Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Souveräne Indians bezwingen Höchstadt
(Bildquelle: ECDC Memmingen)
 
Memmingen
Sonntag, 12. Januar 2014

Memmingen als Spitzenreiter zum Derby

Der ECDC Memmingen fährt am Sonntag erstmals als Tabellenführer der Bayerischen Eishockey-Liga zum Spitzenspiel nach Sonthofen. Die Indians, die seit Wochen an der Spitze stehen, gewannen am Freitagabend ihr Heimspiel gegen den Tabellenneunten, die Alligators aus Höchstadt, ungefährdet und überlegen mit 6:3 (1:1/4:0/1:2). Vor 1.131 Zuschauern erzielten Sebastian Lachner (2), der ECDC-Spieler das Abends, Patrick Zimmermann (3), sowie Andreas Börner die Tore für den Spitzenreiter. Nach dem achten Heimsieg in Folge haben die Memminger inzwischen 59 Zähler auf dem Konto und können selbstbewusst, befreit und ohne Druck in die kommenden Spiele gehen.

Äußerst unglücklich aus Sicht der Hausherren verlief jedoch der Start in die Partie gegen die Alligators aus Mittelfranken. Nach gerade einmal 64 Sekunden war ECDC-Goalie Martin Niemz durch einen Schuss von Höchstadts Patrik Dzemla sichtlich überrascht und die Gäste führten mit 1:0. Nach dem ersten Schock kämpften sich die Indians aber ins Spiel, während beide Fangruppierungen auf den Rängen mit lautstarken Gesängen für eine stimmungsvolle Atmosphäre am Hühnerberg sorgten. Memmingen nun mit Dampf, zunächst scheiterten Michael Polaczek und Al Joanette aber noch aus aussichtsreicher Position an HEC-Goalie Philipp Schnierstein. Nach zwölf Minuten war es aber soweit: Polaczek bediente Sturmkollege Patrick Zimmermann und der besorgte den verdienten Ausgleich für die Rot-Weißen.

So unglücklich das erste Drittel für die Memminger begann, so perfekt war der Start in die zweiten 20 Minuten. Nach 59 Sekunden spielte Martin Hoffman einen Pass von hinter dem Tor direkt auf die Kelle von Sebastian Lachner, und der brachte sein Team erstmalig in Führung. Die Indians blieben nun dran, erspielten sich weiterhin gute Chancen, was sich auszahlen sollte. In der 29. Minute gelang erneut Patrick Zimmermann das 3:1, doch es sollte noch besser kommen. Eine Minute später blockte Andi Neumann in Unterzahl eine Scheibe, die schnappte sich Sebastian Lachner und ging auf und davon. In unnachahmlicher Manier überwand er Schnierstein zum 1:4. Doch noch wollten sich die tapferen Alligatoren nicht aufgeben und erspielten sich, bedingt durch die ein oder andere Nachlässigkeit in der Memminger Deckung, einige gute Chancen, die aber allesamt von Martin Niemz vereitelt wurden. Als Andi Börner eine Minute vor Drittelende dann das 5:1 für die Gastgeber besorgte, war eine Vorentscheidung gefallen und auf den Tribünen blickte man in zufriedene Gesichter.

Im letzten Spielabschnitt gelang den Indians noch ein besonders sehenswerter, weil wunderschön herausgespielter Treffer: Nach einer tollen Kombination mit Michael Polaczek und Al Joanette markierte Patrick Zimmermann das 6:1 und vollendete damit seinen Hattrick an diesem Abend. Es hätten durchaus noch weitere Tore für den Tabellenführer fallen können, doch stattdessen betrieben die Alligators Ergebniskosmetik – auch weil sich bei den Memmingern etwas Leichtsinn einstellte, was ECDC-Coach Jogi Koch überhaupt nicht gefiel. Zweimal HEC-Spielertrainer Daniel Jun stellte den 6:3-Endstand am Hühnerberg her.

Mit diesem Erfolg konnten die Gefro-Indians ein weiteres Mal ihre Spitzenposition verteidigen und stehen nun schon seit über vier Wochen ganz oben in der Tabelle. Am Sonntag reist das Team mit mehreren hundert rot-weißen Fans im Schlepptau zum großen Allgäu-Derby nach Sonthofen und will dort alles probieren, um den favorisierten Gastgebern endlich ein Bein zu stellen. Die nächste Gelegenheit auf einen Derbysieg gibt es dann schon fünf Tage später, am 17.1., wenn sich die Memminger Eishockey-Karawane auf zu den Pirates nach Buchloe macht. Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, 19.1., um 18.30 Uhr gegen den EC Pfaffenhofen statt: Gegen die IceHogs kommt es zur Neuauflage des letztjährigen kleinen BEL-Finales.

Tore:

1.Dr.:

0:1 (01:04) Dzemla (Grau)

1:1 (11:46) Zimmermann (Polaczek, Joanette)

2.Dr.

2:1 (20:59) Lachner (Hoffmann, Schweiger)

3:1 (28:49) Zimmermann (Jainz) 5-4

4:1 (32:00) Lachner (Neumann, Kerber) 4-5

5:1 (38:09) Börner (Zimmermann, Kerber)

3.Dr.

6:1 (42:38) Zimmermann (Polaczek, Joanette)

6:2 (43:32) Jun (Hiendlmeyer) 5-4

6:3 (59:54) Jun (Gulda)

Strafen:

ECDC – 16 + 10 (Neumann) 

HEC – 30 + 10 (Urban) + 10 (Stütz)

Zuschauer: 1131

So spielte der ECDC:

Niemz (60:00), Albl – Hoffmann, Stotz, Schmelcher, Jainz, Tenschert, Neumann, Schirrmacher – Pertl, Polaczek, Zientek, Rott, Kerber, Zimmermann, Krafczyk, Schweiger, Becker, Simon, Lachner, Börner, Joanette


Tags:
memminge memmingen eishockey bayernliga höchstadt sieg


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Pizzera & Jaus
tuansackl
 
Doja Cat feat. Nicki Minaj
Say So
 
Chesney Hawkes
The One And Only
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum