Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
 
Symbolbild Polizei
(Bildquelle: Allgäuhit / Alexander Fleischer)
 
Unterallgäu - Ottobeuren
Montag, 18. September 2017

Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfällen in Ottobeuren

Am gestrigen Sonntag ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle mit hohem Sachschaden. Hierbei wurden mehrere Personen leicht bis schwer verletzt.

Kreisstraße MM 30 zwischen Memmingen und Heimertingen: In den Mittagsstunden des Sonntag befuhr ein 78-Jähriger die Kreisstraße MM 30 von Memmingen kommend in Richtung Heimertingen. Vermutlich aufgrund seines kläffenden Hundes entschloss er sich anzuhalten und bog hierzu nach links in einen Feldweg ein.
Zu diesem Zeitpunkt kam ein Auto aus Richtung Heimertingen angefahren und konnte einen Frontalzusammenstoß aufgrund des Abbiegevorgangs nicht mehr verhindern. Die Fahrer der beiden Fahrzeuge wurden leicht verletzt und konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Eine Mitfahrerin des Unfallverursachers, welche auf dem Rücksitz saß, wurde allerdings schwerer verletzt und wurde stationär ins Klinikum aufgenommen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro. 

Staatsstraße 2013 zwischen Ottobeuren und Markt Rettenbach: Am Sonntag, 17.09.2017, gegen 17.45 Uhr befuhr eine 23-Jährige die Staatsstraße 2013 von Markt Rettenbach kommend in westlicher Fahrtrichtung. Ein 47-Jähriger befuhr mit seinem Oldtimer die Staatsstraße von Ottobeuren kommen in entgegengesetzter Richtung. An der Kreuzung zur Staatsstraße 2011 (Langenberger Straße) wollte die 23-Jährige nach links abbiegen und missachtete die Vorfahrt des Oldtimer-Fahrers. Es kam zum Frontalzusammenstoß, in dessen Folge der Oldtimer nach rechts geschleudert wurde und in einen dort wartenden Wagen prallte. Die Unfallverursacherin wurde schwer verletzt und mit Verdacht auf innere Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Ihr Beifahrer wurde leicht verletzt. Der 47-jährige Oldtimer-Fahrer erlitt eine Kopfplatzwunde, sein 12-jähriger Beifahrer erlitt massive Gesichtsfrakturen. Er wurde ins Klinikum verlegt. Alle drei Fahrzeuge erlitten einen wirtschaftlichen Totalschaden, wobei der Wert des Oldtimers derzeit nicht abgeschätzt werden kann. Letztendlich wird der Schaden über 50.000 Euro betragen. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. 

(PI Memmingen)

 

 

 

 

 


Tags:
verletzte verkehrsunfälle sachschaden allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Harry Styles
Watermelon Sugar
 
Ed Sheeran
Perfect
 
Josh.
Wo bist du
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum