Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
Kempten
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Dienstag, 21. August 2018
Kemptener Wahrzeichen Burghalde soll erlebbarer werden
neue Ideen für die Neugestaltung

Nachdem die Kemptener Burghalde mit schönem Erfolg zu Ende gegangen ist fordert Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler Alexander Hold nun eine Reaktivierung der Burghalde und die damit verbundene grundlegende Sanierung und Neugestaltung. In einem Antrag unterbreitet er dem Oberbürgermeister Kiechle die Möglichkeiten die zur Verfügung stehen und beantragt Förderung für dieses Projekt. 

Der offene Brief im Wortlaut: 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Kiechle,

gerade eben ist der neue Märchensommer Allgäu auf der Kemptener Burghalde mit einem schönen Erfolg der charmanten Inszenierung des TiK Kempten „Alice im Wunderland… neu erträumt“ zu Ende gegangen. Hier hat das Team um Silvia Armbruster in Kooperation mit dem Tourismus Kempten ein in Deutschland einmaliges Format kreiert, das es zu fördern und weiter zu entwickeln gilt.

Zudem konnten sich die Kemptener Filmnächte in diesem Jahr über außergewöhnlich gute Besucherzahlen freuen. Dabei war die Burghalde sogar dreimal ausverkauft. Diese schönen Veranstaltungen nehme ich zum Anlass, eine seit Jahren von mir und der Fraktion FREIE WÄHLER-ÜP immer wieder erhobene Forderung aufzugreifen:

Es ist an der Zeit, die Burghalde endlich in den Mittelpunkt zu rücken und besser erlebbar zu machen! Diese Forderung ist nun nicht „neu erträumt“, sondern eher eine unendliche Geschichte:

Seit vielen Jahren mahne ich dieses Thema in den Haushaltsberatungen an und nicht zuletzt, Herr Oberbürgermeister,  findet sich diese Forderung in Ihrem 10-Punkte-Programm zur OB-Wahl 2014. Gemeinsam mit den Altstadtfreunden hatten wir, die Fraktion FREIE WÄHLER-ÜP  im Kemptener Stadtrat bereits nach einem Ortstermin im Mai 2015 neben der Beseitigung der unwürdigen Situation im Aufgangsbereich eine Reaktivierung der Burghalde und die damit verbundene grundlegende Sanierung und Neugestaltung gefordert.

Erfreulicherweise gibt es inzwischen einen neuen Spielplatz und auch die größten Schandflecken und Sicherheitsrisiken im Aufgangsbereich wurden beseitigt. Für das weitere Vorgehen ist allerdings eine grundlegende und fundierte Planung mit einem Ideenwettbewerb für die Neugestaltung notwendig. Hierzu gibt es nun einen neuen Ansatz, der auf Initiative der Altstadtfreunde frische Ideen bei vertretbaren Kosten verspricht:

Die Hochschule Augsburg könnte ins Boot geholt werden, um mit Architekturstudenten zunächst eine umfassende Bestandsaufnahme einschließlich einer vollständigen Vermessung der Burghalde durchzuführen. Danach wäre der Lehrstuhl bereit, die Neugestaltung der Burghalde als Semesterprojekt mit den Architekturstudenten anzugehen, so dass eine Art akademischer Wettbewerb eine Vielzahl von frischen und spannenden Ideen für eine Neugestaltung zu erwarten ist.

Durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit könnten zugleich neue Nutzungskonzepte erarbeitet werden. Dieser akademische Wettbewerb hat den Charme, in kurzer Zeit eine Vielzahl von spannenden, fundierten Ideen für die notwendige Neugestaltung der Burghalde quasi frei Haus geliefert zu bekommen. Diese Möglichkeit sollten wir daher beim Schopf packen und der Hochschule alle notwendige Unterstützung zu Gute kommen lassen.

Damit bei den Verantwortlichen der Hochschule Augsburg die praktische Relevanz ihres Projektes und der Wille der Stadt zu einer alsbaldigen Realisierung der Neugestaltung der Burghalde bewusst wird, beantragen wir:

1. der Haupt- und Finanzausschuss möge in seiner nächsten Sitzung deklaratorisch beschließen, dass das Hochschulprojekt der Hochschule Augsburg zur Planung der Neugestaltung und Neunutzung der Burghalde von der Stadt Kempten ausdrücklich begrüßt und unterstützt wird.

2. schon jetzt die erforderlichen Planungskosten in den Haushaltsentwurf 2019 aufzunehmen, um:

  • 2.1.) nach inhaltlicher Prüfung auf Grundlage der Ergebnisse des Hochschulprojektes ein förmliches Planungs- bzw. Wettbewerbsverfahren zur Neugestaltung der Burghalde in Gnag zu setzen und
  • 2.2.) weitere kleinere Sanierungs- und Verbesserungsmaßnahmen an der Burghalde, die die Grundzüge der Neuplanung nicht berühren, bereits im Haushaltsjahr 2019 umsetzen zu können.

für die Fraktion FREIE WÄHLER-ÜP.(pm)

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Hold

 


Tags:
Kempten Burghalde Wahrzeichen Neugestaltung


© 2018 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
ZAYN feat. Sia
Dusk Till Dawn
 
Robbie Williams
Party Like a Russian
 
Hunger
Gravity
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
1. FC Sonthofen - TSV Kottern
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Das Oktoberfest steht bevor
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Mythen um Ernährung
 
 
 
Radio einschalten