Moderator: Manfred Prescher
mit Manfred Prescher
Sendung: AllgäuHIT am Morgen
 
 
drogenkonsum
(Bildquelle: AllgäuHIT | Andreas Reimund)
 
Kempten
Donnerstag, 1. Dezember 2016
Groß angelegte Rauschgiftermittlungen in Kempten
Unterbindung des Drogenhandels in Asylbewerberheimen

Im Zuge eines seit Monaten andauernden Rauschgiftermittlungsverfahrens wurden heute zeitgleich mehrere Wohnungen in Asylbewerberheimen durchsucht. Den acht Hauptverdächtigen wird die Rauschgiftabgabe überwiegend an Minderjährige zur Last gelegt.

Die Wohnungen, die sich aufgeteilt in zwei Kemptener Asylbewerberheimen befanden, wurden heute Mittag durch eine Vielzahl von Polizeibeamten durchsucht. Grundlage hierfür ist ein Strafverfahren, welches seit Sommer dieses Jahres von der Staatsanwaltschaft Kempten und Polizeiinspektion Kempten geführt wird. In dieses sind auch Beamte der Kriminalpolizei, der Operativen Ergänzungsdienste Kempten, des Bayer. Landeskriminalamtes, sowie der Bayer. Bereitschaftspolizei eingebunden.

Diese wurden wieder aufgenommen, nachdem bereits im Februar dieses Jahres ein umfangreiches Verfahren gegen einen 22-jährigen Senegalesen erfolgreich geführt wurde. Er wurde zwischenzeitlich vom Landgericht Kempten zu drei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt, weil ihm eine hohe Anzahl von Drogenverkäufen an Minderjährige nachgewiesen werden konnte. Bereits damals hob Polizeidirektor Günter Hackenberg hervor, dass „seine Beamten einen bedeutenden Beitrag zur Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität leisteten. Insbesondere die Abgabe an Minderjährige wiegt ganz besonders schwer“, so der Kemptener Polizeichef.

Trotz dieses damaligen Ermittlungserfolges erlangten die Beamten erneut Kenntnis vom Rauschgifthandel durch Bewohner zweier Kemptener Unterkünfte, woraufhin gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Kempten im Juli erneut umfangreiche Ermittlungen eingeleitet wurden.
Die bis heute und verdeckt geführten Ermittlungen führten dazu, dass sich acht Männer im Alter von 21 bis 31 Jahren herauskristallisierten, die meist aus den Unterkünften heraus mit Drogen handelten. Abnehmer der großteils geringen Mengen Marihuana waren in aller Regel Jugendliche und junge Erwachsene. Die heutigen Durchsuchungen markieren den Übergang in die offen geführten Ermittlungen gegen die Beschuldigten. 

Mit Stand heute 19 Uhr, sind die Durchsuchungsmaßnahmen noch nicht beendet. Es ergaben sich im Laufe des Nachmittages weitere Erkenntnisse, die Anschlussdurchsuchungen notwendig machten. Daneben wird der Kreis der Beschuldigten erweitert werden müssen. Daher wird erst im Laufe des morgen Tages ein belastbares Ergebnis veröffentlich werden können.

„Wir gehen nicht davon aus, dass wir erhebliche Mengen Rauschgift sicherstellen werden. Uns geht es bei diesem Ermittlungskomplex auch um eine Erkenntnisgewinnung zur örtlichen Rauschgiftszene aber primär um die Unterbindung des Handels, vor allem an Minderjährige“, sagt Günter Hackenberg weiter. 
(PP Schwaben Süd/West, 19 Uhr, ce)


Tags:
Drogen Handel Asyl Polizei



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Haftbefehl gegen 51-jährigen vollzogen - Gesuchter Mann ins Gefängnis gebracht
An einer Tankstelle bei Amendingen kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 2.12.16 die Insassen eines Pkw. Die Polizeibeamten stellten fest, daß ...
Kontrollen im Fernreisebus bringt Straftaten ans Licht - Schleierfahnder mit großem Erfolg
In der Nacht vom Montag auf Dienstag wurde der Fernreisebus mit Ziel Italien von Beamten der Lindauer Schleierfahnder kontrolliert. Dabei stellten sie bei einem ...
Gestohlener Transporter aus Oberstaufen aufgefunden - Kleintransporter und Täter in Zagreb festgestellt
Nachdem am 01.12.16 in der Zeit von 16.15 bis 16.45 Uhr ein weißer Kleintransporter vor dem Haus des Gastes in Oberstaufen gestohlen wurde, konnte Fahrzeug und ...
Passantin durch Fußtritt leicht verletzt - Gruppe junger Männer pöbelte nahe des Forums Kempten
 Gestern gegen 21:30 Uhr pöbelte eine Gruppe junger Männer nahe des Forums wahllos vorbeigehende Passanten an. Anschließend traf die Gruppe dann auf ...
Bundespolizei entlarvt Fälschungen - Migranten in Bussen
Die Lindauer Bundespolizei hat am Samstag (3. Dezember) in einem Reisebus zehn Personen in Gewahrsam genommen. Sie alle verfügten nicht über die erforderlichen ...
Einbrüche in Einfamilienhäuser - Zwei Einbrüche durch bisher unbekannte Täter
Durch bisher unbekannte Täter wurden im Verlaufe des gestrigen Sonntag, 04.12.2016, Einbrüche in zwei Einfamilienhäuser im Stadtteil Steinheim ...
© 2016 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
ALLGÄUHIT WHATSAPP NEWSLETTER
 
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Marit Larsen
Coming Home
 
Fifth Harmony feat. Ty Dolla $ign
Work from Home
 
Major Lazer feat. Justin Bieber & MØ
Cold Water
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
PKW Brandstiftung Mindelheim
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
ERC Sonthofen - EC Peiting
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Eröffnung des AllgäuArt Hotels
 
 
 
Radio einschalten