Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Grund zur Freude gab es beim ERC Sonthofen (Symbolbild)
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christoph Specht)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Samstag, 7. Januar 2017
Ein Bericht von Philipp Dressel

ERC besiegt Landshut durch starke Mannschaftsleistung

Sonthofer Bulls gewinnen mit 4:2

Ein Sieg sollte es heute unbedingt werden für den ERC Sonthofen, wagt man den Blick auf die Tabelle. Nach einer schlechten Vorstellung gegen den EV Lindau musste heute etwas passieren, möchte man doch unbedingt auf Platz 8 in der Tabelle.

Das Spiel begann und Landshut machte sofort Druck, konnte den ERC nach hinten Drängen und so ließen die Landshuter die Scheibe im Angriffsdrittel kreisen. Dazu bewegten sich die Spieler schnell und der ERC braucht erst 5 Minuten um sich dem Tempo anzupassen. Kaum aber hat der ERC Schritt und Tritt gefunden entwickelte sich ein temporeiches Eishockeyspiel welches rauf und runter ging. Bei noch 12:27 Minuten im ersten Drittel  zu spielen konnte der EV Landshut durch einen Abpraller die 1-0 Führung erzielen. (Torschütze: Max Hofbauer) Mit diesem Zwischenstand ging man auch in die Kabine.

Im zweiten Drittel brannte das Eis regelrecht, denn die Bulls auf einmal wie entfesselt, ließen die Scheibe laufen, gingen in die Zweikämpfe, spielten so wie sie es konnten und belohnten sich für ihren Aufwand. Bereits nach 1:10 Minuten machte Benjamin Kronawitter den 1-1 Ausgleich ehe bei noch 12:27 Minuten zu spielen Chris Stanley den 2-1 Führungstreffer besorgte. Doch der ERC war wohl selbst erstaunt von seiner Leistung, so hörte man nach gut 15 Minuten wieder auf mit dem Feuer, das man entfacht hatte und kassierte 55 Sekunden vor Ablauf der Uhr den 2-2 Ausgleich in Unterzahl. (Torschütze: Max Hofbauer)

Im letzten Spielabschnitt ging es wieder hin und her wobei der ERC sich belohnte und in der 51. Minute durch Chris Stanley mit 3-2 in Führung ging. Landshut versuchte nochmal alles, nahm den Goalie vom Eis umso ein 6-5 im Angriff zu schaffen, welches auch fast belohnt wurde. An dieser Stelle ein Lob an den Sonthofer Goalie Patrick Glatzel der die ein oder andere Chance vereitelte und zum Sieg seiner Mannschaft beisteuerte. Landshut wie erwähnt mit einem 6 gegen 5 im Angriff, konnte ihre Chance nicht nutzen, und so war es Chris Stanley der von seinem Tor aus den Puck zum 4-2 ins Tor schlenzte. Zu diesem Zeitpunkt waren noch 57 Sekunden zu spielen. Somit verbuchte die Truppe von Heiko Vogler 3 ganz wichtige Punkte im Kampf um Platz 8 in der Tabelle.

Auf der anschließenden Pressekonferenz blickte der Interims -Trainer des EV Landshut Alexander Serikow auf das Spiel zurück:

„Wir haben gut angefangen, Sonthofen hat im ersten Drittel gut gespielt. Ich fand meine Mannschaft doch etwas besser im ersten Drittel. Haben im zweiten Drittel etwas den Faden verloren, Sonthofen klar besser. Im letzten Drittel war es ein ausgeglichenes Spiel. Hatten eine Menge von Chancen, wie es auch schon so oft in der Saison war. Doch wenn du nur zwei Tore machst, tust du dir schwer ein Spiel zu gewinnen. Wir machen unsere Chancen nicht, dass ist das Hauptproblem der Mannschaft.“

 

Heiko Vogler:

„Ich bin überglücklich, dass wir heute wieder ein gutes, attraktives Eishockey an den Tag gelegt haben. Jeder der  gesehen hat, was wir  gegen Lindau gezeigt haben, weiß das wir besser Eishockey spielen können, der Unterschied war wie Tag und Nacht. Landshut ist eine sehr gute Mannschaft. Wir haben heute das Dritte Mal gegen sie gespielt, zweimal verloren. Haben gewusst was uns heute erwartet, auch mit dem Interimstrainer Herr Serikow, da sie garantiert nicht nur nach Sonthofen  zu fahren um ihre Eier zu schaukeln.“

Des weiteren sagte Heiko Vogler:

„Landshut wird Gas geben, hat das im ersten Drittel gut gemacht. Haben uns darauf eingestellt, im zweiten Drittel waren wir die bessre Mannschaft. Haben dann aber aus unerklärlichen Gründen das Tempo raus genommen und nicht mehr unser Spiel an den Tag gelegt. Landshut kommt dann in Überzahl und macht dann den Ausgleich. Letztes Drittel, ein offener Schlagabtausch, beide Mannschaften mit Chancen aber die Bereitschaft und der Wille waren bei uns heute einfach größer. Um unseren Fans zu zeigen, dass wir Eishockey spielen können. Großer Dank an die Bietigheimer Steelers, die uns heute mit drei Spielern ausgeholfen haben. Besonders hervorheben möchte ich den Andreas Schwarz, der heute nach 6 Monaten sein erstes Spiel nach einem Syndesmosesbandabriss gemacht hat und deswegen zum Spieler des Tages gewählt worden ist.“

Zum Verletzungslazarett:

„Marc Sill wurde erfolgreich operiert. Philipp Messing haben wir mit der gleichen Verletzung wie bei Marc Sill verloren, allerdings braucht er „nur“ 14 Tage Pause. Danach hoffen wir das er die Schulter wieder einigermaßen bewegen kann. Gregor Stein hat heute den Gips abbekommen, wird nächste Woche wieder ins Training einsteigen. Heute haben wir aber leider den Michael Fink verloren, hier gehen wir von einer Gehirnerschütterung aus. Aber aus der Situation müssen wir wieder das beste machen, dass passt zu Sonthofen. Wir fahren jetzt nach Landshut, werden denen 60 Minuten lang das Leben schwer machen und schauen nach denen 60 Minuten was dann dabei raus kommt.“


Tags:
#ercsonthofen #evlandshut #eischoeky #oberliga #saisonendspurt



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Vize feat. Laniia
Stars
 
Alessia Cara
Scars To Your Beautiful
 
Wilson Gonzales
I´m Fallin´
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum