Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolfoto
(Bildquelle: ESVK)
 
Kaufbeuren
Samstag, 24. Oktober 2020

Kaufbeurer Joker gewinnen Derby gegen Ravensburg 5-3

Die nächste Runde des Get-Ready-Cup, im Rahmen der Vorbereitung auf die bevorstehende Saison, stand am Freitagabend an. Zu Gast in der erdgas schwaben arena waren die Towerstars aus Ravensburg und auch dieses Mal gab es leider wieder ein „Geisterspiel“ ohne Zuschauer vor Ort. Trotzdem wurde das Spiel von zahlreichen Fans über SpradeTV verfolgt und die waren gespannt, welche Fortschritte die Mannschaft bei der Umsetzung der Vorstellungen von Neu-Trainer Rob Pallin gemacht hat. Auf Fabian Voit und Max Lukes konnte bei diesem Test leider nicht zurückgegriffen werden, dafür stießen die Youngster Markus Schweiger und Philipp Krauß zum Team, das Tor durfte Routinier Stefan Vajs hüten.



Munterer Start in der erdgas schwaben arena und die Joker können sich direkt leichte Vorteile erarbeiten. Patrick Reimer prüft als Erster die Fähigkeiten von Jonas Langmann im Tor der Towerstars, aber der DEL Rückkehrer kann parieren. Weiter geht es mit dem ersten Überzahlspiel für die Hausherren nach knapp vier gespielten Minuten. Der ESV setzt sich gut im Angriffsdrittel fest, kommt aber erst nach Ablauf der Ravensburger Strafe zu einer guten Torchance durch Sami Blomqvist, dessen abgefälschter Schuss landet aber am Schoner des Towerstars Keepers. Sieben Minuten sind von der Uhr da zieht Alex Thiel zweimal binnen kurzer Zeit von der Blauen Linie ab, aber noch bleibt der Torjubel aus. Von den Gästen ist bislang wenig bis nichts zu sehen, ein vielversprechender Konter über Robbie Czarnik wird durch den starken Einsatz von Julian Eichinger im Keim erstickt. Dann erstes Powerplay für die Puzzlestädter, weil Joey Lewis beim Check aus Schiedsrichter Sicht zu hart zur Sache geht. Jetzt muss auch
Stefan Vajs sein Können unter Beweis stellen, einen gefährlichen Schuss von Andreas Drindl kann er aber souverän abwehren. In der elften Minute taucht dann Sami Blomqvist frei und zentral stehend vor dem Towerstars Kasten auf, scheitert aber erneut am guten Jonas Langmann. Jetzt spielt nur noch der ESVK und der Großteil der Partie findet im Verteidigungsdrittel der Ravensburger statt. John Lammers und Tyler Spurgeon kommen zu einer Doppelchance und kurz darauf bei erneuter Überzahl der Hausherren liegt erst Patrick Reimer und dann erneut John Lammers die Führung auf der Kelle, aber immer kommt ein Ravensburger Schläger dazwischen. Die Kaufbeurer Überlegenheit zwingt die Towerstars zu Strafen und so fällt der erlösende erste Treffer während eines weiteren Powerplays der Joker. Julian Eichinger schießt in der 17. Minute in Richtung Jonas Langmann, Tobi Wörle fälscht ab und der Schlussmann kann die Scheibe nur noch vorne abwehren, wo Branden Gracel bereits auf sie wartet und zur 1:0 Führung
einnetzt. Auch die letzten Minuten des ersten Drittels gehörten klar den Rotgelben. Philipp Krauß hat dabei noch einmal eine hervorragende Einschussmöglichkeit und wieder kann Langmann klären. Mit einem der wenigen Torabschlüsse der Gäste in Person von Sören Sturm, der aber am Kasten vorbei rauscht, geht es mit der verdienten Joker Führung in die erste Pause.

Der zweite Spielabschnitt beginnt etwas ausgeglichener und der ESV muss sich früh in Unterzahl beweisen. Die Joker überstehen die Strafzeit aber dank konsequenter Arbeit in der Abwehr unbeschadet. Jetzt reißen die Rotgelben die Partie wieder an sich und in Minute 25 hat Tobi Wörle eine perfekte Einschussmöglichkeit aus zentraler Position, scheitert aber an Jonas Langmann. Wenige Sekunden später dann wieder starke Aktion von Tobi Wörle und dieses Mal macht er es besser, überwindet Langmann, das Hartgummi bleibt aber am Pfosten kleben und wird letztendlich von Markus Schweiger zum 2:0 hinter die Linie gedrückt. Die Kaufbeurer machen weiter Druck und kommen kurz nach dem Treffer ins Powerplay, die Towerstars verteidigen aber gut und kommen durch einen Konter angeführt von Robbie Czarnik gefährlich vor den bisher arbeitslosen Stefan Vajs, der aber zum Glück für die Joker auf der Höhe ist und hält. Gefühlt aus dem Nichts fällt der Anschlusstreffer für die Gäste. Olivier Hinse treibt die Scheibe
in den Angriff und legt in die Mitte zu John Henrion, der Vajs mit einem Direktschuss zum 2:1 in der 29. Minute überwindet. Die Rotgelben lassen sich durch den Gegentreffer nicht aus dem Tritt bringen und reißen das Spiel sofort wieder an sich. Die Towerstars stehen unter Druck und werden erneut zu einer Strafe gezwungen. Daniel Oppolzer steht kurz darauf im Powerplay allein vor Jonas Langmann bleibt aber zweiter Sieger. Dann harter Schuss von Ketterer auf Höhe der Blauen Linie, die Scheibe prallt am Keeper ab und Tyler Spurgeon setzt gleich zweimal nach und bringt den Puck dabei zum 3:1 im Tor des EVR unter. Die Hälfte des zweiten Drittels ist vorbei und die 4. Reihe des ESV macht den Towerstars das Leben erstaunlich schwer, wieder fährt Daniel Oppolzer einen Alleingang auf das Gäste Tor, es fällt aber nicht. In Minute 36 dann gleich 4 Minuten Überzahl für die Joker, die in dieser Phase aber zu ungeduldig agieren, Sami Blomqvist lässt einige Chancen liegen die Führung weiter auszubauen.
Auch zu Ende des Drittels steht Jonas Langmann im Brennpunkt, der zum wiederholten Male nicht mit den Abmessungen des Torgehäuses klar kommt und dieses immer wieder bei drohender Gefahr aus der Verankerung hebt. Mit einem harten One Timer von Patrick Reimer in die Fanghand von Langmann geht es in die zweite Pause.

Der letzte Spielabschnitt beginnt für die Joker in Unterzahl, da Denis Pfaffengut eine Strafe absitzen muss. Gute Möglichkeit für die Towerstars und die nutzen sie auch. Der Puck kommt zu Sören Sturm an die Blaue Linie, Schlagschuss und Tor zum 3:2 Anschluss. Eine Minute später kann sich Kaufbeuren nicht aus der Verteidigungszone befreien und die Scheibe landet bei DEL Leihgabe Tim Bender, dieser verlädt Stefan Vajs und plötzlich steht es unentschieden und auch sonst ist die Partie nun völlig ausgeglichen. 44. Spielminute, Sören Sturm muss auf die Strafbank und das Special Team der Joker kommt aufs Eis. Branden Gracel befördert das Spielgerät zu dem im Slot lauernden Tyler Spurgeon und Tor, 4:3 für Kaufbeuren. Direkt drücken die Towerstars auf den erneuten Ausgleich, aber Patrick Reimer spielt bei angezeigter Strafe den sechsten Feldspieler Daniel Oppolzer mustergültig an und der gewinnt endlich mit einem platzierten Schuss sein Dauerduell gegen Jonas Langmann. Nach dem Joker Treffer
stecken die Gäste aber nicht auf, Robbie Czarnik hämmert in EVR Überzahl etliche Male das Hartgummi auf Stefan Vajs, der ESV Goalie bleibt aber Herr der Lage. Das Spiel bleibt schnell und wird immer körperbetonter. Zehn Minuten stehen noch auf der Uhr und es geht hin und her. Erst verzweifelt Sami Blomqvist erneut am starken Langmann, dann auch im Nachsetzen Joey Lewis. Im Gegenzug schießt Olivier Hinse durch die Schoner von Stefan Vajs, aber die Scheibe geht knapp am Gehäuse vorbei. Es gibt noch etliche Chancen auf beiden Seiten, es bleibt aber beim verdienten 5:3 Sieg für die Joker.


Tags:
Eishockey DEL2 Vorbereitung Allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Blanco Brown
The Git Up
 
Train
Drive By
 
Avicii feat. Sandro Cavazza
Without You
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schlange vor Covid-Testzentrum
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum