Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
IHK Gebäude
(Bildquelle: IHK Schwaben)
 
Allgäu
Montag, 25. Januar 2016

Gute Noten für das Allgäu bei der jüngsten Standortstudie

140 Unternehmen haben sich beteiligt

Die Unternehmen bestätigen das positive Bild Schwabens aus vorangegangenen Untersuchungen und zeigen aber auch Bereiche mit Optimierungspotential wie die Verkehrserschließung, Breitbandversorgung oder Fachkräfteverfügbarkeit auf. So das Ergebnis der jüngsten Standortumfrage der IHK Schwaben. Auch die Allgäuer Landkreise haben dabei gute Noten kassiert.

Dank der guten Rücklaufquote von schwabenweit fast 16 Prozent kann ein aussagekräftiges Bild auch für die Standorte im Allgäu gezeichnet werden. 140 Unternehmen aus Ober-, Ostallgäu und dem Landkreis Lindau haben sich an der Umfrage beteiligt. Die Unternehmer wurden einerseits gebeten, Aussagen zur Qualität und Bedeutung von 38 Aspekten der Standortwahl zu machen und andererseits wurden ihre Bedürfnisse und Wünsche an die wirtschaftsfördernden Institutionen abgefragt.

Insgesamt geben die Unternehmen im Allgäu ihren Standorten durchwegs sehr gute Bewertungen. 90 Prozent zeigten sich zufrieden oder sehr zufrieden. Fast ein Drittel möchte ihren Standort weiter ausbauen und wird in den nächsten Jahren umfangreiche Investitionen oder Erweiterungen vornehmen.

Gute Noten erhielten vor allem das private Umfeld mit Sport- und Freizeitmöglichkeiten, Angebot an Schulen und Hochschulen und Attraktivität des Wohnumfeldes aber auch das Unternehmensumfeld mit Absatzmärkten, Zulieferbetrieben und Unternehmensnetzwerken. Auch die regionale und überregionale Straßenanbindung erhielt gute Bewertungen, ist aber für die Unternehmen ein außerordentlich wichtiger Standortfaktor und muss daher stets im Fokus der Bemühungen bleiben. Entwicklungspotential und Handlungsbedarf wurde insbesondere bei dem Thema der Verfügbarkeit von Fachkräfte und Personalkosten sowie bei der Verfügbarkeit von schnellem Internet deutlich. Gerade das Angebot an beruflich qualifizierten Fachkräften bekam kritischere Bewertungen, ist aber für die Unternehmen von besonderer Bedeutung.

Wichtig ist der Wirtschaft auch ein gutes Verhältnis zu der Kommunalverwaltung und zügige Genehmigungsverfahren. Im Bereich der Wirtschaftsförderung wünschen sie sich häufig Unterstützung beim Bürokratieabbau, der Suche nach Arbeitskräften und bei der Beratung zu möglichen Fördermitteln.

Dies sind nur einige Ergebnisse der umfangreichen Untersuchung. Den kompletten Auswertungsbericht können Sie unter Dok.Nr. 2719990 im Internetauftritt der IHK Schwaben einsehen. In vielen Punkten kann die IHK die Unternehmen unterstützen. Unter anderem engagiert Sie sich für die Fachkräftesicherung durch die duale Ausbildung und mit einem breiten Weiterbildungsangebot und setzt sich politisch für einen Ausbau der Breitbandnetze und einer wirtschaftsverträglichen Ausgestaltung der Energiewende ein.

(PM)


Tags:
IHK standortstudie bewertung allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Funklöcher bremsen die Allgäuer Wirtschaft - Dr. Andreas Kopton: "Der Leidensdruck ist enorm"
Es gibt erhebliche Lücken im bayerischen Mobilfunknetz. Das zeigen die Ergebnisse einer heute von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger veröffentlichten Messung. ...
44-jährige aus Buchloe zweimal in Online-Falle getappt - Der Betrugsschaden liegt bei 1.500 Euro
Doppelt Pech hatte eine 44-jährige Frau aus Buchloe, die innerhalb von zwei Tagen auf zwei verschiedene Fake-Shops hereinfiel. Mithilfe einer bekannten Suchmaschine ...
European Energy Awards in Lindau überreicht - Mehrere Allgäuer Kommunen für Klimaschutz ausgezeichnet
Kommunen sind wichtige Partner für einen erfolgreichen Klimaschutz. Sie setzen innovative Projekte zur Einsparung von Energie und CO2 vor Ort um. Bayerns ...
IHK Schwaben enttäuscht vom Bürokratieentlastungsgesetz - Gesetz bringt zu wenig Entlastung für die Unternehmen
Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben, zeigt sich enttäuscht vom jetzt verabschiedeten „dritten Bürokratieentlastungsgesetz“ (BEG ...
Letzte Partie der Hinrunde für den FC Memmingen - Uwe Wegmanns Team zu Gast beim FC Augsburg II
Uwe Wegmann ist nicht der Trainertyp, der jammert. Grund dazu hätte er zuletzt genauso wie sein Buchbacher Kollege Markus Raupach gehabt. Der TSV-Coach sprach vor ...
Zertifikatsabschluss im Personalwesen - IHK Akademie Kempten bietet Lehrgänge an
Am 16. Oktober 2019 startet in Kempten der Lehrgang „IHK-Fachkraft Personalwesen“. Interessierte Neu- und Quereinsteiger können sich noch kurzfristig ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
DNA feat. Suzanne Vega
Tom´s Diner
 
Hecht
Besch ready für die Liebi vo mer?
 
Lemo
So wie du bist
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum