Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Fotos Kommunalpolitischer Austausch Memmingen-Augsburg
(Bildquelle: Alexandra Wehr/ Pressestelle Stadt Memmingen)
 
Memmingen
Freitag, 14. Dezember 2018
Kommunalpolitischer Austausch mit Memmingen
Memmingen und Augsburg wollen engere Zusammenarbeit

Im Städtetag soll das Problem parkender LKW in Wohn- und Gewerbegebieten thematisiert werden und eine neue gesetzliche Regelung für Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen aus Lärmschutzgründen soll angestrebt werden. Dies sind Ergebnisse eines kommunalpolitischen Austauschs zwischen Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder sowie Führungskräften der Stadtverwaltungen im Memminger Rathaus. Der Austausch ist Teil einer Gesprächsreihe zwischen Augsburg und schwäbischen Kommunen, die Oberbürgermeister Gribl als Vorsitzender des Bayerischen Städtetags ins Leben gerufen hat.

Es ist wichtig, dass wir als Kommunen gemeinsam für unsere Interessen eintreten“, betonte Dr. Kurt Gribl. „Um neue gesetzliche Regelungen zu erreichen, braucht es einen gemeinsamen Vorstoß bayernweit und bundesweit.“ „Viele Fragen beschäftigen uns gemeinsam, und wir können mit einer Stimme sprechen“, erläuterte Oberbürgermeister Manfred Schilder.

Um für Anwohner der A7 bei Memmingen den Lärmschutz zu verbessern, wäre eine Geschwindigkeitsbegrenzung ein geeignetes Mittel, betonte Oberbürgermeister Manfred Schilder. Derzeit würden Geschwindigkeitsbegrenzungen jedoch nur aus Sicherheitsgründen festgelegt, nicht wegen Lärmschutzes. Probleme mit parkenden Lastkraftwagen in Wohn- und Gewerbegebieten kennen beide Kommunen, wurde bei dem Austausch deutlich. Dieses Thema will Oberbürgermeister Gribl im Bayerischen Städtetag einbringen.

Thematisiert wurde auch die positive Entwicklung des Allgäu Airports. „In Augsburg sehen wir mit großem Respekt auf die Entwicklung und den Ausbau des Allgäu Airports“, betonte Gribl. Von Seiten der Stadt Augsburg werde man auf den Flughafen zugehen, um das Angebot des Allgäu Airports den Augsburgern näher zu bringen.

Zur aktuellen Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Memmingen-Lindau wollen die Augsburger sich zukünftig verstärkt für eine Elektrifizierung der Strecke Buchloe-Memmingen einsetzen, um eine schnellere Anbindung an Zürich zu erreichen.

Auch im kulturellen Bereich bestehen gemeinsame Interessen. In Memmingen soll das historische Ereignis der Formulierung der Zwölf Bauernartikel im Jahre 1525 als eine der ersten Forderungen nach grundlegenden Menschen- und Bürgerrechten in der Stadt erlebbar und sichtbar gemacht werden. In Augsburg überlegt man Ähnliches zum Hohen Friedensfest, das seit 1650 jährlich am 8. August gefeiert wird. „Wir werden überlegen, wie wir die Zwölf Bauernartikel in das Programm des Hohen Friedensfestes integrieren können“, erklärte Oberbürgermeister Gribl.

Im Bildungsbereich tauschten sich die Vertreter beider Städte über Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Digitalisierung an Schulen aus. Es fehlten vor allem vorgegebene Standards für den pädagogischen Einsatz von Medien. „Wir bleiben im Austausch“, betonte Oberbürgermeister Gribl. (pm)

 


Tags:
Zusammenarbeit Augsburg Memmingen Kommunal



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Betrunken und ohne Führerschein von der A7 abgekommen - Fahrer blieb unverletzt - Fahrzeug schwer beschädigt
Am frühen Samstagmorgen wurde die Autobahnpolizei Memmingen zu einem Verkehrsunfall an der AS Memmingen-Süd gerufen. Der 31-jährige Fahrer eines BMW, der ...
Sarah Knobloch (25) übernimmt CSU-Vorsitz in Immenstadt - Hoffnung auf neuen Schwung und neue Ideen
Einen Generationenwechsel an der Spitze vollzog die CSU-Immenstadt bei ihrer Ortshauptversammlung. Mit Sarah Knobloch übernimmt nun eine 25 Jährige den ...
Parfum im Wert von 10.000 Euro in Memmingen gestohlen - Täter verließen Drogeriemarkt unerkannt
Kurz nach 9 Uhr meldete heute in Drogeriemarkt in der Kramerstraße in Memmingen den Diebstahl einer Vielzahl von Parfum. Demnach haben zwei Unbekannte das ...
Unglück oder Tötungsdelikt im Allgäuer Germaringen - Frau (59) tot in Wohnung aufgefunden
Die Kriminalpolizei Kaufbeuren hat am vergangenen Montag Ermittlungen zu einem Todesfall aufgenommen. Gegen Mittag informierte die Integrierte Leitstelle Allgäu die ...
LOSAMOL in der Kultbox in Kempten - Am 30.03.2019 heißt es wieder Allgäu meets Jamaika! Tickets noch verfügbar
Dialekt singen ist längst eine erlaubte Sache in der deutschsprachigen Musiklandschaft, so durften in den vergangenen Jahren viele Mund-Art-Künstler ...
VWEW Energie verlängert mit Geschäftsführer Fritz - Volles Vertrauen für weitere fünf Jahre
Der Aufsichtsrat der Kaufbeurer VWEW Energie hat den Vertrag mit dem Geschäftsführer Stefan Fritz einstimmig zum 01.05.2020 um weitere 5 Jahre ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
David Guetta, Bebe Rexha & J Balvin
Say My Name
 
Max Giesinger
Zuhause
 
One Man´s Trash
The Restless Kind
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Grüner Aschermittwoch
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Empfang für Selina Jörg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
fridaysforfuture-Demos im Allgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum