Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Eishockey: Knappe Niederlage für EV Füssen gegen Selb
26.10.2012 - 23:31
Der EV Füssen verliert denkbar knapp mit 3 zu 4 gegen die Gäste aus Selb, dabei wäre heute durchaus auch ein Sieg im Bereich des möglichen gewesen.
Im ersten Drittel begannen die Wölfe aus Selb deutlich energischer und präsenter als die Truppe von Dave Rich. Füssen hatte Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Die größte Chance für den EVF gab es nach ungefähr 12 Minuten, als Ziegler einen Querpass von Condra nicht im Tor unterbringen konnte. In der 17 Spielminute dann die Führung für Selb durch Hendrikson, der frei vom Bullypunkt aus trifft. Immer wieder versuchen die Selber das Füssener Spiel durch harte Checks, vor allem gegen Condra, zu zerstören. Condra jedoch bleibt ein ums andere Mal stabil und einmal sieht es sogar aus, als würde der Selber Verteidiger gegen eine Wand fahren.

Im zweiten Drittel wurde das Spiel ruppiger und immer zerfahrener. Es hagelt Strafzeiten, minutenlang sitzt mindestens ein Spieler auf der Strafbank, teilweise sitzen sogar bis zu 6 Spieler gleichzeitig in der Kühlbox. Bei einer Überzahl für Füssen gelingt dann Piwowarzyk das 2 zu 0 für die Gäste nach einem Konter. Das Spiel verliert sich in langen Diskussionen mit dem Unparteiischen, dessen Leistung durchaus kritisiert werden darf. Torchancen sind auf beiden Seiten Mangelware, doch kurz vor Schluss kann Naumann noch auf 1 zu 2 nach einem Torwartfehler des sonst so starken Suvelo verkürzen. Somit ging es mit 1 zu 2 in die Drittelpause.

Im Schlussabschnitt kam der EV Füssen dann energischer aus der Kabine und schon in der 41 Minute gelang dem wiederum überragenden Condra der Ausgleich, als er den Puck über die Schoner, des schon am Boden liegenden Suvelos, lupfte. Danach direkt die Antwort der Gäste, die erneut durch Hendrikson in Führung gehen. Knapp 4 Minuten später erzielt dann erneut Erik Condra den Ausgleich zum 3 zu 3, indem er einen Querpass auf den mitgelaufenen Golts antäuscht, den Puck dann aber dem Goalie durch die Schoner schießt. Doch erneut kann Hendrikson mit seinem mittlerweile dritten Tor die passende Antwort geben und das 4 zu 3 für Selb erzielen. Die Mannen von Dave Rich im Schlussabschnitt jedoch teilweise drückend überlegen und immer wieder auf dem Weg ins Drittel der Selber. Der EVF nach einer Strafe gegen Schneider die letzte Minute noch in Überzahl, doch auch diese konnte nicht genutzt werden, sodass Selb am Ende etwas glücklich mit 4 zu 3 am Kobelhang gewinnt. [Tobias Scheck]

Programmtipp:
Eishockey LIVE, Sonntag ab 17 Uhr auf Radio AllgäuHIT

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum