Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Die Unglücksmaschine des tödlich verunglückten Familienvaters
(Bildquelle: Polizei Bayern)
 
Allgäu - Kempten
Montag, 9. September 2013

Ölfleck-Serie mit getötetem Motorradfahrer

Polizei stellt bisherige Vorfälle zusammen

Aufstellung der bisher bekannten Vorfälle die im Zusammenhang mit der Ölfleck Serie gesehen werden.

06.04.2007, 88427 Bad Schussenried; Sattenbeuren - Ingoldingen
Am 06.04.2007 mussten bei Bad Schussenried Lkr. Biberach an der Riß auf der LandstraßeL 283 / L284 zwischen Ingoldingen und Reichenbach vier Ölflecken durch den Abwurf von Flaschen durch die Feuerwehr beseitig werden.

Fall 2: 29.04.2007, 86643 Rennertshofen
Auf der St. 2214 befanden sich auf Höhe Km 8,0 und 8,150 zwei Öllachen auf dem Fahrstreifen Richtung Rennertshofen. Das Altöl befand sich in Glasflaschen, welche auf der Fahrbahn zerbrochen waren. Die Glasflaschen waren in kleinste Teile zerborsten. Ein damals 48-Jähriger befuhr mit seinem Krad gegen 17:15 Uhr die St 2214 in Richtung Rennertshofen, kam auf der ersten Öllache bei Km 8,0, welche sich unmittelbar nach einer Kurve befand, ins Rutschen und stürzte. Er wurde bei dem Unfall verletzt. An seinem Motorrad entstand ein Schaden von 4.000 Euro.

Fall 3: 28.10.2007, 89426 Wittislingen, Hausen/Schabringen/Zöschlingsweiler
Am 28.10.2007 wurde gegen 19:15 Uhr die Polizei zu einem Verkehrsunfall mit einem überschlagenen Pkw auf der Strecke zwischen Schabringen und Zöschlingsweiler gerufen. Ein 30-jähriger Mann musste damals von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug, das sich überschlagen hatte mittels der Rettungsschere befreit werden. Bei der Unfallaufnahme wurde als Ursache ein Ölfleck in der Kurve festgestellt. Dabei war eindeutig zu sehen, dass der Pkw mit dem linken vorderen Reifen durch diesen Ölfleck gefahren war ins Schleudern geriet und nach links abkam. Bei diesem Abkommen überschlug sich dann das Fahrzeug und blieb auf dem Dach nach dem Durchbrechen einer Hecke liegen. Bei diesem Überschlag wurde der damals 30-Jährige schwerst verletzt und musste 10 Tage im Krankenhaus stationär behandelt werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass eine Glasflasche mit Altöl auf die Straße geworfen worden war und so diesen Ölfleck verursacht wurde. Wie sich im Nachhinein noch herausstellte, wurden durch den unbekannten Täter weitere 4 Flaschen mit Altöl auf der Strecke von Hausen nach Zöschlingsweiler auf die Straße geworfen, sowie 3 Glasflaschen mit Altöl auf der Strecke zwischen Wittislingen und Ziertheim.

Fall 4: 30.10.2007, 85356 Freising
Auf der Autobahn 92 in Richtung Deggendorf werden im Bereich nach der Anschlussstelle Freising Ost auf dem linken Fahrstreifen kurz vor Mitternacht auf einer Strecke von 1,5 km 12 Ölflecken entdeckt, die durch mit Öl gefüllte zerbrochene Glasflaschen verursacht worden sind. Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten, dass sie ins Schlingern geraten seien. Aufgrund der umgehend eingeleiteten Sperrung des Fahrstreifens kam es zu keinem Verkehrsunfall.

Fall 5: 12./13.04.2008, 88631 Beuron, Leibertingen; 19 Flaschen
Im Zeitraum 12.04.2008 bis 13.04.2008 wurden im Landkreis Sigmaringen von den
Einsatzkräften auf einer Strecke, welche von Leibertingen über die K8217, K8278 sowie
die L277 führte 19 Ölflecken entdeckt, die durch Flaschenwürfe verursacht worden waren. Bei der besagten Strecke handelt es sich um eine besonders bei Motorradfahrern beliebte Ausflugsstrecke.

Fall 6: 21.12.2009, 89420 Höchstädt an der Donau
Im Rahmen der Ermittlungen meldet sich ein Zeuge der angibt, dass am 21.12.09 gegen 05.45 Uhr von ihm beobachtet wurde, wie auf der Staatsstraße 2212 aus einem vor ihm fahrende Fahrzeug mit Anhänger auf einer Strecke von 5 km zwischen Höchstädt und Binswangen ca. fünf Flaschen auf die Fahrbahn geworfen worden sind.

Fall 7: 21.03.2010, 88477 Schwendi, Weihungszell, Regglisweiler;
Am 21.03.2010 wurden bei Schwendi auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Regglisweiler und Orsenhausen an drei Stellen Ölflecken aufgefunden.

Fall 8. 17.04.2011, 87733 Mark Rettenbach / 87724 Ottobeuren
Am frühen Abend des 17.04.2011 ereignete sich auf der Staatsstraße 2013 zwischen Markt Rettenbach und Ottobeuren ein schwerer Verkehrsunfall. Ein damals 37-jähriger Motorradfahrer war auf eine Ölspur geraten und hatte hierdurch die Kontrolle über sein Kraftrad verloren. Im weiteren Verlauf prallte der Mann gegen einen entgegenkommenden Pkw, der von einer damals 60-jährigen Frau gesteuert wurde. Bei dem Unfall erlitt der Mann so schwere Verletzungen, dass er trotz der Bemühungen von Ersthelfern und des alarmierten Rettungsdienstes verstarb. Der Familienvater hinterließ eine Frau und zwei Kinder. Bereits im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der unfallursächliche Ölfleck durch eine vorsätzliche Aufbringung entstanden sein dürfte. Noch am Sonntagabend und am folgenden Montagvormittag wurden in der Region unter anderem mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers insgesamt 10 Ölflecken, davon drei im Bereich der Unfallstelle, auf verschiedenen Straßen aufgefunden. Die Spurensicherung vor Ort, die aufgrund des ungewöhnlichen Falles mit Unterstützung der Kriminalpolizei erfolgte, ergab, dass das Öl von auf der Fahrbahn zerplatzten Glasflaschen stammte.

AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Motorradunfall
 
       
 
             


Tags:
eg ölfleck serie ölflaschen fahrbahn kripo soko motorradfahrer familienvater mord unfall



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Unfallverursacher leistet mehrfach Widerstand - Zwei Polizisten werden verletzt
Am frühen Samstagabend kam es auf der Staatsstraße 2015 zwischen Bad Wörishofen und Schlingen zu einem Auffahrunfall. Ein 33-jähriger Kaufbeurer, ...
Windböe reißt fahrenden Anhänger in Mindelheim um - Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro
Am Samstagmittag kam es auf der B 16 nördlich des Kreisverkehrs Mindelheim zu einem Verkehrsunfall, als ein in Richtung Mindelheim fahrender Pkw mit Anhänger ...
Woringen: Unfallflucht mit erheblichen Eigenschaden - Polizei kann Flüchtigen nicht mehr erwischen
Am gestrigen Samstag, gegen 18:15 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in Woringen, Ortsteil Darast, gegen einen Leitpfosten und mehrere Warnbaken. ...
Sieben verletzte bei Verkehrsunfall im Kempten - Sachschaden in Höhe von über 30.000 Euro
Am Samstagabend reignete sich auf der B19 an der Einmündung zur Oberen Eicher Straße ein Verkehrsunfall mit insgesamt sieben, leichtverletzten Personen. Ein ...
Zwei Verkehrsunfälle aufgrund Glätte - Fahrzeuge kommen von der Fahrbahn ab
Am Freitag gegen 11:30 Uhr kam es zwischen Walzlings und Kimratshofen aufgrund des Schneefalls zu einem Verkehrsunfall mit einem Lkw mit Sattelanhänger. Dieser kam ...
Dank Zeuge Unfallhergang geklärt - Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen in Füssen
Am Freitagmittag kam es in Füssen in der Nähe des Morissekreisels zu einem Verkehrsunfall. Demnach fuhr ein 17-jähriger Füssener mit einem ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
LP
Lost on You
 
Jason Mraz
Have It All
 
OneRepublic
Something I Need
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum