Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
WELTGESCHEHEN
Russland warnt britisches Schiff mit Schüssen und Bomben
Moskau (dpa) - Russland hat nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau zur Warnung eines britischen Kriegsschiffs im Schwarzen Meer Schüsse abgegeben und Bomben abgeworfen. Das Schiff sei am Mittwoch unweit der Halbinsel Krim drei Kilometer weit in russische Hoheitsgewässer gefahren, meldete die Staatsagentur Tass unter Berufung auf das Ministerium.
 
Der ERC Sonthofen muss sich gegen Memmingen 2:3 n.V. geschlagen geben
(Bildquelle: AllgäuHIT | Alexander Fleischer)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Samstag, 21. Oktober 2017

ERC Sonthofen holt einen Punkt gegen Memmingen

Der ERC Sonthofen verliert im Allgäu-Derby der Eishockey-Oberliga vor 1.502 Zuschauern gegen den ECDC Memmingen mit 2:3 (0:2; 0:0, 2:0; 0:1) nach Verlängerung. Nach dem schnellen Führungstreffer der Indians und dem Ausbau auf 0:2 für die Gäste, brauchten die Bulls zu lange für den Ausgleich. In der agierte Memmingen eiskalt und kassiert verdiente zwei Punkte. Die Bulls bekommen immerhin einen Zähler gutgeschrieben.

Tolle Stimmung vor dem traditions- und zuschauerreichen Derby in der Eissporthalle in Sonthofen. Doch schon kurz nach dem Beginn sollten die Fans des ERC in eine Art Schockstarre fallen. Nach 52 Sekunden zieht Patrick Beck den Puck unhaltbar für Bulls-Goalie Glatzel in den Winkel. Das 0:1 machte die großen Pläne mit einem Schlag zunichte. Memmingen abgezockt und cleverer im Spiel, Sonthofen tat sich schwer. Vergessen waren die guten Zusammenspiele aus dem Training. Irgendwie wirkten die Bulls gehemmt. In der 18. Minute ein individueller Fehler auf Sonthofer Seite, die Indians nutzen diesen aus: Dominik Piskor mit dem 0:2 Pausenstand.

Nach vielen Diskussionen auf Seiten der ERC-Fans und mit feiernden Anhängern der Maustadt-Indianer begann das Mitteldrittel. Torschüsse auf beiden Seiten, doch die Torhüter Jochen Vollmer und Krake Patrick Glatzel waren zur Stelle. Besonders fies: Gleich zwei Mal klingelte das Metall bei einem Angriff des ERC Sonthofen, im Gegenzug Memmingen äußerst gefährlich vor dem Tor der Bulls - Es blieb beim 0:2.

Im letzten Spielabschnitt musste doch eine Reaktion kommen, dachten sich die Fans der Bulls. Der ERC baute jetzt mehr Druck auf, Memmingen mit einer Vielzahl an Strafzeiten. Jeweils in Überzahl die Treffer: Chris Stanley in der 45. Minute zunächst zum 1:2 Anschlusstreffer, ehe in der 57. Minute Tyler Wood einen seiner gefürchteten Schlagschüsse zum 2:2-Ausgleich herausholte. Sonthofen kam immer besser ins Spiel, konnte den Sack aber nicht mehr zu machen.

In der Verlängerung zunächst die Oberallgäuer mit der Riesenchance, ehe der Memminger Petr Haluza mit einem halbhohen Schlenzer das Spiel zu seinen Gunsten entschied.

Die Mannschaft des ERC Sonthofen muss die Blockade im Kopf lösen, das System wiederfinden und den Knoten mit einem Sieg platzen lassen. Dann könnte der Grundstein für einen anhaltenden Erfolg gelegt werden. Schon am Sonntagabend in Deggendorf besteht dafür die nächste Chance. (pm)


Tags:
eishockey oberliga derby allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Michael Jackson
Beat It
 
Peter Fox
Haus am See
 
Coldplay
Higher Power
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall bei Aichstetten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Bundesverdienstkreuz
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Polizei sucht Besitzer
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum