Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christoph Specht)
 
Oberallgäu - Sonthofen
Sonntag, 23. Oktober 2016
Ein Bericht von Philipp Dressel

Bittere Derby Niederlage gegen den EV Lindau

Trotz Überlegenheit 4-3 verloren

Der ERC Sonthofen verliert gegen den EV Lindau mit 4-3. Zahlreiche Chancen konnte nicht genutzt werden. EV Lindau bestraft den ERC Sonthofen dann eiskalt und fährt so mit den drei Punkten nach Hause.

Ein guter Beginn des ERC, denn nach einer Minute konnte man sich mit 1-0 in Front bringen. In der Halle zeigt sich Optimismus da die ersten 10 Minuten des ersten Drittels zuversichtlich waren. Kampf, Leidenschaft und die in den letzten Spielen kriselnde Abwehr machte einen soliden Eindruck. Aber der EV Lindau kämpfte sich in die Partie und kam in der 13. Minute zum Ausgleich. So ging es also mit einem 1-1 in die Drittelpause.

Im zweiten Drittel war der ERC spielerisch überlegen, man erarbeitete sich eine hochkarätige Chance nach der anderen, aber de Puck bzw. das "Scheibenglück" war einfach nicht beim ERC, so bestrafte der EV Lindau den ERC 2 Minuten vor Ende  und man ging mit einem 2-1 Rückstand in die Drittelpause.

Im enscheidennden letzten Drittel machte der EV Lindau erst mal das 3-1 und so dachte man das dieses Spiel wohl gelaufen sei. Die Spieler des ERC zeigten aber das sie Moral haben und machten erst den 3-2 Anschlusstreffer, ehe man dann in Unterzahl durch ein schönes Tor durch den Kapitän George Kink auf Vorlage von Marc Sill ausgleichen konnte. Jetzt sollte man meinen die Mannschaft hätte aus der Vergangenheit gelernt doch 9 Minuten vor Ende der Partie machten die Gäste das 4-3 und gingen somit als Sieger vom Eis.

AllgäuHIT-Bildergalerie
ERC Sonthofen - EV Lindau
 
       
 
       
 
           

Gerd Wittmann sagte anschließend, dass diese Niederlage total unnötig und der Sieg an Lindau unverdient ist. Man sei von den Ergebnissen von Lindau gewarnt, konnte aber trotzdem kein positives Ergebnis mitnehmen. Seine Mannschaft nahm er auch noch ins Visier: " zu zerfahrene Spielweise, zu durchsichtig, fehlende taktische Disziplin, Cleverness und zu viele sind offensiv Orientiert."

"Die Abwehr stand gut, bis 2 Minuten vor Schluss." Als Schlüsselszene nannte Gerd Wittmann das Ende des 2. Drittels als man den Check zu langsam ausführt und so das Gegentor zum 2-1 bekommt.

"Positiv war es die knappste Niederlage des ERC in dieser Oberliga Spielzeit, ein Spiel dauert 60 Minuten, dass muss man in die Köpfe rein bekommen", sagte Gerd Wittmann.

 

 


Tags:
#oberliga #eishockey #ercsonthofen #derby



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Alanis Morissette
Guardian
 
Halsey
Graveyard
 
Kygo feat. Kodaline
Raging
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum