Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Wach durch die Allgäuer Nacht
 
 
Fußballstadion Bodenseestraße in Memmingen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Montag, 17. November 2014
FC Memmingen gelangt ins finanzielle Plus
Fußballverein weist 21.000 Euro aus

Dass Markus Kramer, der Schatzmeister des FC Memmingen, am Abend der Mitgliederversammlung ein grünes Hemd anhatte sollte Symbolcharakter haben. Vor einem Jahr war die Hemdfarbe noch rot, geschuldet dem Minus von über 50.000 Euro, das er damals verkünden musste. Für das Geschäftsjahr 2013/2014 sah es deutlich besser aus.

Trotz stagnierender Zuschauereinnahmen ist es vor allem durch höhere Sponsorenerlöse gelungen, ein Plus von 21.000 Euro auszuweisen. Die Zeichen stehen also auf grün. „Wir sind ein gesunder Verein„ unterstrich Kramer. Der mit seinem gesamten Präsidium und der erweiterten Vorstandschaft wiedergewählte Vorsitzende Armin Buchmann sattelte sogar noch drauf: „Wir stehen so gut da, wie seit der Finanzaffäre vor 1999“. Die Tilgung der langfristigen Verbindlichkeiten läuft, der Fußballclub ist laufend liquide, arbeitet vorausschauend und legt die erforderlichen Mittel schon vorher auf die Seite. Den aktuellen Bankverbindlichkeiten von 146.000 Euro stehen mit dem Vereinsheim auch stille Reserven gegenüber, was (in Wirtschaftskreisen wichtig) zu einem so genannten positiven Eigenkapital führt.  „Eine Viertelmillion Euro ist fällig, bevor hier ein einziger Spieler gegen den Ball tritt“, verriet Buchmann, angefangen von Abgaben bis hin zu den immensen Beiträgen zur Berufsgenossenschaft. Das sei sozusagen das Eintrittsgeld für die Regionalliga. Fast 800.000 Euro Umsatz muss der FCM in jedem Jahr machen, um in der „Bundesliga der Amateure“ mitzumischen. Über die erste Mannschaft wird auch der kostspielige Jugendspielbetrieb und auch die Frauen- und Mädchenabteilung gestemmt. Mit den drei ältesten Jahrgängen in der höchsten bayerischen Liga zu spielen sei im Vergleich mit anderen Amateurclubs auf gleicher Ebene einmalig, stellte Jugendleiter Luis Baumhauer fest. Allerdings wird es immer schwieriger die Jugend-Bayernliga zu halten. Der Radius, aus dem Talente gewonnen werden, wird immer größer. Für Buchmann ein Grund zu hinterfragen, wie künftig die eigene Nachwuchsarbeit gestaltet werden muss. Von den altershalber ausgeschiedenen A-Junioren wechselten heuer nur vier in den Aktivenkader des FCM. Die anderen gingen zu ihren Heimatvereinen zurück oder zu Bayern- und Landesligisten in der Region. „Wir bilden momentan vor allem kostspielig die Fußballer für die Clubs aus dem Umland aus. Es muss das Ziel sein, dass unsere zweite Mannschaft, die U23 wieder aus mehr Spielern aus Memmingen oder der näheren Umgebung besteht“, gibt der Vorsitzende als Hausaufgabe vor, „Leute, die sich mit dem FC Memmingen voll identifizieren“. Gleichwohl verliert der FCM ab den C-Junioren (15 Jahre) immer mehr Talente, die sich schon früh den Nachwuchsleistungszentren der Bundesligisten anschließen, weil sie hier beispielsweise in Sportinternaten noch besser gefördert werden können. In den vergangenen Jahren haben schon so früh gut und gerne 30 Jugendspieler deshalb den Verein verlassen, rechnet Baumhauer vor. Vor nicht allzu langer Zeit gab es den Sprung zu den Bundesligisten erst ab der A- oder B-Jugend. Memmingen selbst bietet aber auch verstärkte Nachwuchsförderung an und ist weiterhin DFB-Stützpunkt. Durch die Arbeit im BFV-Nachwuchsleistungszentrum werden etwa 60 Mädchen und Jungs (Jahrgang 2000 bis 2002) zusätzlich zu den Einheiten in ihren Vereinen von Stützpunkt-Trainern trainiert und für Auswahlmannschaften gesichtet.


Tags:
sport finanzen fcm fußball



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug in Memmingen - Sportlenkrad entwendet
Im Zeitraum vom 22.11.2017, 17:30 Uhr, bis zum 23.11.2017, 04:25 Uhr, wurde in Steinheim, vor der Hofeinfahrt eines freistehenden Einfamilienhauses, ein Auto, BMW, ...
TV-Tipp: 'Ein Sommer im Allgäu' im ZDF-Herzkino - Kampf zurück ins Leben einer Extremkletterin nach Absturz
Nach einem Unfall steht Extremsportlerin Barbara (Jennifer Ulrich) in "Ein Sommer im Allgäu" vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Sie ...
Aufruf des Landratsamts Unterallgäu - Erfolgreiche Sportler für Ehrung melden
Ob im Badminton, Radsport, Reiten, Turnen oder Schwimmen: Auch in diesem Jahr waren wieder zahlreiche Unterallgäuer Sportler bei überregionalen Meisterschaften ...
Stephan Baierl wird neuer Trainer des FC Memmingen - Amtsübernahme von Bernd Kunze zum 1. Januar
Stephan Baierl wird ab 1. Januar neuer Trainer beim Fußball-Regionalligisten FC Memmingen. Dies wurde auf der Mitgliederversammlung des Vereins am Dienstagabend ...
Startschuss für die Aktion Weihnachtstrucker im Allgäu - Johanniter sammeln bis 15. Dezember Hilfspakete für Menschen in Südosteuropa
Nur noch wenige Tage, dann geht es wieder los: Am 25. November fällt der Startschuss für die Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter. Die Hilfsorganisation ...
Stadt Kaufbeuren pflanzt neue Bäume - Neues Grün für die Stadt
Die Gärtner des städtischen Bauhofs in Kaufbeuren sind in diesen Tagen im Pflanz-Einsatz. 35 neue Bäume werden in die Erde gesetzt, die meisten als Ersatz ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Rea Garvey
Wild Love
 
Adel Tawil
Ist da jemand
 
Pitbull
Freedom
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gesundheitstag
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall Berkheim
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Traktor Leubas
 
 
 
Radio einschalten