Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Guten Abend Allgäu
 
 
Ausstellung zum Thema Barrierefreiheit
(Bildquelle: Sylvia Rustler/Landratsamt Unterallgäu)
 
Unterallgäu - Lautrach
Freitag, 10. März 2017
Ortsbegehung in Lautrach
Wie eine Gemeinde barrierefrei wird

Wie wird eine Gemeinde barrierefrei? Um diese Frage ging es jetzt im Landratsamt in Mindelheim. Anja Preuß von der Arbeitsgruppe für Sozialplanung und Altersforschung erläuterte, wie man bei einer Ortsbegehung Hindernisse erkennt. Bürgermeister Reinhard Dorn berichtete, wie Lautrach Barrieren abgebaut hat. Die Vorträge fanden zur Eröffnung der Ausstellung „Die barrierefreie Gemeinde“ statt, die bis 30. März im Foyer des Landratsamts zu sehen ist.

Anja Preuß machte zunächst auf die Bedeutung des Themas aufmerksam. „Zehn Prozent der Bevölkerung sind auf Barrierefreiheit angewiesen“, sagte sie und fügte hinzu: „Dieser Anteil wird aufgrund der demographischen Entwicklung in den nächsten Jahren noch deutlich steigen.“ Wo sich Senioren, Menschen mit Behinderung oder Eltern mit Kinderwagen schwer tun, analysiert man nach ihren Worten am besten bei einer gemeinsamen Ortsbegehung mit den Bürgern. Dabei sollte man zum Beispiel Plätze, Wege, Spiel- und Grünflächen, Bushaltestellen oder öffentliche Gebäude unter die Lupe nehmen und Mängel mit Fotos dokumentieren. Anschließend sollte man diese nach Dringlichkeit gewichten und Strategien zur Beseitigung der Barrieren erarbeiten.

In Lautrach war die Ortsbegehung laut Bürgermeister Dorn ein erster wichtiger Schritt bei der barrierefreien Gestaltung der Gemeinde. Lautrach ist eine von acht Gemeinden im Unterallgäu, die im Rahmen des Kreis-Seniorenkonzepts an einer altersgerechten Quartiers-entwicklung arbeiten. Bei der Begehung gemeinsam mit den Bürgern und ausgestattet mit Rollstühlen und Rollatoren habe man verschiedene „Brennpunkte“ festgestellt, so Dorn. Viele davon habe man mittlerweile entschärft: So seien an 19 Stellen im Ort die Bordsteinkanten abgesenkt worden, was auf ein „überaus positives Echo“ gestoßen sei. Außerdem habe man Stolperfallen beseitigt und zusätzliche Sitzgelegenheiten geschaffen. Daneben werde die Verkehrssicherheit in der Osterrieder Straße verbessert und der Eingang zum Rathaus soll frei von Treppenstufen werden.

Wenn man genau hinsehe, könne man oft mit einfachen Mitteln vieles zum Guten verändern, sagte Landrat Hans-Joachim Weirather. Er freute sich, dass mit der Ausstellung „Die barrierefreie Gemeinde“ eine professionelle Schau ins Landratsamt geholt werden konnte, die ein wichtiges Thema aufgreife. Die Wanderausstellung der Obersten Baubehörde im Bayerischen Innenministerium präsentiert Erkenntnisse aus einem Modellprojekt, bei dem 16 Gemeinden Barrieren beseitigt haben und zeigt das schrittweise Vorgehen bei der Erarbeitung eines gemeindlichen Aktionsplans. Begleitet wird die Ausstellung von den Koordinationsstellen Seniorenkonzept und Inklusion sowie dem Sachgebiet Bauwesen am Landratsamt.

Info: Zu sehen ist die Ausstellung Montag bis Donnerstag von 8 bis 17.30 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr. Weitere Informationen gibt’s im Internet unter www.unterallgaeu.de/ausstellungen

 

 


Tags:
barrierefreiheit stadtbild hindernisse allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Fortschreibung des Nahverkehrs im Unterallgäu - Barrierefreiheit im öffentlichen Personennahverkehr ist ein Ziel
Der öffentliche Personennahverkehr ist sehr komplex. „Dreht man an einem Schräubchen, muss man an vielen anderen Schräubchen ebenfalls ...
Politiker: Bahnhof in Nesselwang ist eine Schande für die Bahn! - Ostallgäuer Landtagsabgeordneter schauen sich alles genau
Der Ostallgäuer Landtagsabgeordnete  Bernhard Pohl (Freie Wähler) hatte Altlandrat und Bezirksrat Johann Fleschhut (Freie Wähler) sowie  ...
Erfolgreiches Osterwochenende für die Allgäu Hunters - Zwei vierte Plätze in der Teamwertung beim Strong Dog Wild & Dirty in der Oberpfalz
Die Allgäu Hunters starteten am Osterwochenende beim Strong Dog Wild & Dirty South in Rieden in der Oberpfalz. Dabei galt es für Mensch und Hund gemeinsam ...
Modernisierung der Sporthalle am Mindelheimer SPFZ - „Kommunalinvestitionsprogramm Schulinfrastruktur“
Die Umkleiden und Sanitäranlagen an der Sporthalle des Sonderpädagogischen Förderzentrums (SPFZ) in Mindelheim sind nicht mehr zeitgemäß. Um ...
Zwei neue Homepages für Kempten - Internetauftritte werden stetig weiterentwickelt
Kempten hat zwei neue Auftritte im Internet: www.kempten.de und www.kempten-tourismus.de Neben einer neuen, frischen Optik gibt es zahlreiche technische Verbesserungen. ...
Drei Leichenbergungen 2017 im bayerischen Bodensee - Lindauer Wasserschutzpolizei stellt Jahresbericht vor
Die Polizeiinspektion Lindau und die Wasserschutzpolizei haben die Unfallstatistik für das vergangene Jahr 2017 veröffentlicht. Demnach haben sich die ...
© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Hecht
Kawasaki
 
Taylor Swift
Shake It Off
 
George Ezra
Paradise
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Vom Allgäu nach Südtirol wandern
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Radtouren im Allgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
ESV Buchloe, Spieler
 
 
 
Radio einschalten