durch die Schoner rutschte, zum 2:0 verwerten. In der 28. Minute hatten die Falken die bis dahin größte Chance im Spiel, doch den Alleingang von Fiedler parierte Vajs mit Bravour. Der ESVK hätte in der 35. Minute davonziehen können, doch Thomas, der von Baindl im Slot angespielt wurde, scheiterte an Hartzell. In dieser Phase waren allerdings die Gäste aus Heilbronn die spielbestimmende Mannschaft, die auch immer wieder gefährlich vor dem Tor auftauchten, wobei allerdings spätestens bei Vajs Endstation war.

Noch spannender wurde es zu Beginn des Schlussabschnittes, denn in der 43. Minute nutzte Gelke eine Unaufmerksamkeit in der Kaufbeurer Defensive, um Vajs mit einem Rückhandschuss zum Anschluss zu überwinden. Durch diesen Treffer bekamen die Falken nochmal deutlichen Aufwind und konnten viel Druck entwickeln, den Kaufbeurer Schlussmann allerdings kein weiteres Mal überwinden. In der 52. Minute erzielte Burnell mit einem Schuss ins lange Eck die Vorentscheidung. Zwar kämpfen die Heilbronner weiter bis zum Schluss, der einzige Treffer gelang jedoch erneut Burnell, der in der Schlussminute ins verwaiste Tor zum 4:1-Endstand einschoss.

In der anschließenden Pressekonferenz haderte Gästetrainer mit den Gegentoren, die man zu leicht abgegeben habe. "Wir haben heute einiges richtig gemacht, aber eben nicht alles. Kaufbeuren hatte heute den besseren Torwart und hat verdient gewonnen." ESVK-Trainer Krinner bedankte sich zunächst bei den Fans für die Unterstützung. "Das war heute eine schwere Geburt, aber alles was heute zählt, ist der Sieg. Dennoch müssen wir uns am Freitag steigern."


Tags:
kaufbeuren eishockey bundesliga esvk


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sigala
We Got Love
 
Kygo & Miguel
Remind Me to Forget
 
Ronan Keating
Lovin´ Each Day
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum