Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Klinikgebäude in Marktoberdorf (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Ostallgäu - Marktoberdorf
Donnerstag, 28. Juli 2016

Hubert Schmid kauft Krankenhausareal in Marktoberdorf

Neue Wohnbauflächen für die ostallgäuer Kreisstadt

Das rund vier Hektar große Areal der ehemaligen Kreisklinik Marktoberdorf ist nun verkauft worden. Das Areal war durch den Eigentümer Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren in einem europaweiten Bieterverfahren zum Kauf ausgeschrieben worden. Den Zuschlag hat das Bauunternehmen Hubert Schmid aus Marktoberdorf erhalten. Die Gefahr der Rückzahlung von Fördermitteln, welche der Freistaat Bayern noch zu Zeiten des Betriebes gewährt hatte, konnte zwischenzeitlich ausgeschlossen werden. Allerdings musste sich der Käufer notariell zum zeitnahen Abbruch des Klinikgebäudes verpflichten.

Im März 2015 hatte die Stadt Marktoberdorf eine Vorkaufsrechtssatzung für das ehemalige Klinikgelände erlassen. Im Juli 2015 folgte dann zeitgleich mit dem Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Hochwiesstraße“ der Erlass einer Veränderungssperre. Seither war das Areal immer wieder Gegenstand von Gerüchten.

Die Stadt Marktoberdorf und das Bauunternehmen Hubert Schmid haben sich nun auf einen Verkauf eines maßgeblichen Anteils der Fläche an die Stadt Marktoberdorf verständigt. Die Aufteilung der Fläche erfolgt nach Bekanntmachung des noch zu erarbeitenden Bebauungsplanes. Im Gegenzug verzichtet die Stadt auf die Ausübung des gemeindlichen Vorkaufsrechts. Der Stadtrat billigte mehrheitlich den Vertrag in seiner Sitzung am 25.07.2016.

Angesichts der Größe des Areals und der erhöhten Anforderung, was die Umwandlung des ehemaligen Krankenhausgeländes zu Bauland betrifft, haben sich nun zwei starke Partner im Sinne eines Zusammenwirkens von Kommune und Privatwirtschaft auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt.

Die Vertragsparteien sehen dies als eine für beide Seiten vorteilhafte Lösung. Denn auch bei einer Ausübung des gemeindlichen Vorkaufsrechts durch die Stadt hätte nach dem Willen des Gesetzgebers (§ 89 Baugesetzbuch, „Veräußerungspflicht“) bei Weiterveräußerung von Teilflächen der ursprüngliche Käufer bevorzugt berücksichtigt werden müssen.

Statement Firma Hubert Schmid:
Wir sind uns der städtebaulichen Bedeutung dieses Areals bewusst. Die Stadt benötigt natürlich Flächen zur Schaffung von Infrastruktur und Wohnbauflächen für die Zukunft. Das Areal eignet sich bestens für eine Wohnbebauung, die für die Entwicklung der Stadt Marktoberdorf sehr wichtig sein wird.

Es war von Anfang an unser Bestreben mit der Stadt Marktoberdorf auf der Fläche gemeinsam etwas zu verwirklichen.

Ziel der Firma Hubert Schmid ist im Baugebiet Hochwiesstraße die Errichtung von Wohnungen. Dies umfasst sowohl den gehobenen Geschosswohnungsbau als auch Wohnungen für eigene Mitarbeiter.

Als Bauunternehmen vor Ort sind wir spezialisiert für die Bereiche Hochbau, Tiefbau, Abbrucharbeiten und das fachliche Know-How im Bereich Entsorgung und Recycling ist ein wichtiger Faktor für die gemeinsame Zusammenarbeit mit der Stadt Marktoberdorf.

Die kompletten handwerklichen Leistungen unserer Unternehmensgruppe werden überwiegend von ortsansässigen Arbeitskräften und Nachunternehmern aus der Region ausgeführt.

Gerne möchten wir mit unserem Unternehmen in der Stadt und der Region investieren und so auch den entsprechenden Beitrag zum Erhalt der Arbeitskräfte durch Schaffung von attraktivem Wohnraum beitragen.

Statement Stadt Marktoberdorf:
Wir sehen in der Firma Hubert Schmid einen kompetenten Partner, wenn es darum geht, das bisherige Krankenhausareal zeitnah einer zukunftsweisenden Bebauung zuzuführen. Die Stadt bringt die städtebauliche Kompetenz ein, die Firma Hubert Schmid verfügt über weitreichende Erfahrung in der Realisierung von Bauprojekten.

Wir begrüßen es sehr, dass die Firma Hubert Schmid im Baugebiet Hochwiesstraße neben anspruchsvollem Geschosswohnungsbau auch Betriebswohnungen erstellen will. Gerade letzteres trägt zu einer Entlastung des angespannten Wohnungsmarktes im preiswerteren Segment bei und erfüllt dadurch indirekt die Intention des sozialen Wohnungsbaus.

Schließlich war es von Anfang an erklärtes Ziel des Stadtrates, Wohnraum für unterschiedliche Bevölkerungs- und Einkommensschichten zu schaffen, zusätzlich auch erforderliche Infrastruktureinrichtungen (z. B. Kindertagesstätte, Wohnheim für Menschen mit Handicap).

Uns ist bewusst, dass für viele Mitbürger die Krankenhausgeschichte mit vielen Emotionen verbunden ist. „Wir haben damals für den Erhalt unseres Krankenhauses gekämpft und verloren“. Das ist nun mal eine unveränderbare Tatsache und daher müssen wir in die Zukunft blicken.

Bürgermeister Hell: "Nachdem dort keine Menschen mehr geheilt werden können, so sollen dort viele Bürgerinnen und Bürger gut und glücklich wohnen dürfen. Das wird ein ausgezeichneter Platz zum Leben." (pm)


Tags:
klinik wohnungen allgäu hubertschmid



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Kreis und Heime finanziell gut aufgestellt - Jahresrechnung Thema im Kreistag Unterallgäu
Der Landkreis Unterallgäu und seine Seniorenwohnheime stehen finanziell auf sicheren Beinen. Das wurde jetzt in der Sitzung des Kreistags deutlich. Gut entwickelt ...
Fahrplanänderung in der Stadt Kaufbeuren - Mehr Komfort für Berufspendler
Aufgrund der steigenden Fahrgastzahlen durch die Fahrgastoffensive werden zum 15. Dezember auf drei Linien frühmorgendliche Anruf-Sammel-Taxi-Fahrten durch Busse ...
19-Jähriger kommt in Pfronten von der Fahrbahn ab - Junger Mann unterschätzt schneebedeckte Fahrbahn und ist zu schnell
Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneebedeckter Fahrbahn kam am Dienstagmorgen ein 19-jähriger Pkw-Fahrer auf der alten Zeller Straße nach ...
SPD-Füssen mit Statement zur Sitzung - Ortsverein steht weiter zum Erhalt der bestehenden Wohnungen
In einer gemeinsamen Presseerklärung teilte die SPD Füssen ihre Ergebnisse der Sitzung am gestrigen Montag mit. Darin wird noch einmal mit Nachdruck darauf ...
Betrunkener E-Bike-Fahrer in Kempten gestürzt - Ersthelfer ruft Einsatzkräfte, da Mann (59) nicht ansprechbar war
Am 08.12.2019, um 01:10 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten E-Biker in der Füssener Straße, in Fahrtrichtung St.-Mang. Ein aufmerksamer ...
Tödlicher Unglücksfall in Sonthofer Freizeitbad - 4-jähriges Kind verstirbt trotz Reanimation
Am Samstagmittag ereignete sich in einem Freizeitbad in Sonthofen ein folgenschwerer Badeunfall. Ein 4-jähriges Kind konnte trotz laufender Reanimation und ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Charlie Puth
One Call Away
 
Madonna
Sorry
 
Tones and I
Dance Monkey
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum