Moderator: Hits der 70er bis Heute
Sendung: Der AllgäuHIT-MIX
 
 
drogenkonsum
(Bildquelle: AllgäuHIT | Andreas Reimund)
 
Kempten
Donnerstag, 1. Dezember 2016
Groß angelegte Rauschgiftermittlungen in Kempten
Unterbindung des Drogenhandels in Asylbewerberheimen

Im Zuge eines seit Monaten andauernden Rauschgiftermittlungsverfahrens wurden heute zeitgleich mehrere Wohnungen in Asylbewerberheimen durchsucht. Den acht Hauptverdächtigen wird die Rauschgiftabgabe überwiegend an Minderjährige zur Last gelegt.

Die Wohnungen, die sich aufgeteilt in zwei Kemptener Asylbewerberheimen befanden, wurden heute Mittag durch eine Vielzahl von Polizeibeamten durchsucht. Grundlage hierfür ist ein Strafverfahren, welches seit Sommer dieses Jahres von der Staatsanwaltschaft Kempten und Polizeiinspektion Kempten geführt wird. In dieses sind auch Beamte der Kriminalpolizei, der Operativen Ergänzungsdienste Kempten, des Bayer. Landeskriminalamtes, sowie der Bayer. Bereitschaftspolizei eingebunden.

Diese wurden wieder aufgenommen, nachdem bereits im Februar dieses Jahres ein umfangreiches Verfahren gegen einen 22-jährigen Senegalesen erfolgreich geführt wurde. Er wurde zwischenzeitlich vom Landgericht Kempten zu drei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt, weil ihm eine hohe Anzahl von Drogenverkäufen an Minderjährige nachgewiesen werden konnte. Bereits damals hob Polizeidirektor Günter Hackenberg hervor, dass „seine Beamten einen bedeutenden Beitrag zur Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität leisteten. Insbesondere die Abgabe an Minderjährige wiegt ganz besonders schwer“, so der Kemptener Polizeichef.

Trotz dieses damaligen Ermittlungserfolges erlangten die Beamten erneut Kenntnis vom Rauschgifthandel durch Bewohner zweier Kemptener Unterkünfte, woraufhin gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Kempten im Juli erneut umfangreiche Ermittlungen eingeleitet wurden.
Die bis heute und verdeckt geführten Ermittlungen führten dazu, dass sich acht Männer im Alter von 21 bis 31 Jahren herauskristallisierten, die meist aus den Unterkünften heraus mit Drogen handelten. Abnehmer der großteils geringen Mengen Marihuana waren in aller Regel Jugendliche und junge Erwachsene. Die heutigen Durchsuchungen markieren den Übergang in die offen geführten Ermittlungen gegen die Beschuldigten. 

Mit Stand heute 19 Uhr, sind die Durchsuchungsmaßnahmen noch nicht beendet. Es ergaben sich im Laufe des Nachmittages weitere Erkenntnisse, die Anschlussdurchsuchungen notwendig machten. Daneben wird der Kreis der Beschuldigten erweitert werden müssen. Daher wird erst im Laufe des morgen Tages ein belastbares Ergebnis veröffentlich werden können.

„Wir gehen nicht davon aus, dass wir erhebliche Mengen Rauschgift sicherstellen werden. Uns geht es bei diesem Ermittlungskomplex auch um eine Erkenntnisgewinnung zur örtlichen Rauschgiftszene aber primär um die Unterbindung des Handels, vor allem an Minderjährige“, sagt Günter Hackenberg weiter. 
(PP Schwaben Süd/West, 19 Uhr, ce)


Tags:
Drogen Handel Asyl Polizei



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Mann schlägt Frau im Zug höhe Blaichach - Polizei bittet um Hinweise
Am Dienstag gegen 17.00 Uhr meldete ein Zugbegleiter auf der Strecke Immenstadt – Oberstdorf, dass es im Bereich Blaichach einen Streit zwischen einem Mann und ...
Nach Unfall Irrfahrt durchs Gelände in Schwangau - 20.000 Euro Sachschaden entstanden
Am Dienstagnachmittag fuhr eine 54-Jährige auf der Bundesstraße 17 Höhe des Föhrenbergweges zunächst auf einen vor ihr abbremsenden Pkw auf. ...
Polizei fahndet nach Schilderdieb im Oberallgäu - Ortstafeln abmontiert und gestohlen
Die Allgäuer Polizei fahndet nach einem Schilderdieb. Dieser soll in den vergangenen Tagen in zahlreichen Ortschaften im Oberallgäu, so genannte ...
Chefarztwechsel an der Akut Klinik Sonthofen - Internst und Geriater Eric Sontag wird Nachfolger von Dr. Andreas Baumgarten
Nach 30 Jahren erfolgreicher Tätigkeit an der Klinik Sonthofen zieht sich Dr. Andreas Baumgarten (62) auf eigenen Wunsch aus seiner leitenden Funktion als Chefarzt ...
Allgäuer Polizei fahndet nach Bauwagen - Fahrzeug auf Parkplatz wieder verschwunden
Bereits zur Jahreswende 2014/2015, im Zeitraum 24.12.14 bis 01.01.15, war von einem Lagerplatz einer Baufirma in Fischen ein grauer Bauwagen entwendet worden. Am ...
Unfallflucht in Oberstaufen - Schwer verletzter Radfahrer bleibt zunächst unbemerkt liegen
Ein Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht ereignete sich gestern um 14:50 Uhr auf Höhe der Alpe Mohr (Hompessenweg) in Oberstaufen, Ortsteil ...
© 2017 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
ALLGÄUHIT WHATSAPP NEWSLETTER
 
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Adele
Water Under The Bridge
 
Coldplay
Up&Up
 
FlowRag
Dann Kommt Die Musik
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verkehrsunfall A7 UA
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Blaichach/Tanne
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Stadtfest Kempten
 
 
 
Radio einschalten