Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
ERC Sonthofen gegen HC Landsberg, Endergebnis: 8:1
(Bildquelle: ERC Sonthofen)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Sonntag, 16. September 2018
ERC Sonthofen besiegt geschwächte Landsberger
8:1-Erfolg für Oberliga-Truppe aus dem Oberallgäu

8:1 hieß es nach 60 Minuten in der Eissporthalle Sonthofen beim Testspiel der Bulls gegen den HC Landsberg. Vor 381 Zuschauern begannen die Bulls wiederholt sehr verhalten und überließen dem Gegner das Spielgeschehen.

In den ersten 5 Spielminuten war Landsberg das wesentlich agilere Team auf dem Eis und führte bereits nach zwei Minuten mit 0:1 durch Janik Reuß. Landsberg drückte weiter und Sonthofen hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn es nicht noch gleich 0:2 gestanden hätte. Patrick Glatzel im Tor der Bulls verhinderte jedoch schlimmeres. Im weiteren Spielverlauf wachten die Bulls allmählich auf und begannen ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. So war es Franz Mangold in der 10. Minute, der auf Zuspiel von Jaden Schubert den Ausgleich markierte. Fortan übernahm Sonthofen die Kontrolle und erspielte sich einige gute Möglichkeiten zum Torabschluss. In der 12. Minute war es Martin Frolik (Assist Vladimir Kames), der auf 2:1 erhöhte. Weitere gute Einschussmöglichkeiten wurden entweder fahrlässig vergeben oder man scheiterte am Gestänge des Gästetors. Mit 2:1 ging es dann auch in die erste Drittelpause.

Im zweiten Durchgang kamen die Bulls wesentlich besser aus der Kabine und legten los wie die Feuerwehr. Michel Maaßen (Assist Kames / Mangold) erhöhte in der 24. Minute auf 3:1. Weitere gute Gelegenheiten ließen die Bulls liegen. Mitte des zweiten Drittels klappte es dann aber besser: Lukas Slavetinsky (Noack / Sinagl) in der 29. Minute, Martin Guth (Voit, Lucas) in der 31. Minute und wiederum Martin Frolik im Powerplay (Slavetinsky / Sinagl) in der 36. Minute schraubten das Ergebnis auf 6:1 hoch. Landsberg kam in dieser Phase des Spiels kaum noch zu relevanten Torgelegenheiten und wenn, dann war Patrick Glatzel zur Stelle.

Im letzten Drittel dann die stärkste Phase des ERC. Angriff über Angriff rollte nun auf das Tor von Christoph Schedlbauer zu und man merkte den Landsbergern den Kräfteverschleiß nun deutlich an. Nach einer richtig starken Kombination über Slavetinsky und Frolik war es Petr Sinagl, der zum 7:1 traf – sein erstes Tor im Trikot der Bulls. In der 49. Spielminute netzte Manuel Malzer (Slavetinsky / Sinagl) zum Endstand von 8:1 ein. In den letzten 10 Minuten schalteten die Bulls einen Gang runter, was Patrick Glatzel gegen Ende nochmals zu spüren bekam: Landsberg erarbeitete sich nochmals ein paar Torchancen, aber es gab kein weiteres Vorbeikommen am Goalie der Bulls am heutigen Abend.

Alles in allem ging der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätte das Spiel sogar noch höher ausgehen können. Aber auch Patrick Glatzel kommt so langsam in Fahrt und knüpft an die gewohnt starken Leistungen der vergangenen Spielzeiten an.

Am Sonntag, den 16. September, geht die Testspielphase bereits weiter. Um 18:00 Uhr sind die Bulls bei Ligakonkurrent Lindau zu Gast. Das nächste Heimspiel findet kommenden Freitag, 21.09.2018 um 20:00 Uhr wiederum gegen die EV Lindau Islanders statt. (pm)


Tags:
sport allgäu eishockey oberliga



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Piraten treffen auf ersten Bayernligisten - ESV Buchloe empfängt am Freitag Schongau
Mit einem Traumstart sind die Buchloer Pirates am vergangenen Wochenende mit zwei Siegen gegen Vilshofen und Amberg in die Aufstiegsrunde ...
Gründung der BRK Bereitschaft Waltenhofen - Das Rote Kreuz bleibt in der Gemeinde vertreten
In das ehemalige Gebäude der Wasserwacht beim Wertstoffhof in Waltenhofen zieht im Februar die neu gegründete BRK Bereitschaft Waltenhofen ein. Damit bleibt ...
Die Spiele der Bulls am Wochenende - Auswärts in Weiden am Sonntag daheim gegen die Höchstadt Alligators
Am kommenden Freitag führt es die Bulls in der Meisterrunde der Oberliga Süd zunächst nach Weiden. Die Blue Devils stehen derzeit auf Tabellenrang ...
Drei Spiele für den ESV Kaufbeuren in fünf Tagen - Am Freitag gegen den SC Deggendorf
Drei Spiele in fünf Tagen stehen für die Joker in der DEL2 auf dem Programm. Los geht es für die Mannschaft von Trainer Andreas Brockmann mit einem ...
ECDC Memmingen gegen Selber Wölfe - Indians am Freitag zu Gast bei Verfolger Selb
Der ECDC Memmingen tritt am Freitag bei den Selber Wölfen an. In Franken wollen die Indianer dafür sorgen, dass der Abstand auf ihre Verfolger nicht schrumpft. ...
Bahnstrecke Immenstadt-Oberstdorf bleibt doch gesperrt - Alex: Lokbespannte Züge können nicht fahren
Die Deutsche Bahn AG hatte am Mittwochvormittag mitgeteilt, dass die Zugstrecke Immenstadt-Oberstdorf am Mittag freigegeben wird. Ab 12 Uhr sollte der Verkehr auf der ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Max Giesinger
Wenn sie tanzt
 
Jess Glynne
All I Am
 
DJ Snake feat. Justin Bieber
Let Me Love You
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Eingeschneit in Balderschwang
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Vancouver
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Fernpaß/Tirol
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum