Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
ECDC Memmingen
(Bildquelle: Michael Fanz | AllgäuHIT)
 
Memmingen
Donnerstag, 16. März 2017

ECDC Memmingen auswärts in Waldkraiburg

Der ECDC Memmingen muss am kommenden Freitag zum dritten Spiel der Serie in Waldkraiburg antreten. Nach zwei Partien ist das Halbfinale im Moment ausgeglichen, mit einem Auswärtssieg könnten sich die Maustädter einen ersten Matchball am Sonntag vor heimischer Kulisse sichern.

Zwei tolle Auftritte lieferten die Indianer am vergangenen Wochenende ab, als es zweimal gegen den Oberligisten aus Waldkraiburg ging. Auswärts unterlag man nur knapp in der Verlängerung, ehe man am heimischen Hühnerberg einen überzeugenden Erfolg feiern konnte. Die Stimmung im Memminger Lager ist also durchwegs positiv, auch wenn noch zwei weitere Siege bis zu einem möglichen Finaleinzug von Nöten sind. Aufgrund des fehlenden Heimvorteils müssen die Indianer zwingend einen Auswärtssieg landen, am besten natürlich bereits am Freitag. Nachdem der erste Auftritt in Oberbayern erst in letzter Sekunde verloren ging, zeigen sich die Rot-Weißen vor den kommenden Aufgaben kampfeslustig und wollen den Hausherren das Leben so schwer wie möglich machen.
Die Waldkraiburger, bei denen der starke Angreifer Michael Trox nach seiner Sperre erstmals ins Geschehen eingreift, müssen auf Abwehrchef Andreas Paderhuber verzichten, der sich nach einem Foul an Indians-Verteidiger Jan Jarabek eine Spieldauerstrafe einfing und somit gesperrt ist. Auch hinter Kapitän Kaltenhauser steht laut EHC-Verantwortlichen ein Fragezeichen, doch auch so ist der Kader der Löwen noch immer stark genug, um einen weiteren Heimsieg einfahren zu können. Die Indians hingegen hoffen, dass sich die angeschlagenen Stammkräfte bis Freitag wieder vollständig regeneriert haben, Kapitän Jan Benda nimmt zumindest seit geraumer Zeit wieder am Trainingsbetrieb teil.
Verlassen können sich die Maustädter aber auf jeden Fall auf ihren treuen Anhang, bereits seit Anfang der Woche ist der Fanbus komplett ausgebucht, auch zahlreiche Privatfahrer werden sich darüber hinaus auf den Weg machen, um ihre Mannschaft zu unterstützen. Unterstützung wird dann auch im vierten Spiel am Sonntag wieder notwendig sein, wenn ein Team bereits die Chance hat, mit einem Sieg am Hühnerberg ins Finale einzuziehen (ausführlicher Vorbericht folgt).
Der Kartenverkauf für das Heimspiel am Sonntag (18:30 Uhr) läuft bereits auf Hochtouren, die Verantwortlichen der Indians rechnen mit einer stattlichen Kulisse und verweisen auf die bekannten Vorverkaufs-Stellen, um die Situation an den Abendkassen etwas zu entlasten. Tickets gibt es wie immer bei der Memminger Zeitung, Dietzel‘s Hockeyshop (jeweils Sitz- und Stehplätze) sowie bei Subway Memmingen und der Agip-Tankstelle in Berkheim (Stehplätze). An beiden erstgenannten Stellen sowie der Abendkasse können Dauerkartenbesitzer ihre Karten zu regulären Preisen verlängern lassen, Sitzplätze bleiben bis kurz vor Spielbeginn reserviert.


Tags:
ecdc memmingen eishockey playoffs


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Starley
Arms Around Me (Bad Paris Remix)
 
Nickelback
Rockstar
 
Robbie Williams
Party Like a Russian
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall in Gunzesried-Säge
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum