Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Hochrainebach durch Öl verunreinigt
09.10.2011 - 11:12
100 bis 200 Liter Heizöl sind im Oberallgäuer Immenstadt offenbar absichtlich in den Hochrainebach eingeleitet worden. Die Feuerwehr errichtete Ölsperren.
In Zusammenarbeit des Wasserwirtschaftsamt, des Bauhofes, der Feuerwehr und der Polizei wurde versucht die Ursache für die Verschmutzung festzustellen. Das Heizöl lief demnach aus der Regenwasserkanalisation in den Hochrainebach. Mit der Überprüfung des Kanalsystems konnte der Bereich noch eingegrenzt werden, ein Verursacher war jedoch noch nicht ermittelbar. Bereits Stunden vor der Mitteilung an die Polizei war dort schon ein Ölgeruch wahrnehmbar.

Da eine Einleitung im Bereich Sonthofener Straße / Blaichacher Straße vermutet wird, werden Anwohner gebeten verdächtige Wahrnehmungen, insbesondere Ölgeruch / Heizöllieferungen, der Polizei Immenstadt zu melden. Derzeit wird von einer eingeleiteten Menge im Bereich von 100 bis 200 Litern Heizöl ausgegangen, ein Schaden am Gewässer ist derzeit nicht einschätzbar.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum